Die besten Plätze für Public Viewing
Städte im EM-Fieber

Bombenstimmung beim Public Viewing in Amberg bei der WM 2014. Archivbild: Huber
Sport
Weiden in der Oberpfalz
09.06.2016
359
0

Weiden/Amberg. Viele Oberpfälzer sind vom Fußball-Fieber gepackt. Alle zwei Jahre werden pünktlich zur Welt- oder Europameisterschaft die Fanartikel ausgepackt und die Spiele gemeinsam mit der Familie und Freunden verfolgt. Die Fans in der Region können ihrer Lieblingsmannschaft bei der Europameisterschaft 2016 bei großen Public Viewings die Daumen drücken. Eine Auswahl der Veranstaltungen (ohne Anspruch auf Vollständigkeit):

In Weiden ist die größte Fan-Fete im Hemingway. Fußballfans verfolgen die Spiele am Unteren Markt, außerdem in einigen Bars und Kneipen. Das laut Veranstalter größte Public Viewing in der Nordoberpfalz veranstaltet "D'Wirtschaft" in Altenstadt /WN (Kreis Neustadt/WN). Dort werden alle Begegnungen gezeigt. Tritt die deutsche Nationalmannschaft an, läuft das Spiel auf einer großen LED-Wand. Das Restaurant Alfa in Waldsassen zeigt ebenso die Spiele. In Tirschenreuth und Sulzbach-Rosenberg ist nach Aussage der Stadtverwaltungen offiziell nichts geplant.

Dafür haben Fußballbegeisterte in Amberg die Qual der Wahl: An sechs Orten können sie Schweini, Poldi und Co. beim Kicken zusehen. Im FC-Stadion, im Cineplex, in den Discotheken Weißglut und Queen's Club, in der Bar Wild Vaitl und im Café Colomba dreht sich alles um die EM. In Schwandorf veranstaltet die Organisation "Bürgeranregungen an die Stadt Schwandorf" im Stadtpark ein Public Viewing. Zu sehen sind jedoch nur das Halbfinale und das Endspiel - und auch das nur bei deutscher Beteiligung. Etwas größer plant Regensburg : Dort fiebern die Fans in der Donauarena mit, wenn die deutschen Spieler kicken.

Tipps der Polizei


"Wichtig ist, dass Freude und Euphorie von Fans aller Nationalitäten im Vordergrund stehen", schreibt das Polizeipräsidium Oberpfalz. Die Beamten beobachten zahlreiche Veranstaltungen sowie den Verkehr und werden bei Bedarf schnell eingreifen. "Rechtsfreie Räume werden nicht geduldet", so die Polizei. Die Beamten haben auch Autokorsos im Blick, deren Teilnehmer Verkehrsregeln einhalten müssen. In Amberg haben Polizei und Stadt vorsorglich Autokorsos im Kreisverkehr verboten. Hier weitere Hinweise der Polizei:

Eine Null-Toleranz-Grenze gilt bei Alkohol am Steuer.

Autofahrer sind dafür verantwortlich, dass Personen nicht auf Autodächern und Motorhauben sitzen, in Cabriolets oder auf Ladeflächen von Fahrzeugen stehen. Auch wer sich aus dem Seiten- oder Dachfenster beugt, wird bestraft.

Mit Fahnen geschmückte Autos dürfen weder die eigene Sicherheit noch die anderer Verkehrsteilnehmer beeinträchtigen. Ist ein Fan auf der Autobahn unterwegs, soll er die Fahne von der Scheibe abnehmen.

Auf Personen zuzufahren ist ebenso verboten. Bei der Fahrt durch ein Spalier aus Personen und beim Fahnenschwenken müssen Fahrer vorsichtig sein.

Die Polizei weist darauf hin, dass viele Menschen der Europameisterschaft neutral oder uninteressiert gegenüber stehen. Sie zu beeinträchtigen müssen die Fußballfans auf ein zumutbares Maß minimieren. Dies gilt auch bei Hupkonzerten.

Der Appell der Polizei richtet sich auch an Passanten und Fans entlang von Straßen und Plätzen. Auch von ihnen erwartet die Polizei ein umsichtiges Verhalten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Public-Viewing (33)EM2016 (336)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.