Bezirksliga Nord
Landkreis-Trio an der Spitze

Der Tännesberger Roland Ludescher (links) und Jeremy Schmidt vom 1. FC Schwarzenfeld duellierten sich am Sonntag. Die Schwarzenfelder nahmen mit 6:3 vom Schlusslicht die Punkte mit. Am Sonntag treten die Sportpark-Kicker in Kastl an, Tännesberg empfängt die SpVgg Schirmitz. Bild: hfz
Sport
Weiden in der Oberpfalz
23.09.2016
34
0

Die Wetterkapriolen vom vergangenen Wochenende sorgen auch in der Bezirksliga Nord für ein schiefes Tabellenbild. Von Spielausfällen profitierten vor allem die Klubs aus dem Kreis Schwandorf.

/Schwandorf. Zehn Spiele, jeweils acht Siege und zwei Niederlagen - die SpVgg Pfreimd (1. Platz/10 Spiele/24 Punkte) und der 1. FC Schwarzenfeld (2./10/24) marschierten im Gleichschritt an die Spitze der Bezirksliga Nord. Am vergangenen Spieltag profitierten sie vom Spielausfall des SV Raigering (4./9/22) in Schwarzhofen.

Raigering auf dem Sprung


Der SVR kann aber zumindest wieder für knapp 20 Stunden die Spitze übernehmen, wenn er am Freitagabend das Amberger Stadtderby gegen den FC II (10./10/13) gewinnt. Am Samstag kann aber die SpVgg Pfreimd schon wieder nachziehen. Sie empfängt im Landkreisderby den SC Katzdorf. Die Pfreimder präsentieren sich zuletzt wieder sehr stabil, zudem ist auch Torjäger Christian Zechmann nach seinem Urlaub wieder dabei. Der Goalgetter führt die Torjägerliste der Bezirksliga Nord immer noch klar mit seinen bisher 14 Toren an.

Optimistisch nach Vilseck


Ihr drittes Auswärtsspiel in Folge bestreiten die Schwarzenfelder beim TuS Kastl (9./10/13). Im Westen des Landkreises Amberg-Sulzbach ist die Stier-Elf natürlich Favorit, auch wenn die Gastgeber zuletzt durch ein 4:1 gegen die DJK Ensdorf 7./10/15) aufhorchen ließen. Der 1. FC ist zwar mit 18 Toren die schussstärkste Mannschaft auf fremden Plätzen, auswärts hat er allerdings auch seine beiden bisherigen Saisonniederlagen bezogen. Vorne mischt auch der TSV Detag Wernberg (3./10/22) mit. Er komplettiert das Führungstrio aus dem Landkreis Schwandorf. Der TSV tritt mit seinen beiden 4:1-Siegen von zuletzt ganz optimistisch beim FV Vilseck (14./10/5) an. Bei den Gastgebern wird auch viel davon abhängen, ob Ex-Profi Tobias Fink (unter anderem Fortuna Köln und FC Ingolstadt) nach seinem Debüt zuletzt im Mittelfeld wieder die Fäden zieht.

Der FC Wernberg (8:/9/13) konnte sich noch nicht für die Derbyniederlage von vor zwei Wochen gegen den TSV Detag rehabilitieren. Seine Partie bei der SpVgg Vohenstrauß (15./9/4) fiel aus. Jetzt geht die Reise der Zimmermann-Elf ins Vilstal, nach Ensdorf. Eine heikle Aufgabe, denn die DJK hat nach der Pleite von zuletzt auch etwas gutzumachen.

Den Anschluss nach vorne nicht verpassen will der zuletzt auch gezwungenermaßen spielfreie SV Schwarzhofen (6./9/16). Bei der Sportvereinigung Grafenwöhr (13./9/11) ist der SVS vom Papier her Favorit, aber die Grafenwöhrer sind sicherlich besser, als es ihr bisheriger Tabellenplatz aussagt. Zu Hause haben die Grafenwöhrer drei ihrer fünf Spiele verloren.

Nicht im Rhythmus


Die SpVgg Vohenstrauß hat immer noch nicht ihren Rhythmus gefunden. Ein Sieg in neun Spielen ist ganz sicherlich nicht der Anspruch des Bezirksliga-Urgesteins. Das Gastspiel beim SV Hahnbach (12./10/12) ist deswegen sehr wichtig. Normalerweise sind die Hahnbacher ein unangenehmer Gegner, aber auch bei ihnen hakt's: In den letzten sechs Spielen holte der SVH nur drei Punkte.

Warten der Tännesberger


Absolut konträr verläuft die Spielzeit mittlerweile für die beiden Aufsteiger SpVgg Schirmitz (11./9/12) und TSV Tännesberg (16./10/1). Die Schirmitzer sind nach anfänglichen Schwierigkeiten in der Spur, der TSV wartet weiter auf den ersten Saisonsieg, hat nur ein mageres Pünktchen gesammelt. Am Sonntag nehmen die Tännesberger den elften Anlauf. Die Schirmitzer wollen sicherlich nicht die Ersten sein, die von den Tännesberg besiegt werden.

Freitag, 17.30 Uhr: SV Raigering - FC Amberg II; Samstag, 14 Uhr: SpVgg Pfreimd - SC Katzdorf; Sonntag, 15 Uhr: DJK Ensdorf - FC Wernberg, SV Hahnbach - SpVgg Vohenstrauß, TuS 1924 Kastl - 1. FC Schwarzenfeld, SV Grafenwöhr - SV Schwarzhofen, FV Vilseck - TSV Detag Wernberg; 16 Uhr: TSV Tännesberg - SpVgg Schirmitz

Nachholspiel: Mittwoch, 17.30 Uhr: SV Schwarzhofen - SV Raigering
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.