Fußball
Duell um die Meisterschaft

Im Hinspiel entschied die SpVgg Schirmitz das Spiel gegen den SV Plößberg mit 2:1 knapp für sich. Turan Bafra (links) erzielte das zwischenzeitliche 2:0 für die SpVgg. Bild: A. Schwarzmeier
Sport
Weiden in der Oberpfalz
07.05.2016
44
0

Am drittletzten Spieltag der Kreisliga Nord kommt es zum Showdown zwischen dem Ersten, SpVgg Schirmitz (48), und dem Zweiten, SV Plößberg (46). SpVgg-Coach Josef Dütsch reist mit seinem Team zur Mannschaft von SV-Trainer Harald Walbert.

Um noch einmal vorne aufzuschließen, muss der TSV Erbendorf (3./43) gegen den Drittletzten DJK Irchenrieth (20) gewinnen. Das gleiche gilt für den FC Weiden-Ost (4./41), der beim Vorletzten SC Eschenbach (19) antreten muss. Punkte für den Klassenerhalt will die DJK Ebnath (11./21) aus dem schweren Auswärtsspiel bei der SpVgg SV Weiden II (5./39) entführen.

SV Plößberg So. 15.00 SpVgg Schirmitz

"Leider mussten wir in der Schlussminute unglücklich den Ausgleichstreffer hinnehmen", resümiert SV-Coach Harald das Remis in Auerbach und lobt sein Team, das die vielen Ausfälle gut verkraftet hat. "Gegen Schirmitz hilft uns nur ein Sieg weiter. Die bittere Hinspielniederlage haben wir noch gut in Erinnerung." Neben den Langzeitverletzten muss er auf Freundl und Hopf verzichten. Bei der SpVgg wird sich personell nichts ändern. "Natürlich wissen wir, dass wir vor einer sehr schweren und eventuell auch vorentscheidenden Aufgabe stehen", appelliert Gästecoach Josef Dütsch an seine Mannschaft. "Aber wir werden alles in die Waagschale werfen um Zählbares ins Heimgepäck zu schnüren."

SpVgg SV Weiden II So. 15.00 DJK Ebnath

"Ich werde wegen Differenzen mit Philipp Kaufmann zu Saisonende aufhören", berichtet SpVgg-SV-Coach Hakan Boztepe. "Meine Mannschaft und ich werden die Saison professionell zu Ende bringen und alles geben, um die Zähler gegen Ebnath zu Hause zu belassen." Auch die DJK sollte punkten, um die Klasse aus eigener Kraft zu halten. Trainer Küffner, der zuletzt zweimal pausieren musste, sollte wieder dabei sein. Ersetzt werden muss Spielführer Bene Hoffmann.

SC Eschenbach So. 15.00 FC Weiden-Ost

Das torlose Remis gegen Neusorg war zwar gerecht, doch könnten die beiden Punkte in der Endabrechnung fehlen. Gegen den Tabellenvierten Weiden-Ost müssen die Rußweiherkicker unbedingt drei Punkte holen, wenn die Klasse gehalten werden soll. Ost-Trainer Peter Kämpf spricht von einer guten Leistung gegen Kirchenthumbach. Auch wenn er sein Team in der Offensive zu unkonzentriert sah, macht er seiner Mannschaft, die 90 Minuten alles versucht hat, keinen Vorwurf. Man kann entspannt nach Eschenbach fahren, die Punkte sollen aber mit nach Hause genommen werden.

FC Dießfurt So. 15.00 SC Kirchenthumbach

"Bei uns muss sich die Einstellung wieder ändern", appelliert Spielertrainer Christopher Dotzler an sein Team. "Ich habe den Eindruck, dass einige Spieler glauben, dass die Saison schon gelaufen ist. Aber wir können noch von einigen Mannschaften eingeholt werden. Deshalb brauchen wir einen Heimdreier, um alles klar zu machen." Der Einsatz von Kummer ist gefährdet. SCK-Coach Bernd Häuber warnt sein Team vor dem FC: "Die heimstarken Gastgeber werden alles daran setzen, den Klassenerhalt mit einen Sieg gegen uns perfekt zu machen. Darauf werden wir vorbereitet sein."

TSV Erbendorf So. 15.00 DJK Irchenrieth

"Da wir mit dem letzten Aufgebot anreisen mussten, konnten wir in Schirmitz nicht bestehen", resümiert Gästetrainer Roland Lang die deutliche Niederlage. "Hinzu kam, dass wir in der ersten Hälfte zwei Spieler verletzt auswechseln mussten." Jetzt gilt es mit einem wiederum arg dezimierten Kader drei Punkte gegen Irchenrieth einzufahren. Die Gäste fahren nach dem verdienten Punktgewinn gegen Weiden II selbstbewusst zum Tabellendritten. "Im Hinblick auf den Kampf um den Klassenerhalt müssen wir unbedingt punkten", gibt Spielertrainer Benny Scheidler seinem Team mit auf dem Weg. Am Kader ändert sich nichts.

SV Neusorg So. 16.00 SV 08 Auerbach

"Auch wenn es für beide Teams um nichts mehr geht, werden wir versuchen, mit einem Sieg unsere gute Heimbilanz zu bestätigen", sagt SV-Coach Rainer Wegmann. Personell sieht es mit den Ausfällen von Bundscherer, Bauer, König und Prechtl nicht gut aus. Bei den Gästen ist Hundert wieder dabei. Fehlen werden weiterhin die rotgesperrten Lindner und Szwaja. Spielertrainer Marko Scholz lobt die gute Leistung beim Remis gegen Plößberg: "Defensiv gut gestanden, sehr wenig zugelassen, und das Spiel bestimmt. Nur im Abschluss hat der letzte Tick gefehlt. In Neusorg möchten wir endlich wieder einen Dreier holen."

DJK Neustadt So. 15.00 SV Kohlberg

"Der erste Gegentreffer aus klarer Abseitsposition, der zweite ein Gastgeschenk", bezeichnet DJK-Coach Mo Dal die Niederlage in Ebnath als völlig unnötig. Zudem war die Chancenverwertung nicht gut, weshalb gegen Kohlberg Wiedergutmachung angesagt ist. Personell hat er die Qual der Wahl. Beim SV hingegen fehlen mit Bruckner, Rohr und Wudy drei weitere Spieler. Im Hinspiel musste der SV eine knappe Niederlage hinnehmen, die den Spielverlauf nicht widerspiegelte. Deshalb möchten Spielertrainer Stefan Wittmann und sein Team die Punkte zurück nach Kohlberg holen.

Kreisliga Nord

Eschenbach - Weiden-Ost So. 15.00

Dießfurt - Kirchenthumbach So. 15.00

Neustadt - Kohlberg So. 15.00

Weiden II - Ebnath So. 15.00

Erbendorf - Irchenrieth So. 15.00

Plößberg - Schirmitz So. 15.00

Neusorg - Auerbach So. 16.00



1. SpVgg Schirmitz 23 54:26 48

2. SV Plößberg 23 48:28 46



3. TSV Erbendorf 23 47:39 43

4. FC Weiden-Ost 23 45:27 41

5. SpVgg SV Weiden II 23 46:33 39

6. SV 08 Auerbach 23 47:29 38

7. DJK Neustadt 23 39:33 35

8. SV Neusorg 23 39:29 33

9. SC Kirchenthumbach 23 29:38 30

10. FC Dießfurt 23 28:39 27

11. DJK Ebnath 23 34:52 21



12. DJK Irchenrieth 23 27:47 20

13. SC Eschenbach 23 28:50 19

14. SV Kohlberg 23 24:65 10
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg Schirmitz (74)Fußball-Kreisliga Nord (36)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.