Fußball
Schwarzenfeld im Aufwind

Der 1. FC Schwarzenfeld eilte in den vergangenen Wochen von Erfolg zu Erfolg. Urplötzlich hat die Mannschaft die Bezirksliga-Spitze im Visier. Allerdings darf sich der 1. FC dann keinen Ausrutscher beim Gastspiel in Vohenstrauß erlauben. Unser Bild zeigt eine Szene aus der Partie gegen die SpVgg Pfreimd (3:0). Dabei kommt Jeremy Schmidt vor dem Pfreimder Michael Prey an den Ball. Bild: bwr
Sport
Weiden in der Oberpfalz
08.04.2016
117
0
 
Der 1. FC Schwarzenfeld eilte in den vergangenen Wochen von Erfolg zu Erfolg. Urplötzlich hat die Mannschaft die Bezirksliga-Spitze im Visier. Allerdings darf sich der 1. FC dann keinen Ausrutscher beim Gastspiel in Vohenstrauß erlauben. Unser Bild zeigt eine Szene aus der Partie gegen die SpVgg Pfreimd (3:0). Dabei kommt Jeremy Schmidt vor dem Pfreimder Michael Prey an den Ball. Bild: hfz

Da rührt sich was in der Bezirksliga Nord: An der Spitze haben die Titelkandidaten an Souveränität eingebüßt, am Tabellenende wehren sich die Abstiegskandidaten mit Händen und Füßen gegen den Fall in die Kreisliga.

Vorne stottert der Motor des FC Amberg II (1./50 Punkte) merklich, was drei Unentschieden in Folge beweisen. Fast genauso ergeht es dem SV Sorghof (2./50), der zuletzt von sechs möglichen Punkten nur einen ergattern konnte und vom aufkommenden Konkurrenten 1. FC Schwarzenfeld (3./44) auf eigenem Gelände gar vorgeführt wurde.

Überhaupt streben die Schwarzenfelder nach der Verpflichtung der beiden Peter-Brüder nach oben. Ob es noch zu einem der begehrten beiden ersten Plätzen reicht, lautet die spannende Frage. So ist eigentlich klar, dass es an der Hürde bei der SpVgg Vohenstrauß (8./32) keinen Wackler geben darf. Die Amberger sollten stark genug sein, den SV Freudenberg (12./27) in die Schranken zu weisen. Dagegen droht dem SV Sorghof die nächste Abfuhr, wenn er bei der ebenfalls aufmuckenden DJK Ensdorf (4./41) mit dem nächsten Emporkömmling konfrontiert wird. Sollte Sorghof patzen und Schwarzenfeld erneut gewinnen, wäre der FC bis auf drei Punkte an Platz zwei dran.

Kemnath in Zugzwang


Im freien Fall befindet sich der FV Vilseck (7./33). Der Ex-Landesligist hat aber am Wochenende die Möglichkeit, gleich doppelt zu punkten. Am Freitag bei der vorgezogenen Partie gegen den ebenfalls abgedrifteten SV Hahnbach (13./26) und am Sonntag beim aus dem Spitzenrennen ausgeschiedenen SV Schwarzhofen (5./38). Auf der Gegenseite stehen auch die Hahnbacher vor einem entscheidenden Doppeleinsatz. Denn nach dem Freitag-Spiel in Vilseck geht es am Sonntag im direkten Duell gegen einen Konkurrenten im Abstiegskampf, den SVSW Kemnath (14./21.) Der wittert nach dem Erfolg gegen Schwarzhofen eine neue Chance, muss allerdings in Hahnbach gewinnen, wenn er weiter nach vorne kommen will.

13 Punkte aus fünf Spielen sind eine Erfolgsgeschichte, die der Sportvereinigung Grafenwöhr niemand zugetraut hätte. Nun gastiert mit dem SC Katzdorf (9./30) ein Gegner, der den Richter-Schützlingen eigentlich liegt, wie schon der 3:0-Sieg im Hinspiel beweist. Letztes Jahr endete jedes Spiel 4:1 für die Gastgeber. Mit einem Heimsieg kann sich der TSV Detag Wernberg (10./29) endgültig im Mittelfeld festsetzen. Das Vorhaben sollte gegen den abgeschlagenen SC Luhe-Wildenau (16./2) gelingen.

Nicht aufgeben gilt auch für den SV Kulmain (15./17). Obwohl deutlich im Hintertreffen, will der Vorletzte seinen doppelten Platzvorteil am Sonntag gegen die SpVgg Pfreimd (6./37) und im Nachholspiel am Mittwoch gegen die DJK Ensdorf zur Aufholjagd nutzen. Wenn dem SVK dies gelingt, dann werden im Tabellenkeller die Karten neu gemischt.

24. Spieltag

Freitag, 17.45 Uhr: FV Vilseck - SV Hahnbach (vorgezogen vom 25. Spieltag/Vorrunde 2:3). Samstag, 16 Uhr: Detag Wernberg - Luhe-Wildenau (3:0): Sonntag, 15 Uhr: DJK Ensdorf - SV Sorghof (1:2); SV Hahnbach - SVSW Kemnath (2:1), FC Amberg II - SV Freudenberg (2:0), Vohenstrauß - 1. FC Schwarzenfeld (1:0), SV Grafenwöhr - SC Katzdorf (3:1), SV Kulmain - SpVgg Pfreimd (1:2), SV Schwarzhofen - FV Vilseck (2:2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.