Fußball
SpVgg SV in Lauerstellung

Noch ist die Zeit zum Trösten nicht gekommen, auch wenn Trainer Tomas Galasek seinen Stürmer Josef Rodler in den Arm nimmt. Die SpVgg SV Weiden hat noch Chancen im Aufstiegskampf, allerdings müssen dann die Mitkonkurrenten patzen. Bild: A. Schwarzmeier
Sport
Weiden in der Oberpfalz
05.05.2016
57
0

In der Fußball-Bayernliga Nord kristallisiert sich der VfB Eichstätt (1. Platz/65 Punkte) als kommender Meister heraus. Da die Oberbayern aber auf einen möglichen Regionalliga-Aufstieg verzichten, zieht der Pulk der vier Verfolger das Interesse auf sich.

Drei Spieltage vor Saisonende fällt eine Prognose schwer, wer als Direktaufsteiger durchs Ziel geht und wer sein Glück in der Relegation versuchen darf. Der SV Seligenporten (2.), TSV Großbardorf (3.) und die SpVgg Bayern Hof (4.) haben jeweils 60 Punkte angesammelt, zwei Zähler dahinter scheint die SpVgg SV Weiden (5.) die schlechtesten Karten im Saisonendspurt zu haben.

Nach 18 Spielen ohne Niederlage verloren die Weidener zuletzt beide Gipfeltreffen gegen Hof und in Eichstätt. Das psychologische Moment spricht zwar gegen die Schwarz-Blauen, jedoch lässt das Restprogramm der Konkurrenten durchaus noch Optionen für die SpVgg SV offen: Seligenporten muss am vorletzten Spieltag noch beim form- und heimstarken Tabellenführer Eichstätt antreten, die Hofer Bayern und Großbardorf werden sich im Saisonfinale im direkten Duell gegenseitig Punkte abnehmen. Um in den Aufstiegskampf noch eingreifen zu können, müssen die Wasserwerkler allerdings ihre Hausaufgaben erfüllen. Drei Siege im Schlussspurt sind Pflicht, der Anfang muss am Samstag in der Heimpartie gegen den SV Erlenbach (13./35) gemacht werden.

Für den ASV Burglengenfeld (14./29) wird es wohl nicht mehr zum direkten Klassenerhalt reichen. Sechs Punkte beträgt der kaum noch aufzuholende Rückstand auf den SV Erlenbach und SSV Jahn Regensburg II. Erstes Ziel muss es nun sein, den Direktabstieg zu vermeiden.

Restprogramm der AufstiegskandidatenSV Seligenporten (60 Punkte): 1. SC Feucht (H), VfB Eichstätt (A), SV Erlenbach

TSV Großbardorf (60): SpVgg Jahn Forchheim (A), DJK Don Bosco Bamberg (H), SpVgg Bayern Hof (A)

SpVgg Bayern Hof (60): DJK Don Bosco Bamberg (A), SSV Jahn Regensburg II (A), TSV Großbardorf (H)

SpVgg SV Weiden (58): SV Erlenbach (H), SC Eltersdorf (A), VfL Frohnlach (H)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.