A-Klasse West: Siegesserie des Spitzenreiters hält an - Tabellenletzter TSV Neunkirchen immer ...
DJK Neustadt II gibt weiter den Ton an

Auch am fünften Spieltag der A-Klasse West riss die Siegesserie der DJK Neustadt II (1./15) nicht. Mit dem 2:0 über den SV Neusorg II (12./3) behauptete sie den Platz an der Tabellenspitze. Die Verfolger SV 08 Auerbach II (2./13) und SV Grafenwöhr II (3./12) bleiben aber dran. Zum ersten Saisonsieg kam der TSV Erbendorf II (9./4) mit einem deutlichen 7:2-Erfolg über Schlusslicht TSV Neunkirchen (14./1). Der SC Eschenbach II (10./4) verfehlte den ersten Dreier gegen den TSV Kirchendemenreuth (4./11) und teilte die Punkte mit dem Tabellenvierten.

SC Eschenbach II       1:1 (0:0)       Kirchendemenreuth
Tore: 1:0 (48.) Miralem Kovacevic, 1:1 (84.) Mathias Höcherl - SR:Wolfgang Amtmann (SV Grafenwöhr) -Zuschauer:80

(sct) Zum vierten Mal in Folge spielte die SCE-Reserve unentschieden. Die Hausherren hatten in Halbzeit eins mehr Spielanteile, nur der Torerfolg blieb aus, so dass es torlos in die Pause ging. Drei Minuten waren im zweiten Abschnitt gespielt, als Kapitän Max Koller auf Miralem Kovacevic durchsteckte und dieser dem Gästetorwart keine Chance ließ. Die Rot-Schwarzen waren zunächst weiterhin spielbestimmend. Sieben Minuten vor Ende kam der TSV durch einen Kopfballtreffer zum Ausgleich. In der letzten Minute wäre ihm fast der Siegtreffer gelungen, doch Höcherl schob am leeren Tor vorbei.

SV Neusorg II       0:2 (0:1)       DJK Neustadt II
Tore: 0:1 (34.) Julian Üblacker, 0:2 (90.) Julian Üblacker - SR: Egon Wimbauer (Arzberg) - Zuschauer:35

(ndi) Über eine halbe Stunde hielt die Heimelf den Tabellenführer in Schach, ehe Gästestürmer Üblacker den Führungstreffer erzielte. Zuvor hatte der DJKler Kastl einen Elfmeter verschossen. Neusorgs Reserve leistete Widerstand gegen den Favoriten und erledigte seine Abwehrarbeit mit tollem Einsatz. Im Angriffsspiel fehlte jedoch das Durchsetzungsvermögen, so dass sich keine echte Torchance für die Heimelf bot. Vielmehr machte in der Schlussminute wiederum Üblacker mit seinem zweiten Treffer den Deckel drauf. Der Sieg für die Gäste ging in Ordnung.

TSV Neunkirchen       2:7 (1:4)       TSV Erbendorf II
Tore: 0:1 (5.) Marco Kunz, 1:1 (16.) Dominik Weidner, 1:2 (26.) Christian Kraus, 1:3 (38.) Jan Tanner, 1:4 (42.)Bernhard Kastner, 1:5 (50./Foulelfmeter) Christian Kraus, 2:5 (55./Foulelfmeter) Matthias Bauer, 2:6 (68.) Martin Lehner, 2:7 (81.) David Frischholz - SR:Hans Fischer -Zuschauer:45 -Gelb-Rot:(71.) Sebastian Staufer (Neunkirchen)

(geb) Die Gastgeber hatten sich viel vorgenommen, gerieten aber nach fünf Minuten in Rückstand. Nach 16 Minuten gelang Dominik Weider der verdiente Ausgleich. In der Folge machten die Gastgeber das Spiel. Erbendorf ging in der 26. Minute durch einen Abwehrfehler wieder in Führung. Damit nahm das Unglück für die Heimelf seinen Lauf, denn die Gäste erhöhten auf 1:4. In der zweiten Halbzeit waren fünf Minuten gespielt, als Erbendorf per Foulelfmeter das 1:5 erzielte. Matthias Bauer gelang zwei Minuten später das 2:5 per Foulelfmeter, ehe die Gäste durch ihre Treffer sechs und sieben den auch in dieser Höhe verdienten Endstand gegen eine stellenweise desolat wirkende Heimelf herstellten.

SpVgg Neustadt/K.       3:1 (1:0)       SVSW Kemnath II
Tore: 1:0 (30.) Stefan Bauer, 1:1 (50.) David Schmidt, 2:1 (57.) Stefan Pühl, 3:1 (74.) Dominic Dollhopf - SR:Reinhard Marschke (SV Altenstadt/WN ) -Zuschauer:40 -Besonderes Vorkommnis:(85.) Tobias Schraml (SpVgg Neustadt/K.) verschießt Foulelfmeter

Neustadt bestimmte von Beginn an das Spiel und setzte die Gäste unter Druck. Es dauerte aber bis zur 30. Minute, ehe Stefan Bauer einen schnellen Angriff mit der Führung für die Heimelf abschloss. Nach der Halbzeit suchte die SpVgg eine frühe Entscheidung. Nach einem Freistoß kassierte man den Ausgleich. Danach machte Neustadt noch mehr Druck. Kemnath hatte bei Kontern die ein oder andere gute Möglichkeit. In der 57. Minute brachte Stefan Pühl die SpVgg wieder in Führung. Danach versuchten die Neustädter, das Ergebnis zu verwalten. Dominic Dollhopf machte den Sieg perfekt (74.). Neustadt vergab kurz vor Spielende einen Foulelfmeter.

SV Grafenwöhr II       5:1 (2:0)       SpVgg Trabitz
Tore: 1:0 (36.) Denis Miles, 2:0 (41.) Ronny Bäske, 3:0 (53.) Denis Miles, 4:0 (65.) Christopher Fellner, 5:0 (82.) Ronny Bäske, 5:1 (85.) Michael Wolf - SR:Max Reichl -Zuschauer:60


Tore: 1:0 (34.) Sebastian Waldmann (Foulelfmeter), 2:0 (60.) Sebastian Waldmann, 3:0 (84.) Sergej Petrov, 4:0 (90.) Cesar Cavazos - SR:Enes Özbay -Zuschauer: 30

(iff) Die ersten 20 Minuten waren geprägt von einem gegenseitigen Abtasten ohne Höhepunkte. Danach nahm die Heimelf das Spiel immer mehr in die Hand und kam zu Tormöglichkeiten. Waldmann eröffnete per Foulelfmeter den Torreigen. Nach der Pause war es erneut Waldmann, der auf 2:0 stellte. Petrov in der 84. und Cavanzos in der 90. Minute stellten den Endstand her. Der Gast hatte kaum nennenswerte Chancen. Bei konsequenterer Verwertung der Tormöglichkeiten hätte das Ergebnis noch höher ausfallen können.

SV 08 Auerbach II       1:0 (0:0)       Kirchenthumbach II
Tore: 1:0 (88.) Tobias Altmann - SR:Klaus Gilch -Zuschauer:100

(sht) Zwei nahezu gleichwertige Mannschaften neutralisierten sich in der ersten Hälfte. Die optischen Vorteile konnten die Gastgeber nicht in Chancen ummünzen. Nach der Pause erhöhten die Gastgeber den Druck zwar, doch zwingende Chancen blieben Mangelware. In der 55. Minute verwandelte Altmann aus 10 Metern, doch der Schiedsrichter entschied auf Abseits. Es schienen sich alle mit dem Remis abgefunden zu haben, als Deinlein per Kopf auf Altmann ablegte und dieser aus 10 Metern zum 1:0- Endstand traf (88.) .
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Regionalsport (12984)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.