Fußball
1000 Euro für FC Weiden-Ost

Finale beim Commerzbank-Voting: Die Abordnung des FC Weiden-Ost mit Vorsitzenden Franz Bäumler (rechts) und Abteilungsleiter Marcus Meier (Zweiter von rechts) freut sich über einen Pokal und den Scheck in Höhe von 1000 Euro. Bild: hfz
Sport
Weiden in der Oberpfalz
24.10.2016
95
0

Der 1. FC Marktleuthen (Oberfranken) hat den Commerzbank-Pott 2016 gewonnen und sich eine Prämie in Höhe von 10 000 Euro gesichert. Beim Förderprojekt des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV) und der Commerzbank AG überzeugte der Verein die Jury in den Kategorien Sportlichkeit, ehrenamtliches Engagement, Integrationsarbeit und Mittelverwendung.

"Es haben sich alle Vereine großartig präsentiert. Wenn ich sehe, wie sich diese Klubs aufstellen, dann bin ich auch nach zwölf Jahren noch sehr gerne BFV-Präsident", erklärte Rainer Koch beim Finalevent in der Münchner Commerzbank-Zentrale.

Unter den sieben Bezirkssiegern vertrat der FC Weiden-Ost die Farben der Oberpfalz. Auch wenn es nicht zum ganz großen Wurf reichte, war Vorsitzender Franz Bäumler rundum zufrieden. "Dieses Aktion hat uns wirklich weitergebracht. Wir haben Werbung für unseren Verein und den Amateurfußball in der Region gemacht", sagte Bäumler.

Der FC Weiden-Ost erhielt, wie auch die anderen Bezirkssieger TSV Weilheim (Oberbayern), DJK Eintracht Patriching (Niederbayern), SpVgg Altisheim/Leitheim (Schwaben), SG Nürnberg/Fürth (Mittelfranken) und SSV Kitzingen (Unterfranken), 1000 Euro.

Insgesamt hatten sich 222 Klubs um den "Commerzbank-Pott 2016" beworben. Eine Jury aus Vertretern des BFV und der Commerzbank AG ermittelte zunächst die besten Vereine auf Kreisebene. Anschließend traten die 24 Kreissieger innerhalb ihres Bezirks im Online-Voting gegeneinander an. Fast 25 000 Amateurfußball-Fans stimmten ab und wählten so die sieben Bezirkssieger für das Finale in München. Dort präsentierten sich alle Vereine erneut der Jury.
Weitere Beiträge zu den Themen: FC Weiden-Ost (37)Commerzbank Pott (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.