Fußball Kreisklasse West Weiden
Tusek löst Steudel ab

Sport
Weiden in der Oberpfalz
08.10.2016
113
0

Dem VfB Mantel droht in der Kreisklasse West der Verlust der Tabellenführung. Während die Schuller-Truppe tatenlos zusehen muss, kann sich Aufsteiger TSV Kirchendemenreuth mit einem Sieg in Kastl den Platz an der Sonne sichern. Auch die TSG Weiherhammer könnte mit einem vollen Erfolg gegen den SV Kulmain II mit Mantel an Punkten gleichziehen. Der TSV Krummennaab meldet den ersten Trainerwechsel der Saison: Für Silvio Steudel hat mit Markus Tusek ein alter Bekannter das Kommando übernommen.

ASV Haidenaab So. 15.00 FC Vorbach

Derbyzeit in Haidenaab. Mit dem FC Vorbach kommt eine Mannschaft zum ASV, die wie Haidenaab nicht konstant die gewünschten Ergebnisse einfährt. Um weiterhin im vorderen Bereich mitzuspielen, gilt für die Truppe von Spielertrainer Ruder die gleiche Vorgabe wie für den ASV, nämlich drei Punkte zu holen. Tobias Veigl und Amadeus Hübner fallen beim ASV aus, dafür kehren Maximilian Reiß und Jonas Höcht in den Kader zurück. Die Seuche beim FC Vorbach reißt nicht ab: Nun fällt Marius Meier mit Handbruch bis Jahresende aus. Auch Nico Biersack ist noch nicht einsatzfähig.

TSG W'hammer II So. 15.00 SV Kulmain II

Das Heimspiel ist für TSG-Trainer Tobias Heindl schwer einzuordnen. Mit Marco Gollwitzer, Fabian Hautmann, Tobias Scheibl und Thomas Schusser fehlen vier wichtige Spieler. Dafür ist Christoph Vater wieder mit im Kader. Es ist das Bestreben der Elf, am Führungsduo dranzubleiben. Zwar hat Kulmain II zuletzt dreimal in Folge nicht verloren, aber auch nur drei Punkte geholt. Damit tritt die Elf von Coach Markus Schönl auf der Stelle. Nun fallen auch noch Angreifer Michael Sollfrank und Torwatt Thomas Braun aus. Hier hofft man auf die Hilfe aus den Reihen der AH.

SC Schwarzenbach So. 15.00 TSV Krummennaab

Als Einheit und Gemeinschaft präsentierte sich der SC und holte vier Punkte am Doppelspieltag. Michael Holzapfel wird länger nicht zur Verfügung stehen, dazu sind noch mehrere Spieler angeschlagen, aber es stoßen Tobias Schäffler und Fabian Melzner wieder zum Kader. Zunächste einmal die Lage analysieren muss der neue Trainer des TSV, Markus Tusek. Deshalb erwartet er von seiner Mannschaft auch keine Wunderdinge. Er möchte aber sehen, dass jeder, der auf dem Platz steht, kämpft bis zum Umfallen und sich diszipliniert an die Vorgaben hält.

TSV Kastl So. 15.00 TSV K'demenreuth

Nicht nur vier Punkte ließ der TSV am Doppelspieltag liegen. Er hat mit Michael Dimper zudem noch einen längerfristigen Ausfall zu beklagen. Gegen die "Mannschaft der Stunde", fehlen auch Patrick Schleicher, Julian Schöckelmann und Maximilian Kastner. Trainer Karl Holub ist auf die Hilfe durch die AH angewiesen. Man wird sich bis zur letzten Minute wehren. Nach den nicht unbedingt zu erwartenden Siegen gegen Reuth und Mantel geht es für die Haberländer zum TSV Kastl. Der TSV sollte nicht den Fehler machen, den Gegner aus der unteren Tabellenregion auf die leichte Schulter zu nehmen.

TSV Reuth So. 15.00 TSV Pressath

Der TSV Reuth hatte zuletzt einen Negativtrend zu verzeichnen. Gegen den TSV Pressath soll dieser gestoppt werden. Beim Gastgeber müssen Tobias Amann, Alexander Schraml, Markus Käß, Jonas Zeitler und Tobias Maurer ersetzt werden. Dennoch will man zur Sportheim-Kirchweih einen Dreier einfahren. Langsam findet die junge Pressather Elf Gefallen daran, den "Großen " in die Suppe zu spucken. Die Gäste kommen ohne Druck nach Reuth. Für den Klassenerhalt würde man gerne etwas Zählbares mit nach Hause nehmen.

SV 08 Auerbach II So. 12.30 SV Riglasreuth

Durch die vier Punkte aus dem Doppelspieltag konnte der SV Auerbach II zwar die "Rote Laterne" abgeben, man steht aber immer noch auf einem direkten Abstiegsplatz. Gegen den SV Riglasreuth hätte man - bei günstiger Konstellation - die Möglichkeit, mit einem Heimsieg bis auf Rang elf zu klettern. Die Heimelf ist aber gewarnt, da Riglasreuth drei seiner letzten vier Partien gewann. Thomas Hawranek fällt beim gast verletzungsbedingt aus, Matthias Kellner kehrt nach seinem Urlaub wieder zurück zur Mannschaft.

SC Eschenbach So. 15.00 SpVgg W'eschenbach

In den letzten Spielen konnte der SCE fast immer mit der gleichen Formation antreten und schon stellte sich der Erfolg ein: Die Renner-Truppe holte am Doppelspieltag sechs Zähler. Auch gegen Windischeschenbach kann der Coach auf die gleiche Formation zurückgreifen. Gegen Weiherhammer setzte es für die SpVgg ein deftige Klatsche. Nun trifft man erneut auf einen angriffsstarken Gegner. Man wird mit einer defensiven Grundausrichtung versuchen, sich so gut wie möglich aus der Affäre zu ziehen. Domagoji Andabaka (Australien-Aufenthalt) fehlt.

Kreisklasse West

13. Spieltag

Auerbach II - Riglasreuth So. 12.30

Haidenaab - Vorbach So. 15.00

Eschenbach - W'eschenbach So. 15.00

Weiherhammer - Kulmain II So. 15.00

Schwarzenbach - Krummen. So. 15.00

Kastl - Kirchendemenreuth So. 15.00

Reuth - Pressath So. 15.00



1. VfB Mantel 12 35:14 26

2. TSV Kirchendemenreuth 11 26:16 25



3. TSG Weiherhammer 11 28:17 23

4. SC Eschenbach 11 35:19 21

5. ASV Haidenaab 11 28:18 20

6. SV Riglasreuth 11 20:16 20

7. TSV Pressath 11 25:21 19

8. FC Vorbach 11 26:18 18

9. TSV Reuth 11 29:17 16

10. SC Schwarzenbach 11 17:30 11

11. TSV Kastl 12 17:30 9



12. SV Kulmain II 11 13:24 8

13. SV 08 Auerbach II 12 11:23 8

14. TSV Krummennaab 11 12:30 6

15. SpVgg W'eschenbach 11 12:41 6
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.