22:26-Niederlage im Kellerduell in Sulzbach
HC-Damen vor schweren Zeiten

Die Damen des HC Weiden gastierten im Kellerduell in der Handball-Bezirksoberliga als Schlusslicht beim Vorletzten HC Sulzbach-Rosenberg II. Beide Mannschaften benötigten einen Sieg. Das glücklichere Ende hatte der HC Sulzbach. Er behielt mit einem 26:22-Sieg die Punkte zu Hause. Der Spielverlauf sah anders aus. Weiden führte nach gutem Start mit 10:5. Kleinere Fehler reichten aus, dass dem HC Weiden die Sicherheit verloren ging und das Spiel nicht mehr rund lief. Trotzdem führten die Gäste zur Halbzeit noch mit 12:11. Trainer Tom Baldauf machte in der Halbzeitpause seinen Damen Mut.

Nach der Pause lief es dennoch schlechter für die Weidener. Sulzbach glich zum 15:15 aus. Bis zur 50. Minute blieb Weiden immer knapp mit ein oder zwei Toren in Führung. Zwei unglückliche technische Fehler hintereinander führten dazu, dass Sulzbach zum 20:20 ausglich. Weiden schaffte es nicht mehr, Kräfte zu mobilisieren und wirkte in der Schlussphase nicht mehr präsent.

So zog Sulzbach am Ende auf 26:22 davon und feierte damit einen deutlichen Sieg. In den Gesichtern des Weidener Trainers und der Spielerinnen spiegelte sich Ratlosigkeit und Enttäuschung wider. Wieder einmal gelang es nicht, das vorhandene Potenzial abzurufen. Die Saison verläuft für den HC Weiden deutlich schlechter als erwartet. Nun geht es in die Weihnachtspause. Mit einer mageren Punkteausbeute von lediglich zwei Zählern, steckt die Mannschaft für längere Zeit im Tabellenkeller fest. Weiter geht es am 10. Januar gegen den TSV Röthenbach.

Tore: Dirnberger 1, Götz 2, T. Rittner 6/2, N. Rittner 4, Hermann 2, Bischoff 1, Rath-Lux 1, Schlosser 3.
Weitere Beiträge zu den Themen: Handball (375)HC Sulzbach-Rosenberg II (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.