A-Klasse Ost: Bisheriger Spitzenreiter muss sich mit einem Zähler begnügen - SpVgg Moosbach und ...
SV Waldau büßt alleinige Tabellenführung ein

Ein punktgleiches Führungstrio steht nach dem 6. Spieltag an der Spitze der A-Klasse Ost. Der bisherige Tabellenführer SV Waldau (2./16) kam beim Tabellenvierten in Flossenbürg (4./11) nicht über ein torloses Remis hinaus. Die SpVgg Moosbach (3./16) und der ASV Neustadt/WN (1./16) nutzten die Einbuße, um mit deutlichen Erfolgen gleichzuziehen. Der TSV Waidhaus (14./0) verbleibt auch nach sechs Runden noch ohne Zähler und schon 21 Gegentreffern am Ende der Tabelle. Auch der VfB Thanhausen (12./4) und die dritte Garnitur der SpVgg Vohenstrauß (13./4) rutschten nach Niederlagen in die gefährdete Region ab.

TSV Flossenbürg       0:0       SV Waldau
SR: Josef Ram (DJK Irchenrieth) - Zuschauer: 75

(ale) Trotz der hohen Temperaturen boten beide Mannschaften eine ansehnliche Leistung. Obwohl es auf beiden Seiten einige Torchancen gab, blieb es in einem ausgeglichenen Spiel beim torlosen Remis.

SV Schönkirch       2:0 (1:0)       SpVgg Vohenstrauß III
Tore: 1:0 (12.) Andreas Nickl, 2:0 (76.) Michael Preisinger - SR: Christian Mayerhöfer-Zuschauer: 60

(rüm) Die Heimelf verbuchte einen überzeugenden Erfolg. Gleich zu Beginn erspielte sie sich Chancen. Nach einem schönen Spielzug köpfte Andreas Nickl zur Führung ein. Die Gäste aus Vohenstrauß kamen nicht zwingend vor das Tor. Schönkirch verpasste es, bereits in der ersten Halbzeit das zweite Tor nachzulegen. Nach dem Wechsel scheiterte Helmut Mayer mit einem Kopfball. Besser machte es Michael Preisinger, der mit einem strammen Schuss den zweiten Treffer erzielte. Danach kamen die Gäste nochmals auf, scheiterten jedoch an Jonas Franz im Schönkircher Tor.

VfB Thanhausen       1:2 (0:0)       DJK Letzau
Tore: 0:1 (65.) Stefan Kett, 0:2 (82.) Matthias Meckl, 1:2 (87.) Thomas Franz - SR: Ernst Eschenbecher (SV Pfrentsch) - Zuschauer: 50

(csc) In einer schwachen Partie hatte der Gastgeber die erste halbe Stunde mehr vom Spiel. Hecht traf mit einem sehenswerten Schuss aus 20 Metern nur die Latte. Durch Fehlpässe und individuelle Fehler brachte die Heimelf die DJK immer besser ins Spiel, jedoch waren Torchancen Mangelware. Nach der Pause änderte sich nicht viel. Beide Mannschaften leisteten sich immer wieder Abspielfehler und der entscheidende Pass kam nicht an. Nach einem Schuss aus 16 Metern gingen die Gäste in Führung. Nach einem Konter baute Meckl aus spitzem Winkel die Führung aus. Dem VfB gelang auf kuriose Weise der Anschlusstreffer, bei dem die DJK großen Anteil hatte. In der Schlussphase warf der VfB alles nach vorne und hatte noch die Möglichkeit, wenigstens einen Punkt zu ergattern. Der Sieg für die Gäste war verdient, da sie den größeren Siegeswillen zeigten.

VfB Rothenstadt       1:1 (0:0)       DJK Weiden II
Tore: 0:1 (52.) Christian Fehn, 1:1 (80.) Robert Friedrich - SR: Adolf Binner (SV Raigering) - Zuschauer: 60

(jsf) Die erste Halbzeit verlief relativ ausgeglichen. Die beste Chance hatte Rothenstadt mit einem Lattenschuss. In der zweiten Hälfte erspielte sich Rothenstadt mehrere gute Tormöglichkeiten. Den ersten Treffer erzielten allerdings die Gäste durch Fehn. Nachdem zunächst zweimal das Aluminium den Ausgleich verhinderte, war es Friedrich, der zehn Minuten vor dem Ende zum Ausgleich traf.

SV Wurz       3:1 (2:1)       SV Plößberg II
Tore: 0:1 (8.) Thorsten Haid, 1:1 (19./Foulelfmeter) Manuel Windschiegl, 2:1 (20.) Reinhard Scharnagl, 3:1 (47.) Manuel Windschiegl - SR: Wolfgang Maier (TSV Pressath) - Zuschauer: 35

(ls) In einer ordentlichen Partie kam die Heimelf zu einem hochverdienten Sieg. Sie ließ sich auch vom frühen Rückstand nicht beeindrucken. Binnen drei Minuten drehte sie die Partie zu ihren Gunsten. Zunächst verwandelte Manuel Windschiegl einen berechtigten Foulelfmeter, kurz darauf besorgte Reinhard Scharnagl den Pausenstand. Mit dem 3:1 kurz nach dem Wechsel war die Begegnung gelaufen. In der Folgezeit versäumten es die Gastgeber, ihre Führung weiter auszubauen.

SpVgg Moosbach       5:0 (2:0)       TSV Püchersreuth
Tore: 1:0 (33.) Andreas Zielbauer, 2:0 (38.) Andreas Zielbauer, 3:0 (46.) Andreas Zielbauer, 4:0 (67.) Lukas Rappl, 5:0 (75.) Johannes Rupprecht - SR: Tobias Nickl (VfB Rothenstadt) - Zuschauer: 100

(gi) Im vermeintlichen Spitzenspiel besiegte die SpVgg Moosbach den TSV Püchersreuth klar mit 5:0. Andreas Zielbauer erzielte dabei einen Hattrick. Von der ersten Minute an beherrschte Moosbach Ball und Gegner. Püchersreuth hatte keine einzige klare Tormöglichkeit. Einzige Ausnahme war ein fraglicher Foulelfmeter, der jedoch verschossen wurde. Moosbach hätte das Spiel höher gewinnen können, wenn die vielen klaren Chancen in den ersten 20 Minuten genutzt worden wären.

TSV Waidhaus       1:4 (0:1)       ASV Neustadt/WN
Tore: 0:1 (29.) Valerian Ginder, 0:2 (48.) Sergej Wald, 1:2 (60.) Christoph Schwarzmeier, 1:3 (85.) Sergej Wald, 1:4 (90.) Johann Rausch - SR: Bernhard Grötsch (Eslarn) - Zuschauer: 70

(kaa) Bei hochsommerlichen Temperaturen lieferten sich beide Teams eine Partie auf Augenhöhe. Die Heimelf hatte während der ersten halben Stunde die besseren Tormöglichkeiten. Allerdings führte die erste Torchance der Gäste durch Valerien Ginder nach einem Konter zur Pausenführung. Kurz vor dem Seitenwechsel jagte Jakub Suransky den Ball über die Latte. Unmittelbar nach Wiederanpfiff landete ein abgefälschter Schuss von Sergej Wald zur vermeintlichen Entscheidung in den Maschen. Nachdem zunächst Christian Karl eine Torchance nicht verwertete, gelang Christoph Schwarzmeier nach einer Traumkombination der Anschlusstreffer. Nun lag der Ausgleich in der Luft. Kurz vor Schluss entschieden die Gäste mit zwei weiteren Treffern die Partie. Die Heimelf verkaufte sich gut und hätte einen Punkt verdient gehabt.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Regionalsport (12984)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.