2:5-Niederlage
Blue Devils Weiden verlieren intensives Play-off-Spiel in Selb

Foto: Gebert
Sport
Weiden in der Oberpfalz
14.03.2017
6912
0

2:5 haben die Blue Devils aus Weiden das dritte Spiel der Best-of-Five-Play-off-Serie gegen die Selber Wölfe verloren. Damit liegt das Team von Trainer Markus Berwanger 1:2 nach Spielen zurück.

Die Hausherren aus Selb kamen hochmotiviert aufs Eis. Sie erspielten sich in der Anfangsphase eine Flut an Chancen. Bei den Weidenern handelte sich zudem Patrick Schmid bereits in der 4. Spielminute mit einem harten Check an der Bande eine Matchstrafe ein.

In der 12. Minute war es dann Kyle Piwowarczyk, der Philip Lehr im Tor der Devils zum 1:0 überwand. Doch die Führung sollte nicht lange Bestand haben. Quasi im Gegenzug erzielte Ralf Herbst mit einem Hammer von der blauen Linie den 1:1-Ausgleich für die Weidener. Einige Strafzeiten später ging es mit diesem Unentschieden in die Kabine.

Landon Gare markierte in der 23. Spielminute das 2:1 für die Selber. Peter Hendrikson erhöhte in der 32. Spielminute auf 3:1 gegen zu diesem Zeitpunkt überforderte Blue Devils. Die kamen durch Marko Babic in der 39. Spielminute immerhin zum 2:3-Anschlusstreffer. Dass der Rückstand zur zweiten Pause nicht höher ausfiel, war vor allem Philip Lehr im Tor der Blue Devils zu verdanken.

Die Wölfe waren auch im Schlussabschnitt das dominierende Team. Die fast logische Konsequenz: das 4:2 in der 48. Spielminute durch Herbert Geisberger. Und die Selber blieben am Drücker. Landon Gare legte in der 54. Spielminute das 5:2 nach. Damit war dieses äußerst intensive Spiel natürlich entschieden. Einige Strafzeiten später war Schluss.

Beim Spiel am Freitagabend in der heimischen Hans-Schröpf-Arena müssen die Blue Devils somit zwingend gewinnen, wenn ihre Saison noch nicht vorbei sein soll.


Der Liveticker zum Nachlesen:

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.