Fußball
SpVgg SV will an Sicherheit gewinnen

Sport
Weiden in der Oberpfalz
20.02.2016
86
0

Für die SpVgg SV Weiden rückt der Bayernligastart am 5. März gegen den SV Alemannia Haibach näher. Am Sonntag um 13.30 Uhr wartet auf dem Kunstrasenplatz in Raigering mit dem FSV Erlangen-Bruck der nächste Testgegner.

"Natürlich ist es schön, bekannte Gesichter wieder zu sehen", sagt der Weidener Coach in Anspielung darauf, dass er zum Karriereende ein Jahr beim FSV Erlangen-Bruck spielte und dann auch als Jugendcoach tätig war. Er vergisst aber nicht die eigentliche Aufgabe: "In erster Linie wollen wir weiter an unserer Form arbeiten. Anders als in Schweinfurt werden wir mehr Ballbesitz bekommen. Wir wollen das Leder laufen lassen und an Sicherheit gewinnen, was unter der Woche nicht immer so einfach ist."

Damit spricht Galasek die nicht optimalen Trainingsbedingungen an. Schnee und Regen machten auch in dieser Woche die Trainingsgestaltung nicht einfach, weshalb am Freitagabend wieder eine Einheit auf Kunstrasen im tschechischen Tachov angesetzt war. Der Weidener Übungsleiter wird aber nicht müde, sein Team zu loben: "Wir jammern nicht. Die Einstellung meiner Jungs ist hervorragend und wir ziehen den Plan durch, den wir uns vorstellen."

Dieser sieht vor, sich im Test am Samstag vor allem weiter einzuspielen. Gegen den Regionalligisten FC Schweinfurt 05 lobte Galasek vor allem "das Spiel ohne Ball und das gute Verschieben". Er erkannte aber auch, dass "wir uns keine hundertprozentige Torchance erarbeiten konnten". Außerdem wurde in der zweiten Halbzeit ein neues System ausprobiert. Personell gibt es keine Veränderungen. Marco Kießling und Tobias Plößner werden auf Kunstrasen weiterhin nicht eingesetzt, machen aber Woche für Woche große Fortschritte.

Mit dem FSV Erlangen-Bruck präsentiert sich im Pandurenpark der Tabellenzwölfte der Landesliga Nordost. Die Mannschaft von Trainer Normann Wagner, der in Mittelfranken seit 2006 als Verantwortlicher von erster oder zweiter Mannschaft tätig ist, musste in der letzten Saison den Abstieg aus der Bayernliga Nord hinnehmen. In der Relegation verlor man gegen den 1. FC Sand. Danach folgte ein großer Umbruch mit insgesamt 19 Zu- und 12 Abgängen, weswegen es auch in dieser Saison noch nicht rund läuft.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg SV Weiden (3798)Tomas Galasek (18)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.