Fußball A-Klasse West
Neuhaus hilft Neustadt zur Tabellenführung

Sport
Weiden in der Oberpfalz
13.09.2016
50
0

Die DJK Neuhaus hat in der A-Klasse West für einen Paukenschlag gesorgt. Gegen den Tabellenführer SV Parkstein setzte sich der Tabellenvorletzte mit 2:0 durch. Dadurch ist die DJK (10./5) auf einen Nichtabstiegsplatz gesprungen. Der SVP (2./18) ist dagegen durch die erste Saisonniederlage seine Spitzenposition nach vier Wochen wieder los. Neuer Tabellenführer ist die SpVgg Neustadt/Kulm (1./19), die beim knappen 2:1-Sieg gegen den TSV Neunkirchen (12./3) mehr Mühe hatte als erwartet. Am Ende der Tabelle steht nach dem siebten Spieltag der SC Eschenbach II, obwohl er beim 1:0 gegen die SpVgg Trabitz (8./6) seine ersten drei Punkte holte.

SVSW Kemnath II 1:4 (0:2) DJK Neustadt II

Tore: 0:1 (2.) Marvin Häffner, 0:2 (25.) Waldemar Becker, 0:3 (71.) Stefan Siegert, 1:3 (78.) Jonas Fehrmann, 1:4 (83.) Daniel Härtl - SR: Jozsef Kapornyai (DJK Weiden) - Zuschauer: 40

Die DJK Neustadt II erwischte einen Traumstart: Bereits nach zwei Minuten erzielte Marvin Häffner die Führung für den Gast, nach 25 Minuten erhöhte Waldemar Becker auf 2:0. Stefan Siegert machte in der 71. Minute alles klar. Die DJK ist mit dem fünften Saisonsieg jetzt Dritter in der Tabelle, die Kemnather sind auf den sechsten Platz zurückgefallen.

SV Grafenwöhr II 1:5 (0:3) SV Immenreuth

Tore: 0:1 (9.) Markus Pleier, 0:2 (34.) Florian Stelzl, 0:3/0:4/0:5 (42./48./53.) Philipp Hautmann, 1:5 (82.) Uwe Krieg - SR: Rabah Ghennam (SC Luhe-Wildenau) - Zuschauer: 30

Die SV Grafenwöhr II musste nach zuletzt zwei Siegen in Folge wieder eine Niederlage einstecken. Beim 1:5 gegen den SV Immenreuth hatte die Bezirksligareserve keine Chance. Die Immenreuther scheinen in Fahrt zu kommen, für sie war es der dritte Sieg in Serie. Gefeierter Mann war SVI-Torjäger Philipp Hautmann, der binnen zehn Minuten drei Tore schoss.

TSV Neunkirchen 1:2 (0:2) SpVgg Neustadt/K.

Tore: 0:1 (10.) Moritz Deubzer, 0:2 (45.) Eigentor, 1:2 (68.) Martin Staufer - SR: Karl Vollmer (SSV Paulsdorf) - Zuschauer: 50

Nur in der Anfangsphase waren die Gäste spielbestimmend und erzielten nach zehn Minuten aus abseitsverdächtiger Position die Führung. Im Anschluss entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, in der zum Ende der ersten Halbzeit die Heimelf die bestimmende Mannschaft war. Oft fehlte den Hausherren das Quäntchen Glück, das die Gäste bei ihrem zweiten Treffer hatten. Auch nach der Pause hatte der TSV ein optisches Übergewicht. Allerdings wurden wieder beste Chancen vergeben, zweimal rettete das Aluminium für die Gäste. Nach 68 Minuten fiel der Anschlusstreffer durch Martin Staufer. Der Ausgleich gelang nicht mehr, so dass die Gäste einen sehr glücklichen Auswärtssieg feierten.

SV Parkstein 0:2 (0:1) DJK Neuhaus

Tore: 0:1 (26.) David Bindl, 0:2 (55.) Benjamin Selch - SR: Sebastian Völkl (SpVgg Moosbach) - Zuschauer: 80 - Gelb-Rot: (65.) Fabian Hellerich (SV) wegen Meckerns

(ebn) Absteiger gegen Aufsteiger, Erster gegen Vorletzter - ungleicher konnten die Voraussetzungen kaum sein. Doch nach 90 Minuten wurde die junge Truppe des SV Parkstein auf den Boden der Realität zurückgeholt. Nicht einmal unverdient holte die robuste und kampfstarke Gästeelf ihren ersten Dreier. Die erste Viertelstunde gehörte dem Tabellenführer, danach verflachte das Spiel. In der zweiten Hälfte hatte die Heimelf noch zwei Großchancen, doch Georg Janner verfehlte mit seinem Gewaltschuss knapp das Tor und Goalgetter Christian Ermer vergab freistehend. Bester Mann auf dem Platz war der umsichtige Gästelibero David Kreinhöfer, beim SV erreichte kein Spieler sein bisher gezeigtes Niveau.

SpVgg Trabitz 0:1 (0:1) SC Eschenbach II

Tore: 0:1 (25.) Miralem Kovacevic - SR: Dr. Wolfgang Hübner (ASV Haidenaab) - Zuschauer: 80 - Gelb-Rot: (56.) Michael Wiesent (SCE)

(gsl) Die Heimelf fand gut ins Spiel und erarbeitete sich eine Überlegenheit im Mittelfeld, vor dem Tor allerdings agierte sie zu harmlos. Anders die Gäste, sie nutzten nach einer Unstimmigkeit in der Trabitzer Hintermannschaft ihre Chance zur Führung. Die zweite Halbzeit war geprägt von vielen Ballverlusten auf beiden Seiten. Selbst nachdem die SpVgg nach etwa einer Stunde in Überzahl war, wurden sie außer mit einigen Weitschüssen nicht mehr gefährlich.

Concordia Hütten 2:1 (1:0) SC K'thumbach II

Tore: 1:0 (8.) Koffi Assila, 1:1 (46.) Manuel Fronhoefer, 2:1 (77.) Sammy Austin - SR: Hubert Winter (SV Parkstein) - Zuschauer: 30 - Besonderes Vorkommnis: (65.) Michael Ritter (SCK) verschießt Foulelfmeter

(iff) Von Beginn an legte die Heimelf druckvoll los und konnte nach nur acht Minuten durch Koffi Assila in Führung gehen, der einen schönen Spielzug überlegt verwandelte. In der Folgezeit verpasste es die Concordia, ihre Überlegenheit in Tore umzumünzen. Gegen Mitte der ersten Hälfte kamen die Gäste besser ins Spiel und es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Nur wenige Sekunden war die zweite Halbzeit alt, da konnten die Gäste den Ausgleich erzielen. Kirchenthumbach war nun das aktivere Team und kam zu einigen Möglichkeiten. Die beste Chance war ein Foulelfmeter, den Kapitän Ritter neben das Tor setzte. Hütten kam nicht mehr oft strukturiert vors gegnerische Tor. Eine dieser Möglichkeiten nutzte aber Sammy Austin zum Siegtreffer.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.