Fußball A-Klasse Weiden Ost
Vorsprung des SV Waldau schrumpft

Sport
Weiden in der Oberpfalz
19.04.2016
34
0

Der Vorsprung des SV Waldau (1./46 Punkte) ist fast aufgebraucht. Nach der 0:1-Heimniederlage gegen die SpVgg Moosbach (5./39) liegt der Spitzenreiter der A-Klasse Weiden Ost nur noch zwei Zähler vor dem TSV Flossenbürg (2./44) und dem SV Schönkirch (3./44). Der TSV gewann bei der DJK Letzau (13./14) klar mit 5:0, die Stiftländer setzten sich beim VfB Rothenstadt (6./32) knapp mit 1:0 durch. Titelchancen hat auch noch der ASV Neustadt/WN (4./42), der den SV Wurz (9./22) mit 3:1 bezwang.

VfB Rothenstadt 0:1 (0:0) SV Schönkirch

Tor: 0:1 (68.) Fabian Gleißner - SR: Markus Kühlein (TSV Krummennaab) - Zuschauer: 55

(jsf) Beide Mannschaften ließen nur wenige Großchancen zu. Kurz vor der Pause hatte Rothenstadt allerdings Glück, als Schönkirch in bester Position am heimischen Torhüter scheiterte. In der zweiten Halbzeit dasselbe Bild, jedoch übten die Gäste jetzt mehr Druck auf das VfB-Gehäuse aus. In der 68. Minute war es dann Gleißner, der nach schönem Zuspiel den Ball zum Siegtreffer für den SV Schönkirch versenkte.

TSV Püchersreuth 1:0 (0:0) SV Plößberg II

Tor: 1:0 (59.) Michael Häring - SR: Bernhard Kunz (SV Neusorg) - Zuschauer: 40

(lng) Kein berauschendes Spiel bekamen die wenigen Zuschauer beim 1:0-Sieg des TSV Püchersreuth gegen den SV Plößberg II zu sehen. Im ersten Abschnitt gab es auf beiden Seiten wenig Möglichkeiten, lediglich ein Plößberger Stürmer scheiterte am Außennetz. Nach einer knappen Stunde erzielte TSV-Youngster Michael Häring mit der einzigen guten Möglichkeit der Hausherren im Spiel das Tor des Tages. Die Gäste hatten danach noch Ausgleichschancen durch Felix Kraus und Johannes Wurm, doch beide brachten den Ball nicht im Tor unterbringen.

DJK Weiden II 4:2 (2:2) VfB Thanhausen

Tore: 1:0 (5.) Nico Krebs, 1:1 (7.) Dominik Göhl, 2:1 (23.) Sebastian Sollmann, 2:2 (29.) Tobias Fiedler, 3:2 (78.) und 4:2 (87.) Nico Krebs - SR: Willi Greber (SpVgg Teunz) - Zuschauer: 60

(ksr) Die DJK II ging bereits in der 5. Minute durch Krebs in Führung, doch die Gäste glichen fast postwendend aus. Auch das 2:1 durch Sollmann beantwortete Thanhausen noch vor dem Pause mit dem 2:2. Nach dem Seitenwechsel suchten beide Teams die Entscheidung. Mit einem sehenswerten Freistoß schoss Nico Krebs die Gastgeber zum dritten Mal in Front. Der Spieler des Tages machte dann mit seinem dritten Treffer den 4:2-Endstand perfekt. Der Sieg ging aufgrund der guten Chancenverwertung in Ordnung.

SV Waldau 0:1 (0:1) SpVgg Moosbach

Tor: 0:1 (14.) Lukas Rappl - SR: Wilhelm Hirsch (SV Floß) - Zuschauer: 140 - Rot: (40.) Sven Wilhelm (SV) Notbremse

(nbe) Bei schwierigen Platzverhältnissen hatte die Heimelf von Beginn an mehr vom Spiel. Die Führung für den Gast kam überraschend. Nach einem Eckball erzielte Lukas Rappl im Nachschuss den goldenen Treffer. Bis zum Platzverweis für Sven Wilhelm (40. Minute) war der SVW das bessere Team. Nach der Pause merkte man dem SVW die numerische Unterlegenheit nicht an. Der Gast hatte weiter wenig vom Spiel. Die Heimelf kämpfte aufopferungsvoll, doch der Lohn blieb aus. Der SVW konnte keine seiner Chancen nutzen. Der Gast war nur noch durch vereinzelte Konter gefährlich.

ASV Neustadt/WN 3:1 (1:0) SV Wurz

Tore: 1:0 (13.) Mohamed Laghin, 2:0 (55.) und 3:0 (62.) Johann Rausch, 3:1 (66.) Manuel Windschiegl - SR: Wolfgang Bäumler (FSV Waldthurn) - Zuschauer: 70

(whs) Neustadt feierte einen verdienten Sieg gegen den SV Wurz. Hochmotiviert durch die letzten Erfolge ging der ASV ins Spiel. Bereits in der 13. Minute erzielte Mohamed Laghin das 1:0. Bis zur Pause ließen die Gastgeber einige "Hochkaräter" liegen. Nach dem Seitenwechsel sorgte Johann Rausch mit einem Doppelschlag für die Vorentscheidung. Markus Windschiegl gelang für die Gäste nur noch der Anschlusstreffer. Danach brachte der Gast durch Fouls unnötige Hektik ins Spiel, aber der gute Schiedsrichter Bäumler hatte alles im Griff.

DJK Letzau 0:5 (0:2) TSV Flossenbürg

Tore: 0:1 (37.) und 0:2 (40.) Stefan Meier, 0:3 (50.) Christian Nossek, 0:4 (53.) Steffen Frischholz, 0:5 (79.) Christian Nossek - SR: Hans Stubenvoll (VfB Mantel) - Zuschauer: 50

Die Truppe von Trainer Rainer Klein blieb vieles schuldig und war gegen die starken Gäste chancenlos. Es bleibt nur zu hoffen, dass die Mannschaft Moral und Einstellung beweist, um in den kommenden Wochen die für den Klassenerhalt nötigen Punkte zu holen.

SpVgg Vohenstrauß III 1:1 (1:1) TSV Waidhaus

Tore: 1:0 (39.) Marcel Pfab, 1:1 (41.) Manuel Hilpert - SR: Alexander Kühner (JFG Oberpfälzer Grenzland) - Zuschauer: 50

(mwr) Das Kellerduell endete leistungsgerecht 1:1. Bei schwierigen Bodenverhältnissen entwickelte sich ein typisches Kampfspiel mit wenig spielerischer Klasse. Pfab gelang kurz vor der Pause die nicht unverdiente Führung für die Gastgeber, doch die Waidhauser glichen wenig später nach einem Eckball aus. Im zweiten Abschnitt verflachte die Partie. Dennoch hatte Vohenstrauß zwei Mal die Möglichkeit zum Sieg: Grosser vergab jedoch freistehend vor dem Torwart und ein Schuss von Mirus strich knapp am langen Pfosten vorbei.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.