Fußball
Relativ chancenlos

Der Pfreimder Christian Zechmann (blau) setzt sich hier gegen den Tännesberg Markus Wittmann durch. Bild: hfz
Sport
Weiden in der Oberpfalz
16.08.2016
81
0

Die SpVgg Pfreimd mischt in der Bezirksliga Nord weiter vorne mit. Die Elf hatte beim 4:0 gegen den TSV Tännesberg nur zu Beginn leichte Hürden zu überwinden.

SpVgg Pfreimd: Bergmann, Prey, Schmid (79.Peter Schießl), Stefan Schießl (73. Herzog), Hösl, Most, Dennis Lobinger, Bastian Lobinger, Zechmann, Zeus, Schreyer

TSV Tännesberg: Valenta, Hammer, Geier, Kalan, Hauer, Hajny (87. Winkler), Ludescher, Wittmann (46. Kopriva), Diermeier (68. Dobmeier), Pfannenstein

Tore: 1:0 (10.) Johannes Zeus, 2:0 (62.) Bastian Lobinger, 3:0 (65.) Christian Zechmann, 4:0 (76.) Christian Zechmann - SR: Dennis Martin (SV Grafenwöhr) - Zuschauer: 250 - Besondere Vorkommnisse: (43.) Michael Prey (Pfreimd) scheitert mit Foulelfmeter an TSV-TW Ales Valenta

Die SpVgg begann das Spiel sehr konzentriert gegen die massierte Abwehr des TSV. Es war sehr schwer, gegen diese, auf die Verhinderung eines Rückstandes eingestellten Gäste Torchancen zu erarbeiten.

Gäste mit Fernschüssen


In der 10. Minute erzielte Johannes Zeus aber dennoch das 1:0, nachdem er sehr schön freigespielt worden war. Pfreimd setzte nach und hatte mehrere gute Möglichkeiten, die vergeben wurden. Tännesberg konnte sich gegen die sichere SpVgg-Abwehr nicht durchsetzen und versuchte es mit Fernschüssen. In der 43. Minute scheiterte Michael Prey mit einem Foulelfmeter an guten Gästeschlussmann Ales Valenta, den dieser unnötigerweise an der Grundlinie verursacht hatte.

In der zweiten Halbzeit wurden die Gäste mutiger und spielten mehr nach vorne. Dies eröffnete der SpVgg gute Kontermöglichkeiten. Einen dieser Konter schloss Bastian Lobinger mit einem Drehschuss zum 2:0 ab. Das 3:0 durch Christian Zechmann in der 65. Minute war das Ergebnis eines zweimaligen Doppelpassspieles mit Bastian Lobinger. Den Torreigen schloss Christian Zechmann in der 76. Minute mit dem 4:0 ab. Der Sieg geht aufgrund der größeren Spielanteile in Ordnung, obgleich der TSV in der ersten Halbzeit ein unbequemer Gegner war.
Weitere Beiträge zu den Themen: TSV Tännesberg (71)Bezirksliga Nord (128)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.