Fußball
Spitzenkampf für SV Plößberg

Sport
Weiden in der Oberpfalz
26.03.2016
98
0

Die Kreisliga Nord startet am Ostermontag nach der langen Winterpause in die Restrunde. Eine Hiobsbotschaft ereilte den SC Eschenbach: Trainer Ufuk Altincik und Torwart Stefan Koch stehen ab sofort aus privaten Gründen nicht mehr zur Verfügung. Reserven-Coach Marc Hemminger übernimmt beim Auswärtsspiel in Dießfurt diese Aufgabe.

Im Spitzenspiel reist Tabellenführer SV Plößberg (37) zum Tabellenvierten SpVgg SV Weiden II (33). In diesem Match geht es für beide Teams um sehr viel. Der Zweitplatzierte TSV Erbendorf (36) empfängt den Sechsten FC Weiden-Ost (28) und der Tabellendritte SpVgg Schirmitz (35) muss bei Schlusslicht SV Kohlberg (7) antreten. Wichtige Zähler für den Klassenerhalt werden zwischen dem Vorletzten DJK Ebnath (13) und dem Drittletzten DJK Irchenrieth (14) vergeben.

SpVgg SV Weiden II Mo. 15.00 SV Plößberg

Mit einem Heimdreier zum Auftakt in die Restrunde können die Gastgeber bis auf einen Zähler an den gastierenden Spitzenreiter heranrücken. SpVgg-SV-Trainer Hakan Boztepe kann erst kurz vor der Partie am Ostermontag endgültig sein Personal für das wichtige Heimspiel benennen. Gästecoach Harald Walbert freut sich über den positiven Start zum Wiederbeginn. "Trotz der vielen Ausfälle konnten wir einen letztendlich verdienten Sieg gegen Neustadt einfahren", lobt er sein Team. "Nun wartet am Ostermontag ein harter Brocken, gegen den wir an unsere Leistungsgrenzen gehen müssen." Tobias Walter ist wieder dabei, die Offensivkräfte Freundl, Sonnberger, Max Weniger und Tobias Schiener fehlen aber.
Weitere Beiträge zu den Themen: SV Plößberg (47)Fußball-Kreisliga Nord (36)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.