Fußball A-Klasse West
Teams in Ballerlaune

Sport
Weiden in der Oberpfalz
20.09.2016
33
0

Die Angriffsreihen der A-Klasse West waren am achten Spieltag richtig gut drauf: In sechs Spielen klingelte es 30 Mal. Der höchste Sieg gelang der SV Grafenwöhr II (8./9) mit dem 6:1 in Eschenbach (13./3). Der SV Immenreuth (4./15) wird immer stärker, das 5:0 gegen Neunkirchen (12./3) war bereits der vierte Sieg in Folge. Für Tabellenführer SpVgg Neustadt/Kulm (1./22) bedeutet der 4:1-Erfolg gegen SVSW Kemnath II (6./10) gar den fünften Dreier hintereinander. Da sich der SV Parkstein (2./19) und die DJK Neustadt/WN (3./16) im Top-Spiel 2:2 trennten, hat sich der Spitzenreiter von seinen direkten Verfolgern etwas abgesetzt.

TSV Erbendorf II 1:2 (1:1) SpVgg Trabitz

Tore: 1:0 (20.) Christian Kraus, 1:1 (35.) Maximilian Springer, 1:2 (50.) Tobias Dobmann - SR: Wolfgang Amtmann - Zuschauer: 25 - Gelb-Rot: (89.) Jan Tanner (TSV)

Die "Zweite" des TSV Erbendorf hat durch die knappe 1:2-Niederlage gegen die SpVgg Trabitz den Anschluss an die Spitzengruppe verloren. Mit einem Sieg hätte die TSV-Reserve oben angreifen können. Jetzt stehen die Erbendorfer erst mal im Niemandsland der Tabelle. Dabei begann die Partei wie gewünscht: Nach 20 Minuten gingen die Hausherren durch Christian Kraus in Führung. Doch die Trabitzer drehten mit den Treffern von Maximilian Springer und Tobias Dobmann das Spiel.

SC Eschenbach II 1:6 (0:4) SV Grafenwöhr II

Tore: 0:1 (6.) Maximilian Dippl, 0:2 (26.) Dimitry Kotlovenko, 0:3 (37.) David Jelen, 0:4 (45.) Lars Komogowski, 0:5 (67.) Jonathan Hammermann, 1:5 (71.) Karl Teichmann, 1:6 (75.) Lars Komogowski - SR: Nicolai Pröhl - Zuschauer: 30 - Rot: (83.) Miralem Kovacevic (SCE)

(msh) Die Reserve des SCE war den Gästen spielerisch klar unterlegen. Das zeigte sich durch vier Gegentore in der ersten Hälfte auch auf der Anzeigetafel. Zur zweiten Hälfte gestaltete das Team von Trainer Andreas Theobald die Partie etwas ausgeglichener, kam durch Karl Teichmann aber nur zum Ehrentreffer. Aufgrund der klaren Überlegenheit ging der Sieg für Grafenwöhr auch in dieser Höhe in Ordnung. Mit drei Punkten bleiben die Eschenbacher damit am Ende der Tabelle. Grafenwöhr konnte sich mit diesem Sieg etwas von den Abstiegsrängen absetzen.

DJK Neustadt/WN II 2:2 (0:2) SV Parkstein

Tore: 0:1 (12.) Sebastian Ermer, 0:2 (45.) Christian Ermer, 1:2/2:2 (72./88.) Stefan Siegert - SR: Reinhard Castro Moreno - Zuschauer: 30

(wsc) Das Halbzeitergebnis von 0:2 stellte den Spielverlauf total auf den Kopf. Drei Mal kamen die Gäste gefährlich vors einheimische Tor und erzielten dabei zwei Treffer. Ansonsten dominierte die junge DJK-Elf das Geschehen, ließ dabei aber beste Einschussmöglichkeiten liegen. Nach Wiederbeginn wurde der Druck der Neustädter immer stärker und Parkstein konnte sich kaum mehr aus der Umklammerung befreien. Nahezu ohne Pause brannte es im SV-Strafraum, doch das Tor schien wie vernagelt zu sein. Schließlich sorgte Stefan Siegert mit zwei Treffern in der Schlussphase wenigstens noch für den mehr als verdienten Ausgleich.

SV Immenreuth 5:0 (1:0) TSV Neunkirchen

Tore: 1:0 (25.) Michael Weber, 2:0 (60.) Florian Stelzl, 3:0 (62.) Matthias Pocker, 4:0 (65.) Philipp Hautmann, 5:0 (82.) Philipp Hautmann - SR: Anton Dötsch - Zuschauer: 44

(döm) Einen auch in dieser Höhe verdienten Sieg gab es für das Team um Torwart Manuel Haberkorn. Der SV Immenreuth führte zur Halbzeit durch einen Treffer von Kapitän Michael Weber. Nach dem Wechsel gelang es dem SVI dann innerhalb von fünf Minuten drei Treffer zu erzielen - die Partie war gelaufen. Den Schlusspunkt setzte Philipp Hautmann in der 82. Minute. Bei besserer Chancenverwertung hätte der Sieg noch höher ausfallen können.

SpVgg Neustadt/K. 4:1 (3:0) SVSW Kemnath II

Tore: 1:0 (17.) Stefan Pühl, 2:0 (31.) Moritz Deubzer, 3:0 (32.) Stefan Bauer, 3:1 (52.) Hakan Özkan, 4:1 (87.) Ralf Dollhopf - SR: Ludwig Schreml (SC Eschenbach) - Zuschauer: 30

(ww) Mit zunehmender Spieldauer übernahm der Spitzenreiter die Kontrolle und ging durch Pühl verdient in Führung. Mit einem Doppelschlag sorgte die SpVgg für eine klare Halbzeitführung. Nach dem Wechsel stellten die Gastgeber vorübergehend das Fußballspielen ein, so dass der Gast ein Übergewicht gewann. Allerdings blieben klare Torchancen aus. Mehr als der Anschlusstreffer gelang nicht. Die letzten 20 Minuten gehörten wieder den Gastgebern. Gästekeeper Schlicht bewahrte sein Team vor einer höheren Niederlage. Den Schlusspunkt setzte Ralf Dollhopf, der einen Abwehrfehler zum verdienten 4:1 ausnutzte.

DJK Neuhaus/WN 5:1 (1:0) Concordia Hütten

Tore: 1:0 (24.) Benjamin Selch, 2:0 (62.) David Bindl, 3:0 (73.) Vitecslav Iwaschenko, 4:0 (78.) David Bindl, 5:0 (80.) Vitecslav Iwaschenko, 5:1 (82./Elfmeter) Hargraves Gesora - SR: Markus Kühlein - Zuschauer: 35 - Gelb-Rot: (39.) Koffi Assila (Hütten)

Der Aufwärtstrend der DJK Neuhaus setzt sich fort. Nach anfänglichem Abtasten, ging die DJK durch Benjamin Selch in Führung. Eine Große Hilfe war der DJK, dass Koffi Assila nach einer Unbeherrschtheit mit Gelb-Rot vom Platz musste. Kurz vor der Halbzeit zeigte DJK-Torwart Sven Selch sein Können, als er Sammy Austin den Ball vom Fuß nahm. Erst mit dem 2:0 durch David Bindl war der Bann gebrochen: Der eingewechselte Vitecslav Iwaschenkow machte mit einer feinen Einzelleistung das 3:0, legte das 4:0 durch Bindl auf und erzielte kurz vor Schluss das 5:0. Mit einem Elfmeter stellte Hüttens Hargraves Gesora den Endstand von 5:1 her.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.