Bayernliga Nord
Amberger K.o. kurz vor der Pause

Sport
Weiden in der Oberpfalz
27.08.2016
17
0

Der FC Amberg verlor das Oberpfälzer Derby gegen den ASV Neumarkt mit 0:1. Das Team von Trainer Günter Brandl schaffte es gegen robuste Gäste am Freitagabend nicht, ein Tor zu schießen und kassierte so die zweite Niederlage in der Bayernliga Nord.

"Wir haben über 90 Minuten alles probiert und viel investiert. Am Ende war das Glück eben nicht auf unserer Seite. Beim Gegentor waren wir unaufmerksam, das darf man sich halt auch in so einer Liga nicht leisten", so Brandl nach dem Schlusspfiff.

Es dauerte bis zur 21. Minute, ehe der FC Amberg die erste wirkliche Chance der Partie hatte: Sven Seitz scheiterte mit seinem Distanzschuss an ASV-Keeper Kevin Schmidt. Das Tor fiel aber auf der anderen seite, und zwar kurz vor der Halbzeitpause: Nach einem langen Ball stand die FC-Defensive unsortiert und Christian Heinloth erneut allein vor dem Amberger Kasten - diesmal brachte er ihn aber an Matthias Götz vorbei zum 0:1 (45.+1).

Die zweite Hälfte begann mit einer guten Aktion des FC, als Christian Knorr einen Schlenzer knapp über das Tor setzte (47.), ansonsten änderte sich nicht viel am Spiel. Die Gastgeber taten sich schwer im Spiel nach vorn und hatten dann Pech bei einem Freistoß von Sven Seitz, der diesen aus 18 Metern an die Latte setzte (57.). Das Spiel blieb weiterhin zerfahren und wurde ruppiger. Das hatte Folgen für die Gäste: Alexander Pfindel sah in der 69. Minute die Gelb-Rote Karte. Da keimte bei den FC-Anhängern noch mal leichte Hoffnung auf, dass sich diese nicht schön anzuschauende Partie doch noch in die richtige Richtung drehen könnte - aber daraus wurde nichts.

Tor: 0:1 (45.) Christian Heinloth - Gelb-Rot: (69.) Alexander Pfindel (Neumarkt), wiederholtes Foulspiel - Zuschauer: 489 - SR: Andreas Hartl (Passau)
Weitere Beiträge zu den Themen: FC Amberg (276)Fußball Bayernliga Nord (207)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.