Wieder Alarm: "Es brennt bei OBI!"

(hcz) Bis zu zwölf Meter in den Himmel loderten die Flammen des Johannisfeuers der "Höhe 308". Und erwartungsgemäß ging bei der Integrierten Leitstelle wieder ein Anruf ein: "Beim OBI brennt's." Doch dieses Jahr rückten keine Löschfahrzeuge an. Neben der korrekten Anmeldung bei den Ordnungsbehörden - wie im Vorjahr - hatte Vorsitzender Christian Gast diesmal zusätzlich die Leitstelle telefonisch vorgewarnt.

Das Feuer werde zur Ehre Johannes des Täufers entzündet, erinnerte Stadtpfarrer Gerhard Pausch. Mit der Bitte an Gott, in uns das "Feuer der Liebe" zu entzünden, segnete der Geistliche die Flammen und die umstehenden Menschen. Im und um das Festzelt des Geselligkeitsvereins saßen die Gäste zusammen. Für die Bewirtung sorgten die Männer der "Höhe 308" mit zweitem Vorsitzenden Horst Fuchs an der Spitze und die Damen um "Höhe 309"-Vorsitzende Rosi Polland.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.