Fußball
Spannung nur im Tabellenkeller

Der FC Tremmersdorf steht bereits seit dem 22. Spieltag als Meister der Kreisklasse West fest. Zu den Gratulanten vor der Partie gegen die SpVgg Windischeschenbach gehörte Kreisspielleiter Albert Kellner (stehend, Siebter von rechts). Bild: Dotzauer
Sport
Weiden in der Oberpfalz
03.05.2016
73
0

In der Kreisklasse West hat der TSV Reuth seinen Sechs-Punkte Abstand zu Verfolger Mantel (3./44) durch einen 4:1-Auswärtssieg beim ASV Haidenaab (4./37) verteidigt. Die Manteler mussten bis zur 87. Minute warten, ehe doch noch der 1:0-Siegtreffer gegen den TSV Pressath (10./22) fiel.

(pvrm) Im Tabellenkeller der Liga ist noch alles möglich. Der bereits fest stehende Meister FC Tremmersdorf (1./64) wies mit 4:2 die SpVgg Windischeschenbach (12./22) in die Schranken, die damit auf den Relegationsplatz abrutschte. Wichtige Punkte holte dagegen der SC Schwarzenbach (11./22) im direkten Duell der Abstiegskandidaten gegen den SV Immenreuth (13./21) und steht somit nicht mehr auf einem Abstiegsplatz. Durch die deutliche 0:4-Pleite beim SV Kulmain II (7./29) bleibt der SV Parkstein (14./19) Schlusslicht der Liga.

TSV Kastl 2:0 (1:0) TSV Krummennaab

Tore: 1:0 (17.) Daniel Streng, 2:0 (82.) Sebastian Braun - SR: Anton Dötsch (Schlammersdorf) - Zuschauer: 50

Gegen Krummennaab stellte der Gastgeber seine Heimstärke unter Beweis und holte verdient drei Punkte. Bei einer Vielzahl von Chancen nutzten Streng vor und Braun nach der Pause zwei zum 2:0-Endstand. Die TSV-Abwehr um den herausragenden Karlbauer ließ nur wenige Gelegenheiten der Gäste zu.

VfB Mantel 1:0 (0:0) TSV Pressath

Tor: 1:0 (87.) Sebastian Jany - SR: Markus Bäuml (Kohlberg) - Zuschauer: 100

(rmd) Beide Mannschaften verzichteten auf das gegenseitige Abtasten. In der 16. Minute hatte der TSV Pressath seine erste Chance, aber ein völlig frei stehender Gästespieler schaffte es nicht, VfB-Keeper Tafelmeier zu überwinden. Pressath erarbeitete sich weitere Chancen, konnte diese aber nicht nutzen. Nach dem Wechsel versuchte Mantel, das Spiel an sich zu ziehen, aber mit mäßigem Erfolg. In der 87. Minute fiel doch der Siegtreffer: Sebastian Jany köpfte zum alles entscheidenden 1:0 ein.

FC Vorbach 3:1 (2:1) SV Riglasreuth

Tore: 1:0 (8.) Benjamin Retzer, 2:0 (11./Foulelfmeter) Nico Biersack, 2:1 (30. Thomas Hawranek, 3:1 (70.) Florian Ruder - SR: Wilhelm Hirsch (Floß) - Zuschauer: 50

(stk) Die erste Gelegenheit im Spiel hatten die Gäste. Nach einem Fehler in der Hintermannschaft verfehlte ein SV-Stürmer das Tor nur knapp. Danach spielte fast nur noch Vorbach. In der 8. Minute erzielte Benjamin Retzer aus 16 Metern das 1:0. Kurz darauf konnte Florian Ruder nur noch durch ein Foul im Strafraum gebremst werden. Nico Biersack verwandelte den fälligen Strafstoß zum 2:0. Durch zwei Spielerwechsel nach Verletzungen kam das Spiel der Vorbacher etwas ins Straucheln. Wie aus dem Nichts schaffte Thomas Hawranek den Anschlusstreffer. Nach dem Seitenwechsel drängte der Gast auf den Ausgleich. Diesem waren sie zwischenzeitlich auch ganz nahe. Erst nach dem 3:1 durch Florian Ruder durch einen sehenswerten Freistoß hatte der FCV das Spiel wieder im Griff und ging am Ende als Sieger vom Platz.

SV Kulmain II 4:0 (2:0) SV Parkstein

Tore: 1:0 (20.) Marvin Felder, 2:0 (25.) Christian Materne, 3:0 (69.) Manuel Kellner, 4:0 (71.) Lukas Lehner - SR: Stefan Betz (SV Etzenricht) - Zuschauer: 30

Der Heimelf war vom Anstoß weg anzumerken, dass sie das Spiel unbedingt gewinnen wollte. So rollte in Hälfte eins Angriff auf Angriff auf das Gästetor. Das 2:0 zur Halbzeit schmeichelte den Gästen. In Hälfte zwei reichten zwei Minuten, um den Endstand herzustellen. Parkstein muss sich immens steigern, um die Klasse noch zu halten.

FC Tremmersdorf 4:2 (1:2) Windischeschenbach

Tore: 0:1, 0:2 (20./26.) Domagos Andabaka, 1:2 (28.) Alexander Grundl, 2:2, 3:2, (53./72.) Christofer Neukam, 4:2 (84.) Dominik Scherl - SR: Rabah Ghennam (SC Luhe-Wildenau) - Zuschauer: 80

(rli) Die Gäste begannen druckvoll und erspielten sich zu Beginn mehrere Möglichkeiten. Folgerichtig fiel das 0:1 durch einen Strafstoß nach Foul von Keeper Arnold sowie das 0:2 nach schönem Flachschuss, jeweils durch Andabaka. Erst dann begann der Meister seine Müdigkeit abzuschütteln und kam wenige Minuten später durch Grundl zum Anschlusstreffer. Nach dem Seitenwechsel markierte Neukam den Ausgleich. Als sich der Gegner durch eine berechtigte Rote Karte in dem intensiv geführten Spiel selbst dezimiert hatte, schien der Führungstreffer nur noch eine Frage der Zeit zu sein. Dies erledigte Neukam in Minute 72. Scherl markierte nach feiner Einzelleistung den verdienten 4:2-Endstand.

ASV Haidenaab 1:4 (0:2) TSV Reuth

Tore: 0:1, 0:2, 0:3, 0:4 (12./16./51./54.) Michael Bachmeier, 1:4 (88.) Lukas Dötterl - SR: Ernst Eschenbecher (SV Pfrentsch) - Zuschauer: 100

(vch) Haidenaab hätte bereits nach drei Minuten in Führung gehen müssen. Allerdings wurde frei stehend vor dem Tor der Ball über das Gehäuse gejagt. Die Fehler der Haidenaaber Hintermannschaft nutzte TSV-Spielertrainer Michael Bachmeier eiskalt. Auch nach der Halbzeit leisteten sich die Haidenaaber einfache Fehler in der Abwehr. Diese verwertete erneut Bachmeier zur 4:0-Führung für Reuth. In der 88. Minute verkürzte Haidenaab zumindest noch auf 1:4. Ein verdienter Sieg der Gäste.

SV Immenreuth 1:3 (0:2) SC Schwarzenbach

Tore: 0:1 (32.) Christian Rahn, 0:2 (36.) Manuel Hösl, 0:3 (62.) Daniel Keck, 1:3 (72.) Florian Stelzl - SR: Johann Preisinger (SpVgg Windischeschenbach) - Zuschauer: 148

(döm) Der Gastgeber begann gut und hatte durch Philipp Hautmann zweimal die Möglichkeit, um in Führung zu gehen. Aus dem Nichts heraus fiel die Führung für die Gäste um Trainer Thomas Baier. Dieser Treffer zeigte Wirkung beim SVI und kurz darauf erhöhte der SC Schwarzenbach durch Keck. Nach dem Seitenwechsel machte der SC mit dem dritten Treffer alles klar. Der Anschlusstreffer durch Florian Stelzl kam zu spät.

Kreisklasse West

VfB Mantel - TSV Pressath 1:0

1. FC Tremmersdorf 23 91:23 64

2. TSV Reuth 23 79:33 50



3. VfB Mantel 23 44:33 44

4. ASV Haidenaab 23 50:39 37

5. FC Vorbach 23 54:43 36

6. SV Riglasreuth 23 39:39 34

7. SV Kulmain II 23 34:46 29

8. TSV Krummennaab 23 32:35 28

9. TSV Kastl 23 38:54 25

10. TSV Pressath 23 36:49 22

11. SC Schwarzenbach 23 27:42 22



12. Windischeschenbach 23 29:52 22

13. SV Immenreuth 23 36:54 21

14. SV Parkstein 23 30:77 19

In unserer Montag-Ausgabe lautete das Ergebnis 1:1.
Weitere Beiträge zu den Themen: TSV Reuth (15)Fußball Kreisklasse West (56)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.