Fußball
Eslarn träumt weiter von der Kreisliga

Mit letztem Einsatz kann Reuths Daniel Mewes (grünes Trikot) den Eslarner Tobias Lindner noch stoppen. Kurz darauf macht er aber das 3:0. Bild: fz
Sport
Weiden in der Oberpfalz
27.05.2016
139
0

Tore: 1:0 (26.) Daniel Bäumler, 2:0 (66.) Matej Dobias, 3:0 (84.) Tobias Lindner - SR: Klaus Seidl (SV Störnstein) - Zuschauer: 800 (beim FC Weiden-Ost) - Besondere Vorkommnisse: (18.) Fabian Quast scheitert mit Elfmeter an Eslarns TW Matthias Kaiser

(fz) Der TSV Eslarn darf weiter von der Kreisliga träumen. Im entscheidenden Spiel (Termin noch nicht festgelegt) trifft der TSV auf den Verlierer der Partie FC Rieden gegen DJK Irchenrieth (Sonntag, 17 Uhr, in Schnaittenbach). Der TSV Reuth bleibt Kreisklassist.

Im Relegationsspiel der beiden Kreisklassenzweiten (Ost/West) setzte sich auf dem Gelände des FC Weiden-Ost vor einer stattlichen Kulisse das gut von Trainer Markus Karl eingestellte Eslarner Team verdient und klar durch.

Dabei sah es die erste Hälfte nicht so aus. Der TSV hatte zwar die ersten beiden Chancen durch Christian Ach und Matej Dobias, danach setzte sich Reuth aber in Szene. Als Spielertrainer Michael Bachmeier gelegt wurde, war die große Chance zur Führung da. Fabian Quast scheiterte jedoch an Eslarns Keeper Kaiser. Wie aus heiterem Himmel dann das Eslarner 1:0 durch Daniel Bäumler mit einem trockenen Schuss aus 23 Metern in den Winkel. In den folgenden 20 Minuten hätte Reuth das Spiel drehen können. Sebastian Schieder fand nach einem Solo in Eslarns Keeper Kaiser seinen Meister, Bachmeier ließ sich frei vor dem Tor den Ball vom Fuß spitzeln und erneut Schieder, alleine vor dem Tor, scheiterte am bis dahin besten Eslarner TW Kaiser.

Im zweiten Abschnitt trat Reuth zwar durch Bachmeier nochmals in Aktion, dann übernahm Eslarn aber das Ruder. Reuth baute total ab. Die weiten Bälle auf Spielertrainer Bachmeier setzten die gut agierende Eslarner Abwehr nicht mehr unter Druck und der in der ersten Hälfte glänzende TW Kaiser verlebt 45 ruhige Minuten.

Das Karl-Team ließ Angriff auf Angriff auf das Reuther Tor rollen und das wurde belohnt. Matej Dobias schloss einen gut angelegten Angriff zum 2:0 ab und Tobias Lindner setzt einen Konter mit einem Solo über das halbe Spielfeld zum Endstand um.
Weitere Beiträge zu den Themen: TSV Reuth (15)TSV Eslarn (26)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.