Abschluss für Weidener Kegler
Gut Holz will in Fürth nachlegen

Michael Gesierich und seine Teamkollegen von Gut Holz SpVgg SV Weiden wollen das Jahr 2015 mit einem Auswärtssieg abschließen. Bild: hfz
Sport
Weiden in der Oberpfalz
19.12.2015
54
0

Ein für beide Mannschaften gleichermaßen wichtiges Spiel bestreiten am Samstag (12 Uhr) der SKK Viktoria 1921 Fürth und der SKC Gut Holz SpVgg Weiden. Der Sieger kann relativ gelassen ins neue Jahr gehen, der Verlierer hat in Sachen Klassenerhalt der 2. Kegler-Bundesliga ernsthafte Sorgen.

Heimsieg veredeln


Mit einem Auswärtssieg das Jahr 2016 beschließen, das haben sich die Weidener Zweitliga-Kegler deshalb vorgenommen. Nachdem die Weidener die letzten vier Hinrundenspiele alle in den Sand gesetzt hatten, konnte zum Rückrundenstart am vergangenen Samstag der Schalter umgelegt werden und mit 7:1 gegen Victoria Bamberg II ein klarer und wichtiger Sieg eingefahren werden. So richtig wertvoll wird dieser Heimsieg aber erst, wenn am Samstag gegen den punktgleichen Mitkonkurrenten Viktoria Fürth auswärts nachgelegt wird.

Die Franken schafften im Vorjahr um Haaresbreite den Klassenerhalt und kämpfen auch in dieser Saison wieder gegen den Abstieg. Dass die Gäste aus der Oberpfalz ähnliche Sorgen haben, damit rechnete man nach dem Wechsel vom 200er ins 120er Spiel allerdings nicht. Der bisherige Saisonverlauf hat aber gezeigt, dass die Konkurrenz alles andere als "Laufkundschaft" ist.

Die Hinrundenbegegnung war eine klare Sache für die Weidener, die mit einer erstligareifen Leistung bei 3619:3436 Holz glatt mit 7:1 die Punkte einfuhren. Aber weder Weiden noch Fürth konnten sich im weiteren Saisonverlauf zurücklehnen, sondern beide standen immer einen Schritt vor dem Abgrund. Das letzte Spiel vor Weihnachten erfolgreich zu gestalten, ist daher für beide Mannschaften das Gebot der Stunde. Zwar haben die SKK-Kegler in dieser Saison auswärts noch keine Bäume ausgerissen und nur in Mutterstadt gepunktet, aber Fürth hat von seinen bislang ausgetragenen sechs Heimspielen auch nur drei gewonnen.

Keine Änderungen


Obwohl Gert Erben am letzten Samstag in der zweiten Mannschaft mit 635 Holz ein überragendes Ergebnis abgeliefert hat, wird man bei den Oberpfälzern die gegen Bamberg erfolgreiche Mannschaft nicht verändern. Zu Michael Gesierich, Markus Schanderl, Thomas Immer, Manfred Ziegler, Stefan Schmucker und Heiner Eichinger stößt Thomas Schmidt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Viktoria 1921 Fürth (1)2. Kegler-Bundesliga (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.