Fußball
Knapper Sieg für die „Ostler“

Sport
Weiden in der Oberpfalz
30.07.2016
86
0

Zum Saisonauftakt in der Kreisliga Nord stand ein Stadtderby auf dem Programm. 300 Zuschauer waren am Freitagabend dabei, sahen jedoch nur ein Tor.

Tore: 1:0 (77.) Michael Werner - SR: Andreas Stolorz (DJK Irchenrieth) - Zuschauer: 300

Die Zuschauer sahen ein von Taktik geprägtes Derby. Das Gästeteam der DJK stand kompakt in Defensive, die Heimelf hatte viel Ballbesitz, kam aber kaum nennenswert vor das Gästehäuse. Die erste Chance hatte FC-Stürmer Stark per Direktabnahme. Högen rutschte nach einem Freistoß von Heller ebenfalls am 1:0 für die Hausherren vorbei.

Die Gäste hatten aber durch Ott die dickste Möglichkeit auf die Halbzeitführung, als der Mittelfeldakteur aus 16 Metern nur den Pfosten anvisierte. Kurz vor der Pause köpfte Werner nach einer Heller-Ecke ebenfalls um Zentimeter an der Führung vorbei.

Gute Abwehr


Nach der Pause drückte der FC Ost auf die Führung, blieb aber ein ums andere Mal an der gut organisierten Abwehr der DJK hängen, die stets mit Kontern gefährlich blieben. Beide Teams forderten jeweils einen Strafstoß, Schiedsrichter Stolorz wusste aber das Spiel in diesen Momenten ruhig zu behalten.

In Minute 77. dann die Entscheidung, als sich Werner trotz Foulspiel auf den Beinen hielt und mit einem Sonntagsschuss in den rechten Winkel das 1:0 für die Ostler erzielte. Gillitzer hätte per Kopf an die Latte erhöhen können.

So musste die Heimelf zittern. Beinahe wäre Zahn dann auch der Ausgleich gelungen, aber sein Abschluss landete Zentimeter neben dem Pfosten, so dass es unter dem Strich beim knappen Heimerfolg blieb.
Weitere Beiträge zu den Themen: FC Weiden-Ost (37)DJK Weiden (88)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.