A-Klasse Ost: Keine Veränderungen an der Spitze - Vohenstrauß III verlässt den Relegationsplatz
Favoriten bleiben in der Spur

(af) Das Führungsquintett in der A-Klasse Ost ging konzentriert zu Werke und leistete sich ausnahmslos keinen Ausrutscher. Der ASV Neustadt (1./24) bleibt weiter in der Pole Position vor dem SV Waldau (2./22) und der SpVgg Moosbach (3./21). Die beiden Verfolger holen am Mittwoch das am 13. September wegen einer Verletzung des Waldauer Torwarts abgebrochene Spiel nach. Mit 19 Zählern folgen der SV Schönkirch (4.) und der TSV Flossenbürg (5.). Die SpVgg Vohenstrauß III (10./10) verließ den Relegationsplatz durch den 1:0-Sieg beim SV Wurz (8./12).

TSV Flossenbürg       4:1 (2:1)       VfB Thanhausen
Tore: 0:1 (20.) Wolfram Richtmann, 1:1 (23.) Pius Stahl, 2:1 (40.) Christoph Birkner, 3:1 (58.) Sandro Wagner, 4:1 (70.) Sandro Wagner - SR: Johann Grünauer - Zuschauer: 110

(ale) Zu Beginn der Partie ergaben sich kaum Chancen auf beiden Seiten. Die Gäste gingen früh durch Richtmann in Führung. Im Gegenzug glich Pius Stahl durch einen schönen Schuss aus 16 Metern aus. Der TSV erhöhte noch vor dem Wechsel durch Christoph Birkner auf 2:1. Nach der Pause spielte nur noch die Heimelf. Nach sehr guter Vorarbeit von Fabian Kunz vollendete Sandro Wagner. Kurz darauf war es erneut Wagner der im Alleingang die Abwehr aushebelte, und zum Endstand traf.

SpVgg Moosbach       3:0 (0:0)       DJK Letzau
Tore: 1:0 (53.) Georg Strahberger, 2:0 (73.) Michael Singer, 3:0 (75.) Michael Bauer - SR: Hans Fischer (TSV Tännesberg) - Zuschauer: 80

(gi) Moosbach begann die ersten zehn Minuten gut. Danach verflachte das Spiel. In der zweiten Spielhälfte legte die Heimelf los und ging durch Georg Strahberger in Führung. Moosbach legte nach und Michael Singer erhöhte auf 2:0 (73.). Nur zwei Minuten später stand es 3:0 durch Michael Bauer. Jetzt schaltete Moosbach zurück, das Match plätscherte bis zum Schlusspfiff dahin. Moosbach war der verdiente Sieger, da sich die Gäste in 90 Minuten nicht eine gefährliche Torchance erspielten.

TSV Püchersreuth       1:3 (0:1)       ASV Neustadt
Tore: 0:1 (8.) Valentin Gert, 0:2 (46.) Valentin Gert, 0:3 (63.) Valentin Gert, 1:3 (90.+1/Foulelfmeter) Josef Kellner - SR: Karlheinz Klein sen. (Weiden) - Zuschauer: 130

(lng) Einen aufgrund der effektiven Chancenverwertung und der größeren Spielanteile verdienten 3:1-Sieg holte sich der Tabellenführer. Gleich in der Anfangsphase sorgte Valentin Gert mit einem Flachschuss knapp neben den Pfosten für die Führung. Einen schweren Fehler gleich nach Anstoß zur zweiten Halbzeit nutzte erneut Valentin Gert zum 2:0. Bei seinem dritten Treffer staubte Gert nach einem Eckball ab. In der Folgezeit konnte TSV-Keeper Thomas Burkhard gleich zweimal einen höheren Rückstand für die Gastgeber verhindern. In der Nachspielzeit sorgte Josef Kellner mit einem verwandelten Elfmeter für Ergebniskosmetik.

SV Plößberg II       2:5 (1:1)       SV Waldau
Tore: 0:1 (2.) Tobias Guber, 1:1 (35.) Andreas Reichl, 1:2/1:3 (49./54.) Tobias Guber, 2:3 (56./Foulelfmeter) Roman Herman, 2:4/2:5 (69./75.) Alexander Wolfrath - SR: Bernhard Grötsch (Eslarn) - Zuschauer: 40

(svp) Nichts zu ernten gab es für die zweite Mannschaft des SV Plößberg gegen den Tabellenzweiten. Auch wenn sich die junge Plößberger Truppe redlich bemühte, die Gäste waren einfach das abgeklärtere Team. Sie hatten mit dem dreifachen Torschützen Tobias Guber den Matchwinner in ihren Reihen.

TSV Waidhaus       0:1 (0:1)       VfB Rothenstadt
Tor: 0:1 (34.) Patrick Schachtmann - SR: Waldemar Reil (Weiden) - Zuschauer: 43 Besonder Vorkommnisse: (93.) Christoph Schwarzmeier (TSV) scheitert mit einem Foulelfmeter an Torwart Daniel Fijalkowski

(kaa) In einer von beiden Seiten schwach geführten Partie entführten die Gäste glücklich drei Punkte. Nach zwei vergebenen Chancen der Heimmannschaft kamen die Gäste mit ihrem ersten Torschuss zum Führungstreffer. Patrick Schachtmann erzielte mit einem Sonntagsschuss unter die Latte das 0:1. Nach dem Wechsel spielte der TSV permanent auf das VfB-Tor. Einen Kopfball von Michael Vogl konnte der Gästetorhüter mit einem Reflex abwehren. In der 80. Minute hatte Christoph Schwarzmeier den Ausgleich auf dem Fuß, die Gäste schlugen den Ball jedoch von der Linie. In der Nachspielzeit scheiterte Christoph Schwarzmeier mit einem Foulelfmeter am Gästetorwart.

SV Schönkirch       2:0 (0:0)       DJK Weiden II
Tore: 1:0 (78.) Felix Lindner, 2:0 (87.) Adrian Franz - SR: Reinhard Marschik (SV Kohlberg) - Zuschauer: 70

(rüm) In der ersten Hälfte gab es auf beiden Seiten wenige gute Tormöglichkeiten. Schönkirch hatte mehr Ballbesitz, war jedoch nicht zwingend genug. Die Gäste versuchen es durch schnelle Konter. Nach dem Wechsel hatte der SVS in der 48 Minute die Möglichkeit zur Führung, man scheiterte jedoch am Torwart. Besser machte es Felix Linder, als er mit einem Kopfball den DJK-Torwart überwand (78.). Den Schlusspunkt setzte Adrian Franz, der frei stehend sicher zum 2:0 verwandelte.

SV Wurz       0:1 (0:1)       Vohenstrauß III
Tor: 0:1 (30.) Stefan Schmid - SR: Johannes Zintl (TSV Reuth) - Zuschauer: 30

(af/ls) Einen Rückschlag musste der SV Wurz hinnehmen. Über die gesamte Spielzeit hatte der Gastgeber deutlich mehr Spielanteile, aber vor dem Tor agierte er viel zu harmlos. Die Gäste gingen nach einer halben Stunde mit ihrer ersten Möglichkeit in Führung. Diesen knappen Vorsprung verteidigten die Vohenstraußer mit Geschick und etwas Glück bis zum Schlusspfiff.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Regionalsport (12984)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.