Fußball
Spitzenduo lässt Punkte liegen

Sport
Weiden in der Oberpfalz
30.03.2016
25
0

Bittere Pille für das Spitzenduo der A-Klasse Ost: Sowohl Tabellenführer SV Waldau (1. Platz/42 Punkte) als auch Verfolger TSV Flossenbürg (2./38) mussten am ersten Spieltag nach der Winterpause Federn lassen. Während Waldau das Schlagerspiel beim SV Schönkirch (3./35) mit 0:2 vergeigte, ließen die Flossenbürger zu Hause gegen den ASV Neustadt (4./33) mit 1:3 kräftig Federn. Wieder Hoffnungen auf einen der vorderen Plätze darf sich als Fünfter im Bund die siegreiche SpVgg Moosbach (5./33) machen.

SV Schönkirch 2:0 (2:0) SV Waldau

Tore: 1:0 (13.) Johannes Haubner, 2:0 (18.) Christian Wittmann - SR: Bernd Dietl (TSV Krummennaab) - Zuschauer: 120

Der SV Schönkirch zeigte eine konzentrierte und engagierte Leistung. Von Beginn an suchte die Heimelf ihr Heil im Spiel nach vorne, während der Spitzenreiter defensiver als erwartet begann. Bereits in der 13. Minute markierte Johannes Haubner mit einem Weitschuss das 1:0. Der SVS machte weiter Druck und wurde fünf Minuten später belohnt. Christian Wittmann schob das Leder platziert in die Torecke. Die Gäste fanden nicht zu ihrem gefährlichen Offensivspiel. Nach dem Wechsel hätte Adrian Franz erhöhen können, aber er scheiterte am Gästetorwart. In der Schlussphase erhöhten die Waldauer das Tempo, kamen jedoch nicht mehr zwingend vor das Tor.

SpVgg Moosbach 3:0 (0:0) SV Plößberg II

Tore: 1:0 (65.) Tobias Bayer, 2:0 (87.) Thomas Krause, 3:0 (90.) Michael Gissibl - SR: Karl-Heinz Klein sen. - Zuschauer: 60 - Rot: (85.) Michael Riebl (SV/Notbremse)

(gi) Moosbach begann mit viel Druck und erspielte sich sehr viele Chancen, die leichtsinnig vergeben wurden. Nach dem Wechsel tasteten sich beide Mannschaften ab. Keiner wollte einen Fehler riskieren. Moosbach war weiterhin das bessere Team. Es dauerte aber bis zur 65. Minute, ehe Tobias Bayer nach einem Eckball zum 1:0 einköpfte. Jetzt war der Bann gebrochen. Nach einer Roten Karte für Plößberg wegen einer Notbremse traf Moosbach noch zweimal durch Krause und Gissibl. Am Ende waren die Gäste mit dem 3:0 dank ihres hervorragenden Torwarts, der viele Möglichkeiten für Moosbach vereitelte, gut bedient.

VfB Rothenstadt 1:1 (1:1) DJK Letzau

Tore: 0:1 (2./Eigentor) Manuel Albert, 1:1 (25.) Dieter Wohner - SR: Hans Fischer (TSV Tännesberg) - Zuschauer: 60 - Gelb-Rot: (87.) Ludwig Hösl (DJK) - Besondere Vorkommnisse: (2.) Fijalkowski (VfB) hält Foulelfmeter

(jsf) Die Heimmannschaft erwischte einen denkbar schlechten Start. Zunächst hielt Torwart Fijalkowski nicht nur einen Elfmeter, sondern auch den Nachschuss, dann aber versenkten die Rothenstädter den Abpraller ins eigene Tor. Nach diesem Schock kam der VfB kaum ins Spiel. In der 30. Minute gelang den Gastgebern trotzdem der Ausgleich, als Wohner energisch nachsetzte und den Ball zum 1:1 ins linke Eck schoss. Danach bekamen die Zuschauer weiter kein gutes Spiel zu sehen. Immer wieder gab es Unterbrechungen und Standardsituationen, die jedoch ohne Erfolg blieben.

TSV Waidhaus 0:0 TSV Püchersreuth

SR: Karsten Runkel (Vohenstrauß) - Zuschauer: 60

(kaa) In einer eher mäßigen Partie gab es ein torlosen Remis. Der TSV hatte in der 1. Halbzeit die klareren Torchancen. Zwischen der 20. und der 25. Minute vergaben Strobl und Karl gute Einschussmöglichkeiten. Gleich nach der Halbzeitpause konnten Schwarzmeier und Strobl die Chancen nicht nutzen. Strobl traf in der 50. Minute aus spitzem Winkel nur das Lattenkreuz. Mit zunehmender Spieldauer schaffte Püchersreuth ein optisches Übergewicht, ohne großartig Chancen herauszuspielen. Der TSV Waidhaus blieb mit wenigen Kontern aber stets gefährlich und hätte den Sieg verdient gehabt.

SV Wurz 3:1 (1:0) DJK Weiden II

Tore: 1:0 (37.) Reinhard Scharnagl, 2:0 (46.) Reinhard Scharnagl, 2:1 (50.) Eigentor, 3:1 (71.) Florian Rupprecht - SR: Tobias Nickl (VfB Rothenstadt) - Zuschauer: 30

(ls) Dem Gastgeber gelang ein wichtiger und verdienter Heimsieg. Die Vorentscheidung fiel kurz nach der Pause. Nur ein Eigentor brachte die Weidener nochmals heran. Spielertrainer Florian Rupprecht sorgte für die Entscheidung.

TSV Flossenbürg 1:3 (1:2) ASV Neustadt

Tore: 0:1 (25.) Alexander Mosin, 1:1 (34.) Christian Nossek, 1:2 (45.) Andreas Mock, 1:3 (55./Foulelfmeter) Andreas Mock - SR: Waldemar Reil (Weiden) - Zuschauer: 190 - Gelb-Rot: (60.) Alexander Mosin (ASV)

(ale) Nach einem gutem Start der Heimelf gingen die Gäste nach einer halben Stunde in Führung. Der ASV-Keeper konnte einen Schuss von Ludwig Schwanitz lediglich nach vorne abwehren, Christian Nossek nutzte den Patzer zum Ausgleich. Noch vor der Pause stellten die Gäste durch Mock das Ergebnis auf 1:2. Nach dem Wechsel bekamen die Gäste einen schmeichelhaften Elfmeter zugesprochen. Erneut traf Mock. Der TSV kam in der Folgezeit nicht mehr zu zwingenden Torchancen.

VfB Thanhausen 3:2 (2:2) SpVgg Vohenstrauß III

Tore: 0:1 (12.) Tobias Hölzl, 1:1 (15.) Christian Sladky, 2:1 (34.) Wolfram Richtmann, 2:2 (45.) Tobias Hölzl, 3:2 (67.) Thomas Franz - SR: Michael Ugur - Zuschauer: 60

(kas) Die Gäste kamen deutlich besser in die Partie und gingen durch einen direkt verwandelten Freistoß auch verdient in Führung. Das 0:1 konnte die Heimelf nach einem Konter durch Sladky aber schnell ausgleichen. Richtmann brachte die Heimelf noch in der ersten Halbzeit in Führung, was erneut Hölzl aber per Freistoß mit dem 2:2 beantwortete. In der zweiten Halbzeit hatten beide Mannschaften Chancen auf den Sieg, jedoch gelang Franz mit einem Kopfball der einzige Treffer.
Weitere Beiträge zu den Themen: SV Waldau (17)Fußball A-Klasse Ost (10)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.