Bei Leichtathletik-Wettkämpfen des Landkreises Neustadt und der Stadt Weiden dominierten die ...
Starke „Sophies“

Zum Ende der Staffelwettkämpfe machen nicht nur die Athleten, sondern auch einige Regenschauer die Runde. Bilder: hfz (2)
Sport
Weiden in der Oberpfalz
17.07.2016
61
0

Die beiden Weidener Realschulen nutzen ihren Heimvorteil. Bei den Leichtathletik-Wettkämpfen (B-Programm) des Landkreises Neustadt und der Stadt Weiden holen sie vier Siege und auch noch zwei zweite Plätze.

265 Schüler aus 35 Mannschaften gaben in den Altersklassen zwei bis vier ihr Bestes, um am Ende ganz oben stehen zu dürfen. Pünktlich um 9 Uhr starteten die ersten Entscheidungen in der Staffel. Ein erstes Highlight, das für beste Stimmung unter den vielen Schülern sorgte. Zum Ende der Staffelwettkämpfe machten nicht nur die Athleten sondern auch einige Regenschauer die Runde, wovon sich die motivierten Teilnehmer jedoch nicht sehr beirren ließen.

In der Folge durften sich die Leichtathleten noch im Weitsprung, beim Werfen oder Stoßen, beim Sprint und dem abschließenden 800m-Lauf messen. Kreisschulobmann Matthias Werner zeigte sich sehr zufrieden mit dem Verlauf des sportlichen Events und freute sich über die tollen Leistungen der Jungs und Mädels.

In der Jahrgangsstufe Mädchen II konnte es aufgrund nur eines gemeldeten Teams auch nur einen Sieger geben - die Sophie-Scholl-Realschule Weiden. In der Altersklasse III nahmen sich die Mädchen der Sophie-Scholl-Realschule ein Beispiel an ihren älteren Mitschülerinnen und setzten sich vor der Realschule Vohenstrauß und dem Augustinus-Gymnasium Weiden an die Spitze. Bei den Jüngsten das gleiche Bild. Die Sophie-Scholl-Realschule belegte vor dem Kepler-Gymnasium Weiden und der Lobkowitz-Realschule Neustadt den ersten Rang.

Bei den Jungs der Altersklasse II hatte die Hans-Scholl-Realschule die Nase vorn, gefolgt von der Lobkowitz-Realschule Neustadt und der Zottbachtal-Mittelschule Pleystein. Bei den Jungen III drehten dann die Realschüler aus Neustadt den Spieß um und übertrafen als einziges Team die 5000-Punkte-Marke. Die Plätze zwei und drei gingen an die Hans-Scholl-Realschule und die Mittelschule Windischeschenbach. Bei der Jahrgangsstufe Jungen IV setzte sich bei elf startenden Mannschaften das Kepler-Gymnasium Weiden gegen die Hans-Scholl-Realschule und die Mittelschule Neustadt durch.

Der Dank des Kreisschulobmanns ging an die helfenden Schulklassen der Weidner Realschulen, die unterstützenden Lehrkräfte, Fachberater Ernst Werner und das eingespielte Team um Ramon Gomez-Islinger und Christian Buschek. "Sie machen es aufgrund der Rahmenbedingungen den Schülern einfach, gute Leistungen erzielen zu können", erklärte Matthias Werner.

Die Siegerehrung nahm der Obmann für Leichtathletik, Matthias Werner, mit Robert Stahl von der Sparkasse Oberpfalz Nord und Hans Häusler von den Vereinigten Sparkassen Eschenbach, Neustadt, Vohenstrauß vor. Die Ersten jeder Altersgruppe konnten sich über die Sieger- T-Shirts der Sparkassen freuen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.