Fußball
Bayer 04 verspricht Aufholjagd

Sport
Weiden in der Oberpfalz
17.03.2016
18
0

Leverkusen geht in der Europa-League vor der angepeilten Aufholjagd im Achtelfinal-Rückspiel verbal in die Offensive. Mit "Herz, Leidenschaft und Kampfgeist" will Bayer die nächste Runde noch erreichen. Borussia Dortmund sollte sich wesentlich leichter tun.

Leverkusen/London. Borussia Dortmund übt sich vor dem Trip nach London in britischer Zurückhaltung, Bayer Leverkusen hat sich vor seinem Achtelfinal-Rückspiel in der Europa-League mit forschen Tönen auf das erhoffte kleine Fußball-Wunder eingestimmt. "Wenn es jemand schafft, dann wir", tönte Jung-Profi Julian Brandt vor der Partie am Donnerstag (19.00 Uhr/Sky) gegen den FC Villarreal. Bayer muss ein 0:2 aus dem Hinspiel in Spanien aufholen.

Die Voraussetzungen sind indes nicht die besten. Die Liste der Verletzten ist weiterhin lang. Neu hinzugekommen ist die Sorge um Hakan Calhanoglu. Der Mittelfeldspieler konnte am Mittwoch wegen einer Erkältung nicht mittrainieren. Und auch der dünne 1:0-Erfolg gegen den Hamburger SV vom Wochenende taugt kaum als Mutmacher. Trainer Roger Schmidt bleibt aber Optimist. "Wir sind noch nicht ausgeschieden. Gerade zu Hause können wir Außergewöhnliches schaffen", sagte Schmidt.

Für Borussia Dortmund sieht die Lage vor dem Rückspiel bei Tottenham Hotspur wesentlich günstiger aus. Der BVB hat sich beim überzeugenden 3:0-Hinspielsieg ein dickes Polster geschaffen. Trotzdem ist der Respekt vor den Spurs groß. "In London wird die Bude brennen. Wir müssen hellwach sein, denn uns wird ein anderer Gegner gegenüberstehen", warnte Außenverteidiger Marcel Schmelzer vor der Partie an der White Hart Lane (21.05 Uhr/Sky/Sport1).

Einen ähnlichen Spaziergang wie vor einer Woche erwartet auch Sportdirektor Michael Zorc nicht: "Wir sind noch nicht durch. Es hat in der Europapokalgeschichte schon viele Überraschungen gegeben." Die Borussia bleibt zurecht vorsichtig. In London fallen Ilkay Gündogan und Sven Bender aus. Außerdem hat Tottenham eine ansehnliche internationale Heimbilanz vorzuweisen: Die Spurs sind seit neun Spielen ungeschlagen und gewannen die jüngsten beiden Partien gegen den AC Florenz (3:0) und gegen AS Monaco (4:1) mit jeweils drei Toren Unterschied.
Wir sind noch nicht ausgeschieden. Gerade zu Hause können wir Außergewöhnliches schaffen.Roger Schmidt, Trainer von Bayer 04 Leverkusen
Weitere Beiträge zu den Themen: Europa-League (30)Bayer 04 Leverkusen (4)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.