Eisstockschießen
Kaltenbrunn steigt in 2. Bundesliga auf

Sport
Weiden in der Oberpfalz
14.01.2016
81
0

Kaltenbrunn/Weiden. An zwei Wettbewerbstagen stellten die Eisstockschützen der Bayernliga Nord ihre Stöcke an die Daube. In der Hans-Schröpf-Arena trafen sich 28 Teams, um den Meister und die Aufsteiger für die 2. Bundesliga zu ermitteln. Letztendlich steigen fünf Mannschaften auf, darunter auch der FC Kaltenbrunn. Er schaffte damit den sofortigen Wiederaufstieg. Der EC Ullersricht-Neubau war Ausrichter, den Wettbewerbsleiter stellte der SSC Leonberg mit Johann Schaller.

Nach der Auswertung der Spiele jeder gegen jeden belegte der ESC Aham den 1. Tabellenplatz vor dem SV Pocking und dem EC Wetterfeld. Am zweiten Tag schoss sich Kaltenbrunn noch auf den vierten Tabellenplatz und sicherte sich den Aufstieg. Auch der fünftplatzierte SC Oberwackerstall-Tunding hat den Sprung in die nächsthöhere Spielklasse geschafft. Für Kaltenbrunn gingen Klaus Horn, Harald Koppmann, Reinhold Beyerlein und Günther Hannes an den Start.

Weitere Ergebnisse: 6. EC Sondorf, 7. SV Diesenbach, 8. SV Pilgramsberg, 9. TSV Niederviehbach, 10. TSV Natternberg, 11. TSV Velden, 12. EC Bischofsmais, 13. EC Sonne Bruck, 14. EC Pilsting II, 15. EC Blau-Weiß March II, 16. ESC Knadlarn, 17. ESF Heselbach-Meldau, 18. EC-DJK Aigen /Inn II, 19. FC Untertraubenbach, 20. SV Perlesreut, 21. DJK-SV Hartkirchen, 22. TV Geiselhöring, 23. DJK-SSV Innernzell, 24. EC Grub II, 25. EC Reinhartsmais, 26. EC Edelweiß Spiegelau.
Weitere Beiträge zu den Themen: Eisstockschützen (7)FC Kaltenbrunn (14)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.