Fußball Kreisliga Weiden Nord
Das Top-Match steigt in Plößberg

Eine Woche nach dem 3:3 gegen den TSV Erbendorf, Tobias Walter erzielte kurz vor Schluss den Ausgleich, steigt beim SV Plößberg das nächste Spitzenspiel. Am Sonntag um 15 Uhr erwartet der Tabellenzweite den Vierten FC Weiden-Ost. Bild: Gebert
Sport
Weiden in der Oberpfalz
09.04.2016
66
0

Die SpVgg Schirmitz (41 Punkte) hat in der Kreisliga Weiden Nord aufgrund der besseren Tordifferenz die Spitzenposition übernommen. Die Tabellenführung muss die SpVgg beim Zehnten FC Dießfurt (20) verteidigen. Der Tabellenzweite SV Plößberg (41) empfängt im Top-Match des 20. Spieltages den Viertplatzierten FC Weiden-Ost (34). Um vorne dranzubleiben, muss der Dritte TSV Erbendorf (37) die Heimpartie gegen den Tabellenachten SV Neusorg (26) gewinnen.

Am Tabellenende heißt es für Schlusslicht SV Kohlberg (7) gegen den Drittletzten DJK Ebnath (14) dreifach zu punkten.

SV Plößberg So. 15.00 FC Weiden-Ost

Nachdem sein Team nach dem 0:2-und 2:3-Rückstand Moral bewiesen hat, kann Trainer Harald Walbert mit dem Remis gegen Erbendorf gut leben. Gegen den FC Weiden-Ost möchten er und seine Mannschaft das schlechte Hinspiel (0:3) vergessen machen und die Punkte zu Hause behalten. Allerdings ist sich Walbert der Schwere der Aufgabe bewusst. Aus beruflichen Gründen fehlen die torgefährlichen Angreifer Tobias Walter und Matthias Freundl.

"Wir haben aus den schlechten Platzverhältnissen das Beste gemacht", analysiert Gästecoach Peter Kämpf den Heimsieg gegen Ebnath. "Spielerisch ist es weiterhin nicht gut, aber die Einstellung passt. Ich hoffe, dass gegen Plößberg die Leichtigkeit wieder hinzukommt. Wir haben nichts zu verlieren und freuen uns auf die Partie beim Tabellenzweiten." Bis auf Siegert sind alle an Bord.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.