Fußball
Gipfeltreffen in der Kreisliga

Das Spitzenspiel als Abschiedsspiel: Johannes Stark (links) steht dem FC Weiden-Ost künftig nicht mehr zur Verfügung. Bild: af
Sport
Weiden in der Oberpfalz
15.10.2016
61
0

Im Gipfeltreffen der Kreisliga Nord empfängt der Zweitplatzierte FC Weiden-Ost (24) Ligaprimus SV Kulmain, der bei einem Spiel Rückstand zwei Punkte Vorsprung aufweist.

Die SpVgg SV Weiden II (20) hat sich auf Position drei vorgeschoben und muss nun bei Aufsteiger FC Tremmersdorf antreten, der mit 11 Punkten auf Rang elf steht. Um vorne dranzubleiben müssen der Tabellenvierte SV Plößberg (19) und der Fünftplatzierte TSV Erbendorf (18) ihre Auswärtsaufgaben beim Vorletzten DJK Neustadt (7) und bei Schlusslicht FC Dießfurt (7) für sich entscheiden.

FC Weiden-Ost So. 15.00 SV Kulmain

Dank des glücklichen Sieges in Dießfurt freuen sich die Gastgeber auf das Spitzenspiel. "Wir möchten die beste Abwehr und Offensive der Liga auf Mark und Bein testen", motiviert Ost-Coach Peter Kämpf sein Team. "Unser Ziel ist es, zu Hause ungeschlagen bleiben und Jojo Stark nach 19 Jahren im Trikot des FC Ost einen schönen Abschied zu bereiten." Stark geht aus beruflichen Gründen ins Ausland. Das Kulmainer Ziel für das Spitzenspiel lautet: Die Gastgeber auf Abstand halten. Ein Remis soll es mindestens werden. Auch wenn die Drechsler-Schützlinge selbstbewusst anreisen, ist jedem bewusst, dass man alles abverlangt bekommt. Andi Popp sollte wieder an Bord sein.

SC K'thumbach So. 15.00 DJK Irchenrieth

"Die Enttäuschung ist noch immer sehr groß. Wir haben trotz einer 2:0-Führung wieder einmal unnötig Punkte liegen lassen", bilanziert Spielertrainer Daniel Klempau die unnötige Niederlage am Wasserwerk. "Dementsprechend groß ist der Druck, am Sonntag zu gewinnen, um nicht nach unten durchgereicht zu werden." Fehlen werden Felix Schraml, Daniel Klempau selbst und Dominik Greupner. "Wir haben uns den Punkt gegen Erbendorf dank einer hervorragenden Defensivleistung verdient", lobt Spielertrainer Benny Scheidler sein Team. "In Kirchenthumbach, mit deren Topspielern Lautner und Lehner, wird es eine Herkulesaufgabe. Wir sind klarer Außenseiter." Fehlen werden Rozmara, Stipek, Gyan und Tiryaki.

DJK Ebnath So. 15.00 DJK Weiden

Nach vier Pleiten am Stück geht es für die Gastgeber bereits um ganz wichtige Punkte. "Personalprobleme hin oder her - alle Akteure, die auflaufen, haben das Zeug, um besseren Fußball zu spielen als dies in Neusorg der Fall war", sagt Robert Söllner. Markus Sebald fällt verletzt aus und hinter Matthias Küffner und Jürgen Schwarz stehen dicke Fragezeichen. Florian und Raphael Söllner sollten wieder zur Verfügung stehen. "Nach nur einer Niederlage aus den letzten fünf Partien haben wir genügend Selbstvertrauen, um in Ebnath zu bestehen", motiviert Gästecoach Matthias Müller seine Mannschaft. Bis auf Torwart Hecht steht der komplette Kader steht zur Verfügung.

FC Dießfurt So. 15.00 TSV Erbendorf

"Jammerschade", sagt FC-Coach Reinhard Marschke nach der guten Leistung gegen den Tabellenzweiten und der knappen Heimniederlage. "Wenn wir wieder so auftreten, haben wir mit Sicherheit eine gute Chance gegen Erbendorf." Personell ist alles an Bord. "20 Minuten guter Fußball reichen nicht aus, um in Irchenrieth zu gewinnen", ärgert sich TSV-Coach Roland Lang. "Vor allem wenn man davor 70 Minuten wie ein Absteiger spielt. In Dießfurt bedarf es einer deutlichen Steigerung, wenn wirpunkten wollen." Personell bleibt die Lage angespannt.

SVSW Kemnath So. 15.00 SV Neusorg

Nach dem enttäuschenden Auftritt in Kulmain ist bei den Gastgebern Wiedergutmachung angesagt. Zuhause soll unbedingt dreifach gepunktet werden. "Als Team auftreten und mit Einsatz und Laufbereitschaft überzeugen", lautet die Ansage, auch wenn Spielertrainer Christian Ferstl ein enges Spiel erwartet. Fehlen werden Knodt, Eckert und Angermann. "Wir haben gegen Ebnath 30 Minuten sehr guten Fußball gespielt und verdient 3:0 geführt", bilanziert Gästecoach Roland Grüner den verdienten Derbydreier. "In der zweiten Halbzeit fehlte uns nach der Gelb-Roten Karte die Ruhe am Ball." In Kemnath könne man befreit und auch mutig aufspielen.

FC Tremmersdorf So. 15.00 SpVgg SV Weiden II

"Der Sieg in Plößberg war so nicht unbedingt zu erwarten", freut sich Spielertrainer Robert Schäffler, der rotgesperrt ausfällt. Der jungen, technisch beschlagenen Bayernligareserve soll mit viel läuferischem Fleiß und guter Defensivarbeit Paroli geboten werden. Auch wenn man aufgrund der Tabellensituation der Underdog ist, muss das Ziel trotzdem sein, den ersten Heimsieg in der Kreisliga einzufahren. Jugendkoordinator Rainer Fachtan zeigt sich, bis auf die Anfangsphase, zufrieden mit der Leistung beim Sieg gegen Kirchenthumbach. Auch aus Tremmersdorf möchte man unbedingt Zählbares mit nach Weiden nehmen, um möglichst lange in der Spitzengruppe der Tabelle vertreten zu bleiben.

DJK Neustadt So. 15.00 SV Plößberg

"Wenn wir unsere Führung mit in die Halbzeit nehmen, gewinnen wir das Spiel in Weiden", ist sich Muhammet Dal bei seinem Rückblick sicher. Das Positive vom Flutkanal mit in das Match gegen die ohne Zweifel favorisierten Gäste nehmen, fordert er. "Ich vertraue auf die Fähigkeiten meiner Jungs. An einem guten Tag können wir auch Plößberg schlagen", gibt er sich vorsichtig optimistisch. Jonas Stangl wird fehlen. "Zurecht verloren" lautet die bittere Erkenntnis von Gästetrainer Harald Walbert. "Schnell abhaken und aus den Fehlern lernen", fordert er sein Team nach der Niederlage gegen Tremmersdorf auf. "Gegen Neustadt wird es bestimmt nicht einfacher, zumal der derzeitige Tabellenplatz dem Leistungsvermögen der Gastgeber nicht entspricht."

Kreisliga Nord

12. Spieltag

Dießfurt - Erbendorf So. 15.00

Weiden-Ost - Kulmain So. 15.00

Kemnath - Neusorg So. 15.00

Neustadt - Plößberg So. 15.00

Tremmersdorf - Weiden II So. 15.00

Kirchenthumbach - Irchenrieth So. 15.00

Ebnath - DJK Weiden So. 16.00



1. SV Kulmain 10 31:8 26

2. FC Weiden-Ost 11 29:12 24



3. SpVgg SV Weiden II 11 31:22 20

4. SV Plößberg 11 17:13 19

5. TSV Erbendorf 11 24:18 18

6. SVSW Kemnath 11 30:26 16

7. SV Neusorg 11 15:16 16

8. SC Kirchenthumbach 11 18:22 14

9. DJK Weiden 11 15:21 12

10. DJK Irchenrieth 11 12:25 12

11. FC Tremmersdorf 10 24:22 11



12. DJK Ebnath 11 17:31 10

13. DJK Neustadt 11 11:23 7

14. FC Dießfurt 11 13:28 7
Weitere Beiträge zu den Themen: FC Weiden-Ost (37)Fußball-Kreisliga Nord (36)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.