Eilmeldung
Devils bringen Top-Favoriten an den Rand einer Niederlage

Die Blue Devils (weiße Trikots) zeigten in Regensburg eine starke Leistung. Bild: Gebert
Sport
Weiden in der Oberpfalz
10.03.2016
49
0

Die Blue Devils Weiden schnupperten am Donnerstagabend an der Sensation: Die Weidener Eishockeycracks verloren das erste Play-off-Spiel im Viertelfinale beim Oberliga-Meister mit 2:3 - und das erst nach Verlängerung. Nach zwei Dritteln hatte es nach einem Pflichtsieg für die Regensburger ausgesehen. Sie führten durch Treffer von Vitali Stähle und Jeffrey Smith mit 2:0. Der Anschlusstreffer von Jacob Laliberte nach 47 Minuten ließ das Spiel kippen. Die Devils setzten alles auf eine Karte und glichen durch Stefan Ortolf noch aus. In der Verlängerung hatten auch die Gäste ihre Chancen, doch das Tor machte Liga-Topscorer Nikola Gajovsky für die Gastgeber.

"Es war eine unvorstellbare Energieleistung von uns. Es war das vierte Spiel in sieben Tagen", lobte Devils-Coach Markus Berwanger sein Team. "Wir hätten das Spiel in der Verlängerung genauso entscheiden können." Am Sonntag (18.30 Uhr) wird die zweite Partie der Best-of-5-Serie in Weiden ausgetragen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.