Fußball A-Klasse Ost
Schwer verdaubare 0:7-Packung

Sport
Weiden in der Oberpfalz
08.11.2016
43
0

Die ersten Drei der A-Klasse Ost marschieren weiter im Gleichschritt. Durch die deutliche 0:7-Pleite gegen die SG Waidhaus/Pfrentsch hat der SV Floß den Kontakt zum Führungstrio verloren. Tabellenführer TSV Flossenbürg ist nach dem knappen 2:1-Erfolg gegen die SpVgg Vohenstrauß III (12.) weiter ganz oben, dicht gefolgt vom ASV Neustadt/WN, der den Tabellenletzten SV Wildenau mit 5:1 abschoss, und der SG Waidhaus/Pfrentsch.

Waidhaus/Pfrentsch 7:0 (3:0) SV Floß

Tore: 1:0 (16.) Michael Sachs, 2:0/3:0 (21./43.) Dominik Fischer, 4:0 (58.) Tomas Florus, 5:0 (69.) Reinhold Strobl, 6:0 (82.) Tomas Florus, 7:0 (87.) Jakub Suransky - SR: Hubert Winter (SV Parkstein) - Zuschauer: 105

(snp) Nach dem 1:0 durch Torjäger Michael Sachs lief es für die Heimelf wie am Schnürchen. Dominik Fischer machte mit einem Doppelpack schon vor der Pause alles klar. Wer jetzt dachte, die Heimelf ließ es nun ruhiger angehen, der irrte sich: Die SG hatte Spaß am Spiel und war nicht mehr zu bremsen. Noch vier weitere Male schepperte es im Tor der Flosser. Die Gäste konnten zwar ein zweistelliges Ergebnis vermeiden, aber auch die sieben Gegentore im Topspiel der A-Klasse Ost sind für die Flosser nur schwer zu verdauen.

SpVgg Moosbach 5:0 (1:0) SV Wurz

Tore: 1:0 (16.) Kevin Vogel, 2:0 (58.) Uli Scheuerer, 3:0/4:0/5:0 (80./83./89.) Tobias Bayer - SR: Stefan Nörl (SpVgg SV Weiden) - Zuschauer: 120

(gi) Im Kirwaspiel gegen den SV Wurz gelang der SpVgg Moosbach seit langem wieder ein Heimdreier. Von Anfang an spielte Moosbach druckvoll und attackierte den SV in dessen Strafraum. So ging Moosbach in der 25. Minute verdient in Führung. Kurz nach Wiederbeginn erhöhte der eingewechselte Uli Scheuerer auf 2:0. In der 75. Minute wurde Tobias Bayer eingewechselt. Es sollte ein überragender Tag für ihn werden: Binnen zehn Minuten erhöhte Bayer per Hattrick auf 5:0.

Vohenstrauß III 1:2 (1:1) TSV Flossenbürg

Tore: 0:1 (13.) Christian Nossek, 1:1 (25.) Matthias Grosser, 1:2 (46.) Sandro Wagner - SR: Bernhard Grötsch - Zuschauer: 30

(mwr) Der Tabellenführer aus Flossenbürg feierte einen knappen, aber verdienten Auswärtssieg. Die Vohenstraußer "Dritte" zeigte eine starke kämpferische Leistung und konnte das Spiel bis zum Schluss spannend gestalten. Nach ausgeglichenem Beginn nutzten die Gäste ihre erste Gelegenheit zur Führung: Christian Nossek versenkte einen Abpraller per Flachschuss im Tor. Matthias Grosser gelang nach 25 Minuten der überraschende Ausgleich, danach war die Partie offener. Kurz nach Wiederanpfiff wurde der Ball von der SpVgg-Hintermannschaft nicht konsequent geklärt und die Gäste gingen erneut in Führung.

VfB Thanhausen 1:1 (0:0) VfB Rothenstadt

Tore: 0:1 (85.) Fabian Volkmer, 1:1 (90.) Dominik Göhl - SR: Andre Wächter (Grafenwöhr) - Zuschauer: 80 - Besonderes Vorkommnis: (78.) Oliver Hubmann (VfB Thanhausen) verschießt Foulelfmeter

(csc) Die erste Halbzeit ging klar an die Gäste, sie waren lauffreudiger und ballsicherer. Die Heimelf kam überhaupt nicht ins Spiel und hatte immer wieder Probleme in der Defensive. In der zweiten Hälfte steigerte sich Thanhausen und übernahm Zusehens das Spiel. Die größte Chance für die Hausherren hatte Oliver Hubmann, der einen Foulelfmeter übers Tor jagte. Kurz vor Schluss gingen die Gäste nach einem groben Abwehrfehler überraschend in Führung. Mit dem Schlusspfiff erzielte Dominik Göhl den glücklichen, aber hochverdienten Ausgleich.

SV Wildenau 1:5 (0:3) ASV Neustadt/WN

Tore: 0:1 (20.) Valentin Gert, 0:2 (22.) Valerian Ginder, 0:3 (35.) Sergej Wald, 0:4 (66.) Richard Seel, 1:4 (70.) Dachwaz Hussein, 1:5 (82.) Valerian Ginder - SR: Cafer Uludag - Zu.: 50

Alles beim Alten in Wildenau: Gegen den Tabellenzweiten ASV Neustadt/WN kassierte das Schlusslicht der A-Klasse Ost die fünfte Niederlage in Folge, der SV wartet nun schon zwei Monaten auf den nächsten Sieg. Gegen die Neustädter hatte der Aufsteiger keine Chance: Bereits nach 35 Minuten stand es 0:3 - davon erholten sich die Wildenauer nicht mehr.

SV Schönkirch 4:2 (2:0) SpVgg Schirmitz II

Tore: 1:0 (5.) Fabian Gleißner, 2:0 (42.) Michael Buckenlei, 2:1 (59.) Simon Heisig, 3:1 (74.) Fabian Gleißner, 3:2 (76.) Simon Heisig, 4:2 (81.) Fabian Gleißner - SR: Andreas Kink - Zuschauer: 30

Bereits nach fünf Minuten nutzte Fabian Gleißner einen Torwartfehler zum 1:0. Die Heimelf spielte weiter nach vorne, dies wurde in der 42. Minute durch Michael Buckenlei belohnt, der den Torwart überlupfte. Nach einer schönen Aktion durch Simon Heisig verkürzten die Gäste in der 59. Minute auf 1:2, die Gäste drückten auf den Ausgleich. Als Fabian Gleißner in der 74. Minute das 3:1 erzielte, war das immer noch nicht die Entscheidung. Bereits zwei Minuten später verkürzten die Gäste auf 3:2, wieder traf Simon Heisig. Den entscheidenden Treffer zum 4:2 setzte erneut Fabian Gleißner.

TSV Püchersreuth 2:0 (1:0) DJK Weiden II

Tore: 1:0 (28.) Philipp Burkhard, 2:0 (87.) Tobias Zahn - SR: Bernd Reil - Zuschauer: 23

(lng) Einen wichtigen und hochverdienten 2:0-Sieg feierte der TSV Püchersreuth gegen die zweite Garnitur der DJK Weiden. Die Gastgeber gingen nach einer knappen halben Stunde durch Philipp Burkhard in Führung, der eine Hereingabe zum 1:0 abschloss. Nach dem Seitenwechsel gab es eine weitere gute Möglichkeit für die Püchersreuther durch Daniel Zahn. Drei Minuten vor Spielende staubte Tobias Zahn zum zweiten TSV-Treffer ab, nachdem der Gästekeeper einen Schuss abprallen ließ.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.