Fußball
Nächster Schlager für SV Plößberg

Sport
Weiden in der Oberpfalz
02.04.2016
14
0

Schlag auf Schlag geht es für den SV Plößberg (40). In der Kreisliga Nord verteidigte der Tabellenführer seine Position mit einem knappen Auswärtsdreier am Weidener Wasserwerk und wies damit gleichzeitig einen Konkurrenten ab. Schon wartet das nächste Top-Match auf das Team von Trainer Harald Walbert, denn am Sonntag gastiert mit dem TSV Erbendorf (36) der Tabellendritte.

Der Tabellenzweite SpVgg Schirmitz (38) will mit einem Heimsieg gegen den Neuntplatzierten SC Kirchenthumbach (22) ganz vorne dabei bleiben. Nur mit einem Auswärtsdreier beim SV Neusorg (25) kann der Tabellenvierte SpVgg SV Weiden II (33) Anschluss nach vorne halten. Für den Viertletzten DJK Irchenrieth (15), der Schlusslicht SV Kohlberg (7) empfängt, heißt es nachzulegen, um sich weiter vom "Rotlichtviertel" zu entfernen.

SV Plößberg So. 15.00 TSV Erbendorf

"Nach dem zwar etwas glücklichen, aber bestimmt nicht unverdienten Sieg gegen eine sehr gut aufgestellte Weidener Mannschaft, müssen wir gegen Erbendorf wieder an unser Limit gehen", fordert Harald Walbert seine Mannschaft auf. "Ich gehe von einem engen Spiel aus. Die bessere Tagesform wird entscheiden." Personell sieht es auch weiterhin nicht ganz optimal aus."

"Müßig wie der berühmte Kropf war die Heimniederlage gegen Weiden-Ost", ärgert sich Gästecoach Roland Lang immer noch über das unnötige 2:4. "Aber wenn du dir die Eier selbst ins Nest legt, brauchst du dich nicht zu wundern." Mit Scherer, Grönwoldt, Braun und Müller fallen in diesem vorentscheidenden Spiel wichtige Akteure verletzt aus.
Weitere Beiträge zu den Themen: Fußball (1553)SV Plößberg (47)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.