Fußball A-Klasse Weiden Ost
Spitzenreiter patzt beim Schlusslicht

Sport
Weiden in der Oberpfalz
12.04.2016
30
0

Der Vorsprung des SV Waldau (1./46 Punkte) ist auf fünf Zähler geschrumpft. Der Spitzenreiter der A-Klasse Ost kam am 20. Spieltag bei Schlusslicht TSV Waidhaus (14./11) nur zu einem enttäuschenden 2:2. Dreier gab es dagegen für das punktgleiche Verfolgerduo. Der SV Schönkirch (2./41) bezwang die DJK Letzau (13./14) mit 3:1 und der TSV Flossenbürg (3./41) setzte sich gegen die SpVgg Vohenstrauß III (10./19) mit 2:0 durch. Vierter ist der ASV Neustadt/WN (4./39), der beim direkten Konkurrenten SpVgg Moosbach (5./36) mit 1:0 gewann.

SV Schönkirch 3:1 (1:0) DJK Letzau

Tore: 1:0 (37.) Johannes Haubner, 2:0 (67.) Felix Lindner, 3:0 (71.) Adrian Franz, 3:1 (77.) Andreas Fryges - SR: Bernhard Kunz (SV Neusorg) - Zuschauer: 45

(rüm) Die Gäste waren der erwartet harte Gegner. Der SVS setzte jedoch die ersten Glanzpunkte. Michael Buckenlei traf die Latte (8.), in der 37. Minute schloss Johannes Haubner einen Konter zum 1:0 ab. Anschließend scheiterte auch Felix Lindner an der Latte. Die Gäste kamen mit Schwung aus der Kabine und der Schönkircher Torwart Jonas Franz musste zwei Mal eingreifen. Besser machten es die Gastgeber, die durch Felix Lindner (67.) und Adrian Franz (71.) auf 3:0 davonzogen. Die Gäste kamen durch Andreas Fryges (77.) nur noch zum Anschlusstreffer.

SV Plößberg II 0:2 (0:1) DJK Weiden II

Tore: 0:1 (37.) Sebastian Sollmann, 0:2 (65.) Nico Krebs - SR: Johann Grü-nauer (Waldthurn) - Zuschauer: 30

(svp) Auch gegen den Tabellenvorletzten DJK Weiden II konnte die zweite Mannschaft des SV Plößberg nicht gewinnen. Nach einer indisku-tablen Leistung verloren die Stiftländer mit 0:2 und schweben damit weiter in höchster Abstiegsgefahr.

VfB Thanhausen 2:1 (0:1) VfB Rothenstadt

Tore: 0:1 (16.) Johannes Schröpf, 1:1 (50.) Bastian Birkner, 2:1 (86./ Foulelfmeter) Oliver Hubmann - SR: Reinhard Marschke (SV Etzenricht) - Zuschauer: 70

(csc) Thanhausen leistete sich zu Beginn unnötige Fouls. Nach einem Freistoß aus 20 Metern konnte der junge VfB-Keeper Thomas Schrems, den tückisch aufsetzenden Ball nicht festhalten und Schröpf staubte zum 0:1 ab. Ende der ersten Halbzeit wurde die Heimelf stärker, konnte die Chancen aber nicht verwerten. Nach der Pause erhöhte Thanhausen den Druck und Routinier Bastian Birkner gelang der Ausgleich. In der Schlussphase wurde Patrick Schwamberger im Strafraum gefoult und Oliver Hubmann verwandelte den Elfmeter zum nicht unverdienten Sieg.

TSV Waidhaus 2:2 (0:1) SV Waldau

Tore: 0:1 (8.) Lukas Woldrich, 1:1 (65.) Michael Vogl, 1:2 (70.) Kevin Schutzbier, 2:2 (80.) Reinhold Strobl - SR: Hans Fischer (Tännesberg) - Zuschauer: 60 - Besonderes Vorkommnis: (9.) Torwart Pascal Liebl (TSV) hält Elfmeter

(kaa) In einer zerfahrenen Begegnung hatte Waldau zu Beginn Feldvorteile und ging durch einen Kopfball von Lukas Woldrich in Führung. Eine Minute später parierte TSV-Torwart Pascal Liebl einen unberechtigten Elfmeter. Waldau hatte in Halbzeit eins noch einen Pfostenschuss zu verzeichnen. Nach der Pause wurde Waidhaus stärker und Michael Vogl erzielte den Ausgleich. Mit einem 30-m-Freistoß gingen die Gäste durch Kevin Schutzbier erneut in Führung, doch "Oldie" Reinhold Strobl gelang noch das verdiente 2:2.

TSV Flossenbürg 2:0 (1:0) SpVgg Vohenstrauß III

Tore: 1:0 (3.) Fabian Kunz, 2:0 (68.) Christian Nossek - SR: Bernhard Grötsch (TSV Eslarn) - Zuschauer: 80

(ale) Flossenbürg ist immer noch nicht in Schwung. Nach drei Minuten erzielte Kunz nach einem weiten Pass von Sigritz die frühe Führung. Das sollte eigentlich Sicherheit bringen, davon war jedoch nichts zu sehen. Abspiel- und Stockfehler sowie mangelnde Chancenverwertung prägten das Spiel. 20 Minuten vor Schluss staubte Nossek einen verunglückten Torschuss von Frischholz zum 2:0 ab. Jetzt heißt es für den TSV, das Spiel abzuhaken und an die gute Leistung der Vorrunde anzuknüpfen.

SpVgg Moosbach 0:1 (0:1) ASV Neustadt/WN

Tor: 0:1 (9.) Valerian Ginder - SR: Josef Ram (DJK Irchenrieth) - Zuschauer: 120

(gi) Im Spitzenspiel ging Neustadt bereits in der 9. Minute durch Valerian Ginder in Führung. Moosbach versuchte viel, aber an diesem Tag gelang kaum etwas. Die Passgenauigkeit fehlte und die Bälle wurden leicht vergeben. Nach der Pause machte Moosbach mehr Druck, allerdings sprang nichts Zählbares heraus. Ab der 70. Minute verflachte das Spiel wieder. Moosbach verlor die Partie knapp, aber verdient.

SV Wurz 2:0 (1:0) TSV Püchersreuth

Tore: 1:0 (38./Eigentor) Daniel Zahn, 2:0 (90.+3/Foulelfmeter) Florian Rupprecht - SR: Markus Kühlein (TSV Krummennaab) - Zuschauer: 150 - Gelb-Rot: (90.+1) Manuel Windschiegl (Wurz), (90.+2) Dennis Bloemer (Püchersreuth)

(ls) Im einem kampfbetonten Derby gelang dem SV Wurz ein wichtiger Sieg im Kampf um den Klassenerhalt. In der ausgeglichenen Partie gab es auf beiden nur wenig Tormöglichkeiten. Die Wurzer Führung resultierte aus einem Eigentor. Nach einem weiten Abschlag des Torwarts verlängerte Daniel Zahn den Ball unglücklich über seinen eigenen Keeper. Die Entscheidung fiel erst in der Nachspielzeit. Florian Rupprecht wurde gefoult und verwandelte den Elfmeter selbst.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.