Fußball
SpVgg SV: Egeter und Rodler verlängern

Ralph Egeter (links) und Josef Rodler werden auch in der Bayernligasaison 2016/17 für die SpVgg SV Weiden Tore bejubeln. Bild: A. Schwarzmeier
Sport
Weiden in der Oberpfalz
25.02.2016
76
0

Fußball-Bayernligist SpVgg SV Weiden hat die nächsten Vertragsverlängerungen unter Dach und Fach. Mit Ralph Egeter (25 Jahre/6 Saisontore) und Josef Rodler (22/12) haben beide etatmäßigen Angreifer erklärt, auch in der Saison 2016/17 das schwarz-blaue Trikot tragen zu wollen.

"Wenn man seit elf, zwölf Jahren am Wasserwerk Fußball spielt, dann hängt man natürlich an dem Klub", begründet Egeter seine Vereinstreue. Mit ausschlaggebend sei die außergewöhnliche Kameradschaft unter den Spielern gewesen: "Mit einigen in der Mannschaft spiele ich ja schon ewig zusammen. Das ist eine coole Truppe." Und dass mit Rodler sein Sturmpartner ebenfalls verlängerte, erleichterte Egeter die Entscheidung: "Wir kommen gut miteinander zurecht, auch abseits vom Platz."

Lose Anfragen


"Die aktuelle Saison ist bislang gut gelaufen. Ich bin zufrieden, der Verein wohl auch", meint Rodler über sein "Ja-Wort". "Es passt für beide Seiten." Zwar hatte der vor Saisonbeginn von der SpVgg Bayern Hof gekommene Dießfurter einige Anfragen vorliegen, "aber die waren lose. Es stand relativ schnell fest, dass ich in Weiden bleibe. Die Mannschaft ist mir ans Herz gewachsen".

Mit der Zusage des Sturm-Duos sind die Kaderplanungen des Bayernligisten weit gediehen. Insgesamt 13 Spieler aus dem bestehenden Kader haben bereits ihre Zusage gegeben. Neben Egeter und Rodler sind dies Kapitän Thomas Wildenauer, Dominik Forster, Michael Riester, Stefan Graf, Johannes Scherm, Florian Reich, Michael Busch, Marco Kießling und Tobias Plössner. Die beiden Winter-Neuzugänge Lukas Hudec und Alexander Jobst haben sowieso Verträge über die laufende Spielzeit hinaus.

Wendl "fix machen"


"Das Grundgerüst für die Saison 2016/17 steht", sagt Sportvorstand Philipp Kaufmann, der sich über eines freut: "Wir haben noch von keinem Spieler eine Absage erhalten." Offene Personalfragen sollen in den kommenden Wochen beantwortet werden. So will Kaufmann unter anderem die Weiterverpflichtung von Innenverteidiger Andreas Wendl "möglichst schnell fix" machen. Eine Entscheidung, ob Rafael Wodniok und Matthias Heckenberger (beide 33) auch aus beruflichen Gründen zur Stange halten können, soll im April fallen. Leistungsnachweise müssten in den kommenden Woche Enis Samarati und Thomas Mallette liefern.

Mit einigen in der Mannschaft spiele ich ja schon ewig zusammen. Das ist eine coole Truppe.Ralph Egeter

Nur einmal pro Woche kann weiterhin Christoph Hegenbart trainieren. In der Restrunde, so haben sich der Torjäger und Verein verständigt, wird er hauptsächlich in der Weidener Kreisliga-Mannschaft auflaufen. Wie es bei dem Lehrer am Gymnasium Dachau kommende Saison aussieht, ist offen. "Wir hoffen, dass er eine Stelle in der Oberpfalz bekommt", sagt Kaufmann. Auf Kontinuität setzt die SpVgg bezüglich des Trainerpostens. Kaufmann ist "guter Dinge", dass Tomas Galasek als Chefcoach und Norbert Prediger als Co-Trainer weitermachen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.