Fußball
DJK Neustadt II muss Federn lassen

Sport
Weiden in der Oberpfalz
12.04.2016
61
0

Der TSV Kirchendemenreuth (1. Platz/48 Punkte) verteidigte mit einem 6:1 über Concordia Hütten (6./31) die Tabellenführung in der A-Klasse West. Das Verfolgerduell entschied der SV 08 Auerbach (2./47) für sich, da er bei der DJK Neustadt II (3./43) verdient mit 3:1 gewann. Im Tabellenkeller entfernte sich die SpVgg Trabitz (12./18) nach dem 2:1-Erfolg bei der quasi als Direktabsteiger fest stehenden SG Mehlmeisel/Fichtelberg (14./4) vom Relegationsplatz. Diesen hat nun der SC Eschenbach II (17) inne.

TSV K'demenreuth 6:1 (3:1) Concordia Hütten

Tore: 1:0 (7.) Alexander Hofmann, 2:0 (13.) Markus Schiener, 3:0 (28.) Julian Michl, 3:1 (45./Elfmeter) Osvaldo Mejia, 4:1 (57.) Fabian Frieser, 5:1 (81.) Alexander Hofmann, 6:1 (83.) Manuel Reich - SR: Karl-Heinz Klein senior - Zuschauer: 75 - Besonderes Vorkommnis: (52.) Mejia (Hütten) verschießt Elfmeter

(mle) Der TSV dominierte von Beginn an. Nach einem Freistoßlupfer legte Schiener mit dem Kopf zu Hofmann der nur noch einschieben musste. Schiener und Michl erhöhten auf 3:0. Hütten konnte noch vor der Pause durch einen Elfmeter auf 3:1 verkürzen. In der zweiten Halbzeit hatte der Gast durch einen weiteren Strafstoß die große Chance, um weiter zu verkürzen, doch Mejia setzte den Ball über das Tor. Frieser setzte mit dem 4:1 allen Zweifeln ein Ende. Danach spielte nur noch die Heimelf. Erneut Hofmann und Manuel Reich schossen noch den Kantersieg heraus.

DJK Neustadt II 1:3 (0:3) SV 08 Auerbach II

Tore: 0:1 (26.) Daniel Wagner, 0:2 (27.) Tobias Altmann, 0:3 (35.) Sebastian Ficker, 1:3 (90.) Daniel Härtl - SR: Max Reichl - Zuschauer: 80

(wsc) Eine schmerzliche Niederlage für die DJK, die den Ambitionen einen herben Dämpfer versetzt. In einer überlegen geführten ersten halben Stunde konnten die Neustädter ihre wenigen, aber guten Chancen nicht nutzen. Zwei eklatante Abwehrfehler verhalfen dem Gast per Doppelschlag zur Führung. Das 0:3 nur wenig später war eine Vorentscheidung. In Halbzeit zwei waren die Platzherren um eine Resultatsverbesserung bemüht, doch fehlte gegen einen geschickt den Vorsprung verwaltenden Gegner die Durchschlagskraft im Angriff. Das Anschlusstor war nur Ergebniskosmetik.

SpVgg Neustadt/K. 1:1 (1:0) TSV Neunkirchen

Tore: 1:0 (25.) Dominik Dollhopf, 1:1 (53./Foulelfmeter) Dominik Weidner - SR: Dieter Anton (SpVgg Windischeschenbach) - Zuschauer: 40 - Gelb-Rot: (81.) Stefan Pühl (SpVgg), (88.) Dominik Weidner (TSV) - Besonderes Vorkommnis: (80.) Stefan Bauer (SpVgg) verschießt Foulelfmeter

(ww) In einer von beiden Seiten schwach geführten Partie hätten die Gastgeber wegen der klareren Chancen eigentlich als Sieger vom Platz gehen müssen. Vor der 1:0-Führung der Gastgeber vergaben Ralf und Dominik Dollhopf klarste Chancen. Kurz vor dem Wechsel kamen die Gäste per Freistoß durch Weidner zur einzigen Chance, die von Torwart Dötsch verhindert wurde. Nach dem Wechsel glich der Gast durch einen zweifelhaften Elfmeter aus. Die erneute SpVgg-Führung vergab Stefan Pühl freistehend vor dem Gästetor. Einen ebenfalls sehr zweifelhaften Elfmeter konnten die Gastgeber nicht nutzen. Der beste Gästespieler, Torwart Gürtler, parierte den allerdings nicht platziert geschossenen Elfmeter. Gürtler hielte dann auch in der 89. Minute den Punkt für die Gäste fest, als er gegen den alleine auf das Tor zulaufenden Scharf glänzend parierte.

TSV Erbendorf II 1:1 (0:1) SV Neusorg II

Tore: 0:1 (45.) Florian Eller, 1:1 (88.) Florian Weiß - SR: Enes Özbay (SpVgg Schirmitz) - Zuschauer: 50

(skm) Ein ereignisarmes Spiel endete gerecht unentschieden. Der TSV tat sich in der ersten Halbzeit oft schwer. Neusorg hatte mehr Kontrolle über das Spiel und belohnte sich kurz vor der Pause mit dem Führungstreffer. Nach dem Seitenwechsel bemühten sich die Gäste um die Entscheidung, scheiterten jedoch an der Viererkette der Erbendorfer. Gegen Ende wurde der TSV dann gefährlich und vergab zunächst einige gute Torchancen, ehe Florian Weiß kurz vor Schluss glücklich nach einem Freistoß den Ausgleich erzielte.

SVSW Kemnath II 0:0 SC Eschenbach II

SR: Anton Dötsch - Zuschauer: 40

(dös) In der ersten Halbzeit war der SVSW deutlich überlegen. Kemnath ließ den Ball gut in den eigenen Reihen zirkulieren und bereitete der gegnerischen Abwehrreihe immer wieder Probleme. Die Möglichkeiten wurden aber leichtfertig vergeben. Die zweite Halbzeit verlief unspektakulärer, denn Kemnath spielte nun lange Bälle, was Eschenbach besser zu verteidigen wusste. Da die heimischen Angreifer nicht in der Lage waren, eine der zahlreichen Chancen zu verwerten, blieb es bei einem für den Gast schmeichelhaften Remis.

SC K'thumbach II 2:1 (0:1) SV Grafenwöhr II

Tore: 0:1 (6.) Denis Miles, 1:1 (52.) Manuel Fraunholz, 2:1 (56.) Marco Wöhrl - SR: Stephan Meier - Zuschauer: 100

(dfr) Bereits in der 6. Minute gingen die Gäste durch Denis Miles in Führung. Bis zur Pause sahen die Zuschauer eine Partie mit Chancen auf beiden Seiten. Nach der Pause wurde die Heimelf stärker und drehte innerhalb von fünf Minuten mit den Treffern von Manuel Fraunholz (52.) und Marco Wöhrl (56.) das Spiel zu ihren Gunsten. Die Gäste versuchten alles, um noch den Ausgleich erzielen. Durch die starke kämpferische Leistung der Heimelf konnte dies verhindert werden und die Punkte blieben in Kirchenthumbach.

SG Mehlmeisel/Fi. 1:2 (1:1) SpVgg Trabitz

Tore: 0:1 (17.) Hey, 1:1 (44.) Prokisch, 1:2 (52.) Reiter - SR: Kevin Christ - Zuschauer: 30

(fs) Dem designierten Absteiger gelang auch gegen den Vorletzten aus Trabitz nicht der erste Dreier. Das Spiel entsprach den Tabellenplätzen beider Mannschaften. Die Gäste gingen jeweils durch Sonntagsschüsse in Führung. Prokisch gelang der zwischenzeitliche Ausgleich. Trabitz kann weiter auf den direkten Klassenerhalt hoffen. Die SG hat noch sechs Gastspiele in der A-Klasse zu absolvieren.
Weitere Beiträge zu den Themen: DJK Neustadt/WN (60)Fußball A-West (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.