Eishockey
FAvoriten, Play-off-Anwärter und Außenseiter

Sport
Weiden in der Oberpfalz
29.09.2016
88
0

Die Eishockey-Oberliga Süd startet am Freitag in die Saison 2016/17 - mit einem neuen Modus (siehe Kasten) und drei neuen Teams. Aus der Bayernliga sind Waldkraiburg, Höchstadt und Lindau nachgerückt.

Favoriten

EV Regensburg

Die Erwartungen in Regensburg sind hoch: Der Hauptrunden-Dominator der vergangenen Saison (30 Siege am Stück), der im Play-off-Halbfinale gegen Bayreuth den Aufstieg verspielte, gehört wieder zu den Top-Favoriten. Anfang der Woche wurde die zweite Ausländerstelle mit dem Kanadier Brandon Wong besetzt.

VER Selb

Nach einer enttäuschenden Saison mit dem Play-off-Aus in der ersten Runde wollen die "Wölfe" in die Erfolgsspur zurück. Die spektakulärsten der neun Neuzugänge sind der US-Amerikaner Michael Dorr und Heimkehrer Florian Ondruschka, der 551 DEL-Spiele für Nürnberg und Straubing absolvierte.

EC Bad Tölz

Die Mannschaft von Trainer Axel Kammerer hat ein neues Gesicht, 15 Spieler haben den Verein verlassen. Bei den Neuen wird besonders von Jordan Baker, dem letztjährigen Topscorer des ERC Sonthofen, und dem langjährigen DEL-Spieler Michael Endraß einiges erwartet.

EC Peiting

Peiting hat keinen Abgang zu beklagen, das ist wohl einmalig! Der neue Trainer Sebastian Buchwieser übernimmt ein starkes und eingespieltes Team, das im Vorjahr erst im Halbfinale nach fünf Spielen am späteren Meister Tilburg gescheitert war.

Play-off-Kandidaten

EV Landshut

Innerhalb von drei Jahren will der Traditionsverein wieder in die DEL2. Heuer allerdings dürfte für die Mannschaft von Trainer Bernie Englbrecht aufgrund des großen Umbruchs ein Spitzenplatz noch ein Stück entfernt sein.

Blue Devils Weiden

Nach Platz acht im Vorjahr wollen die Blue Devils wieder einen Schritt nach vorne machen. Der Kader ist vor allem in der Abwehr etwas dünn besetzt, doch Rang sechs oder sieben ist durchaus realistisch.

Deggendorfer SC

Mit zwei neuen Ausländern und dem letztjährigen Weidener Torjäger Stefan Ortolf hat sich der DSC gut verstärkt. Der neue Mann an der Bande ist der Kanadier John Sicinski.

ERC Sonthofen

Jeweils zwölf Zu- und Abgänge in Sonthofen: Momentan sind vier Ausländer unter Vertrag, wobei der ERC auf die deutschen Pässe für Chris Stanley und Vladimir Kames wartet.

Außenseiter

EHV Schönheide

Im zweiten Jahr im Süden ist der Klassenerhalt das Ziel des einzigen Ost-Clubs, der weiter vom Ex-Weidener Victor Proskuryakov trainiert wird. Mit Bruce Becker und Adam Schusser kamen namhafte Neuzugänge aus der DEL2.

EHC Waldkraiburg

Drei Abgänge, vier Neue - der Bayernliga-Meister setzt weitgehend auf ein eingespieltes Team. "Die Oberliga ist aber schon eine andere Hausnummer", ist sich Trainer Rainer Zerwesz der Herausforderung bewusst.

Höchstadter EC

Auch der Bayernliga-Vizemeister vertraut weitgehend einer eingespielten Truppe. Neu sind unter anderem Routinier Dan Heilman aus Selb und der Tscheche Tomas Rousek, der im Testspiel bei den Blue Devils zwei Mal ins Schwarze traf.

EV Lindau

Lindau betritt mit dem Sprung in die Drittklassigkeit absolutes Neuland. Unter der Regie von Coach Dustin Whitecotton schreiben die "Islanders" Rang acht aber nicht von vorneherein ab. Mit dem Ex-Regensburger Jeff Smith wurde vergangene Woche ein "Hochkaräter" geholt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.