Fußball
A-Klasse West: SV Parkstein eine Klasse für sich

Sport
Weiden in der Oberpfalz
30.08.2016
62
0

Wer soll den SV Parkstein (1./15 Punkte) bremsen? Im Spitzenspiel hat die Überlegenheit des Tabellenführers der bis dato ebenfalls noch unbesiegte TSV Erbendorf II (4./10) bei der 1:8-Abfuhr bitter erfahren müssen. Noch ungeschlagen ist auch die SpVgg Neustadt/K. (2./13), die sich von der DJK Neuhaus nicht überraschen ließ. Das Spitzentrio beschließt die DJK Neustadt/WN II (3./12), die beim Gastspiel in Neunkirchen keinen Zweifel aufkommen ließ.

SV Parkstein 8:1 (6:1) TSV Erbendorf II

Tore: 1:0 (22./Eigentor), 2:0 (26./Foulelfmeter) Alexander Rauh, 3:0 (34.) Andreas Kick, 4:0 (37.) Franz Hoffmann, 4:1 (40.) Simon Tretter, 5:1 (42.) Ludwig Adam, 6:1 (45.) Thomas Rast, 7:1 (59.) Ludwig Adam, 8:1 (96./Foulelfmeter) Johannes Spörer - SR: Tobias Nickl (VfB Rothenstadt)

(ebn) In den ersten 20 Minuten verlief die Partie der beiden bisher ungeschlagenen Mannschaften ausgeglichen mit leichten Vorteilen für die Heimmannschaft. Nachdem in der 22. Minute der Ball unglücklich nach einer Ecke vom TSV Erbendorf im eigenen Tor versenkt wurde, lief das Spiel für den SV Parkstein. Die Basaltkicker kämpften und erarbeiteten sich eine Torgelegenheit nach der anderen. Im Laufe des Spieles mussten die Spieler des TSV Erbendorf II auch den Temperaturen Tribut zollen. Der Sieg, der vor allem durch eine geschlossene Mannschaftsleistung in dieser Höhe verdient war, hätte höher ausfallen können.

SpVgg Neustadt/K. 5:2 (2:0) DJK Neuhaus

Tore: 1:0 (28.) Sebastian Burucker, 2:0 (35.) Stefan Pühl, 2:1 (61.) Benny Schell, 2:2 (63.) Dave Krainhöfer, 3:2 (77./Handelfmeter) Patrick Meißner, 4:2 (79.) Patrick Meißner, 5:2 ( 89.) Jannik Deubzer - SR: Bernd Dietl (TSV Krummennaab) - Zuschauer: 50 - Gelb-Rot: (83.) David Bindl (DJK Neuhaus)

(ww) In den ersten 20 Minuten war die Partie ausgeglichen, wobei Neustadt mit einem Kopfball an die Latte durch Dominik Dollhopf Pech hatte. Neustadt kam besser ins Spiel und ging durch Burucker in Führung. Stefan Pühl erhöhte auf 2:0, mit feiner Vorarbeit durch Ralf Dollhopf. Nach dem Wechsel war die SpVgg tonangebend. Wie aus dem Nichts kam die DJK durch Abwehrfehler der Gastgeber mit einem Doppelschlag zum Ausgleich. Durch einen Elfmeter ging die SpVgg durch Patrick Meißner mit 3:2 in Führung. Zwei Minuten später baute Meißner nach Vorarbeit von Dollhopf auf 4:2 aus. Kurz vor Schluss vollendete Jannik Deubzer eine Vorlage seines Zwillingsbruders Moritz zum 5:2. Schade, dass Gästespieler Vittek Ivanschenko durch Schauspielerei und Tätlichkeit viel Hektik ins Spiel brachte.

TSV Neunkirchen 0:3 (0:2) DJK Neustadt/WN II

Tore: 0:1 (26.) Daniel Härtl, 0:2 (41.) Christoph Spranger, 0:3 (80.) Daniel Härtl - SR: Johann Grünauer - Zuschauer: 30

(geb) Wie erwartet übernahmen die Gäste von Beginn an die Initiative. Die stark ersatzgeschwächten Gastgeber standen zunächst sicher in der Defensive, ließen wenig zu und versuchten durch Konter zum Erfolg zu kommen. In der 26. Minute war es so weit, Daniel Härtl brachte mit einem Kullerball die DJK in Führung. Nur wenige Minuten später vergab Christoph Berlinger die Riesenmöglichkeit zum Ausgleich. Besser machten es die Gäste, die kurz vor der Halbzeit ihre Führung ausbauten. In der zweiten Hälfte das gleiche Bild. Die Gäste beherrschten die sehr faire Partie. Die Heimelf hielt gut dagegen, verlegte sich auf Konter und vergab durch Dario Petese und Daniele Mazzullo Großchancen zum Anschlusstreffer. In der 80. Minute machten die Gäste mit dem 0:3 den Sack zu.

SpVgg Trabitz 2:4 (0:2) SV Grafenwöhr II

Tore: 0:1 (13.) Lars Komogowski, 0:2 (44.) Fabian Lober, 1:2 (48.) Tobias Dobmann, 1:3 (60.) Fabian Lober, 2:3 (65.) Manuel Stümpfl, 2:4 (75.) Lars Komogowski - SR: Waldemar Reil (SpVgg SV Weiden) - Zuschauer: 50

(gsl) In der ersten Hälfte nutzten die Gäste ihre Chancen konsequent aus. Trabitz agierte zu behäbig und hatte durch Michael Wolf nur eine nennenswerte Möglichkeit, die aber durch ein nicht geahndetes Foulspiel zunichte gemacht wurde. Kurz nach der Pause erzielte die Heimelf den Anschlusstreffer. Trabitz war nun besser im Spiel, konnte aber die Chancen nicht nutzen. Grafenwöhr war die effektivere Mannschaft und baute nach den Anschlusstreffern die Führung immer wieder aus.

Concordia Hütten 4:2 (0:2) SC Eschenbach II

Tore: 0:1 (6.) Miralem Kovacevic, 0:2 (44.) Miralem Kovacevic, 1:2 (50.) Jordy Flores, 2:2 (58.) Koffi Assila, 3:2 (69.) Sergej Petrov, 4:2 (86./Foulelfmeter) Sergej Petrov - SR: Berthold Kraus - Zuschauer: 50

(iff) In den ersten 45 Minuten präsentierte sich die Heimelf ziemlich von der Rolle. Sie konnte sich zwar Feldvorteile erarbeiten, jedoch resultierten daraus kaum nennenswerte Torchancen. Die Gäste hingegen tauchten nur sporadisch vor dem Heimtor auf, erzielten daraus aber eine 2:0-Halbzeitführung. Nach der Pause gelang den Hausherren schnell der Ausgleich. Gegen eine nun zunehmend abbauende Gästeelf kam die Concordia immer besser ins Spiel und Petrov erzielte aus der Drehung die erstmalige Führung zum 3:2. Den Schlusspunkt markierte ebenfalls Petrov per Foulelfmeter.

SVSW Kemnath II 2:0 (1:0) SC Kirchenthumb. II

Tore: 1:0 (5.) Jonas Fehrmann, 2:0 (79.) Daniel Etterer - SR: Stephan Ehlich (TSV Mehlmeisel) - Zuschauer: 45
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.