Fußball
Führungstrio bleibt ohne Punktverlust

Sport
Weiden in der Oberpfalz
10.05.2016
50
0

Nichts Neues im Westen: Das Trio TSV Kirchendemenreuth (1./60), SV 08 Auerbach II (2./59) und DJK Neustadt (3./55) gewann seine Spiele und führt weiter die Tabelle der A-Klasse West an. Da der SV Neusorg II nicht antrat, wird Auerbach die Punkte am grünen Tisch erhalten, was im obigen Punktestand bereits eingepflegt ist. SpVgg Trabitz (12./21) oder SC Eschenbach II (13./19) - das sind die Kandidaten für den Relegationsplatz im Abstiegsbereich.

SC Eschenbach II 1:2 (1:1) TSV Neunkirchen

Tore: 1:0 (13.) Miralem Kovacevic, 1:1 (42.) Stephan Melchner, 1:2 (75.) Dominik Weidner - SR: Matthias Schubert (Neustadt/K.) -Zuschauer: 30

(sct) Die Hausherren legten fulminant los und gingen durch einen strammen Schuss von Kovacevic verdient in Führung. In der 23. Minute rettete SC-Keeper Held zweimal auf der Linie. Bei einem erneuten Rettungsversuch kurz vor der Halbzeit schoss Held den Gästestürmer an und das Leder trudelte hinter die Linie. Auch in Abschnitt zwei war der SC tonangebend, verstand es aber nicht, die klaren Chancen zu verwerten. So kam es, dass der Gast beim ersten richtigen Vorstoß den glücklichen Siegtreffer durch Dominik Weidner erzielte.

TSV Erbendorf II 1:2 (0:1) SV Grafenwöhr II

Tore: 0:1 (13.) Denis Miles, 1:1 (53.) Roland Lang, 1:2 (84.) Denis Miles - SR: Reinhard Marschke - Zuschauer: 20

(skm) Die Gäste waren in der ersten Halbzeit die bessere Mannschaft und führten zur Pause verdient. Nach dem Seitenwechsel fand der TSV besser in die Partie, kam zu einigen guten Chancen und erzielte schließlich den Ausgleich durch Roland Lang. Die Schlussphase war sehr offen und beide Mannschaften hatten Chancen zum Siegtreffer. Letztendlich erzielte Denis Miles sein zweites Tor und sorgte für den Erfolg der Gäste.

SVSW Kemnath II 3:1 (2:0) SpVgg Trabitz

Tore: 1:0 (14.) Markus Sebald, 2:0 (39.) Jonas Fehrmann, 2:1 (48.) Tobias Dobmann, 3:1 (75.) Gerhard Tretter - SR: Wolfgang Bäumler - Zuschauer: 30

(dös) Die Reserve des SVSW Kemnath gewann gegen den Tabellennachbarn aus Trabitz verdient und machte einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt. Die erste Hälfte gehörte klar der Heimelf. Kemnath spielte besser, kreierte gute Tormöglichkeiten und führte verdient durch die Tore von Sebald und Fehrmann. Nach der Halbzeit gelang Trabitz postwendend der Anschlusstreffer, wodurch die Kemnather den Faden verloren. Trabitz witterte die Chance und agierte nun offensiver. Die daraus resultierenden Räume nutzte Tretter in der 75. Minute und schob nach schöner Quervorlage von Fehrmann zum entscheidenden 3:1 ein.

TSV K'demenreuth 5:0 (4:0) SC K'thumbach II

Tore: 1:0 (14.) Stephan Lukas, 2:0 (23.) Julian Michl, 3:0 (27.) Hendrik Troff, (33.) 4:0 Julian Michl, 5:0 (60.) Stephan Lukas - SR: Miodrag Ignatovic (Kohlberg) - Zuschauer: 60

(mle) Von Beginn an nahm die Heimelf das Heft in die Hand und spielte konsequent nach vorne. Durch einen schönen Volleyschuss von Lukas ging man nach einer guten viertel Stunde in Führung. Kirchenthumbach war völlig von der Rolle und nach einem Eckball erhöhte Michl auf 2:0. Nach einer schönen Hereingabe erzielte Troff aus kurzer Distanz per Kopf das 3:0. In der 33. Minute war Michl zum zweiten Mal zur Stelle und sorgte noch vor der Halbzeit für die Vorentscheidung. In der zweiten Hälfte schaltete der TSV einen Gang zurück und der SC kam besser ins Spiel. Ein Ehrentreffer war dem SC aber nicht vergönnt. Stattdessen erzielte Lukas nach einem guten Angriff der Kandler-Elf mit seinem zweiten Treffer den 5:0-Endstand.

SpVgg Neustadt/K. 5:2 (4:1) Concordia Hütten

Tore: 1:0 (12.) Dominik Dollhopf, 2:0 (25./Foulelfmeter) Dominik Scharf, 2:1 (27.) Koffi Lassila, 3:1 (36.) Michael Kausler, 4:1 (40.) Michael Kausler, 5:1 (55.) Dominik Dollhopf, 5:2 (68. Nick Degorous - SR: Ludwig Schreml (SC Eschenbach) - Zuschauer: 65

(ww) In einer torreichen Partie gewannen die Gastgeber auch in der Höhe verdient. Im ersten Abschnitt nutzten die Gastgeber ihre Chancen konsequent. Pech für die Gäste, dass sie nach dem Anschlusstreffer nur die Latte trafen. Kurz nach dem Wechsel scheiterte Petrow alleine vor dem SpVgg-Tor an Torwart Burucker. Als im Gegenzug der beste einheimische Spieler Dominik Dollhopf zum 5:1 traf, war die Partie endgültig entschieden. Neustadt hatte nach dem 5:2-Anschlusstreffer noch einige Chancen durch Ralf Dollhopf und Stefan Pühl, sowie insgesamt drei Pfostentreffer, so dass das Ergebnis noch höher hätte ausfallen können.

DJK Neustadt II 4:2 (1:1) SG Mehlmeisel/Fi.

Tore: 0:1 (12.) Fabian Prokisch, 1:1 (28.) Florian Bösl, 2:1 (57./Foulelfmeter) Marvin Häffner, 3:1 (58.) Felix Steghöfer, 3:2 (69.) Fabian Prokisch, 4:2 (87.) Oliver Kastl - SR: Alexander Seidl - Zuschauer: 50 - Besonderes Vorkommnis: (67.) Philipp Hanker (DJK) scheitert mit Foulelfmeter an Torwart Martin Kubisch

(wsc) Das Ergebnis spiegelt den Spielverlauf nicht wider. Im gesamten Spiel kamen die Gäste nur zweimal gefährlich vor das Tor und trafen. Die Neustädter Angreifer überboten sich beim Auslassen bester Möglichkeiten, vergaben einen Elfmeter und trafen dreimal Aluminium . So dauerte es bis kurz vor Spielende, ehe Spielertrainer Oliver Kastl mit dem vierten Treffer den hochverdienten Erfolg gegen das Schlusslicht in trockene Tücher brachte. Die DJK wahrt ihre geringe Chance auf Platz zwei.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.