Fußball
SV Grafenwöhr gefordert

Nicht nur Johannes Renner (links) ist überhaupt nicht zufrieden mit dem Saisonauftakt. Die SV Grafenwöhr will in Vilseck das Ruder herumwerfen. Bild: A. Schwarzmeier
Sport
Weiden in der Oberpfalz
05.08.2016
41
0

Zwei Spiele, zwei Niederlagen - den Saisonstart hatte sich die SV Grafenwöhr anders vorgestellt. Kein Wunder, dass die Stimmung nicht die beste ist.

Grafenwöhr. "Jetzt geht die Sch.... schon wieder los", schimpfte Abteilungsleiter Hans Danninger nach dem Abpfiff am letzten Freitag. Mit dem 0:2 gegen den keineswegs besseren SV Hahnbach holte sich die Sportvereinigung ihre zweite Klatsche ab. Und die war unnötig wie der berühmte Kropf. Aber wenn man dem Gegner zu zwei geschenkten Toren verhilft und selbst das Gehäuse nicht trifft, sind drei Punkte futsch.

Im letzten Jahr endete die Anfangsmisere erst am fünften Spieltag mit dem Sieg in Kemnath. So lange soll es heuer nicht dauern, bis die ersten Zähler auf dem Konto stehen. Aber da müssen schon andere Taten folgen als die am Freitag gegen Hahnbach. Denn da lief spielerisch wenig zusammen bei den Richter-Schützlingen.

"Neues Spiel, neues Glück" heißt es so schön. Und an diesen Spruch klammern sich die Grafenwöhrer Kicker, wenn sie erneut am Freitag antreten müssen. Gastgeber ist heute der FV Vilseck, der nach zwei Heimniederlagen genauso bescheiden dasteht wie die Gäste. Es steht also das nächste Duell mit einem Leidensgenossen an. In Vilseck verlor die Sportvereinigung bei den letzten drei Auftritten nicht, die Bilanz bei den Heimspielen sieht nicht ganz so glänzend aus.

Trainer Stefan Richter bleibt wenig Zeit, seine Spieler aufzurichten. "Da müssen wir durch.", meinte er vor einer Woche. Für seine vielen jungen Akteure bleibt keine Schonzeit mehr. Er jammert auch nicht ob des Ausfalls der drei Stützen Markus Kraus, Max Dippl und Stephan Wächter. Zudem fällt Alexander Oheim aus und etliche Spieler sind angeschlagen. "Wir müssen mit den Spielern auskommen, die auflaufen können", sieht er der Realität ins Auge. Ein Punkt wäre angesichts der prekären Lage schon ein Hoffnungsschimmer. Anstoß ist heute um 18.30 Uhr
Weitere Beiträge zu den Themen: SV Grafenwöhr (78)Fußball Bezirksliga Nord (424)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.