Fußball
SV Parkstein und TSV Erbendorf II in Torlaune

Sport
Weiden in der Oberpfalz
23.08.2016
49
0

Der SV Parkstein (1. Platz/12 Punkte) scheint so schnell wie möglich die Scharte des Kreisklassenabstiegs auswetzen zu wollen. Die Mannen vom Basaltkegel nahmen auch die, zugegeben niedrige, Hürde beim SC Eschenbach II (13./9) mit 5:0. Zwei Tore mehr erzielte der TSV Erbendorf II (2./10) beim 7:0 über den SVSW Kemnath II (7./6) und bleibt damit erster Verfolger des SVP. Drei Punkte unter Dach und Fach brachte auch die SpVgg Neustadt/Kulm (3./10) beim knappen 2:1-Erfolg beim SC Kirchenthumbach II (8./4).

TSV Erbendorf II 7:0 (5:0) SVSW Kemnath II

Tore: 1:0 (18.) Christian Kraus, 2:0 (22.) Christian Kraus, 3:0 (36.) Jan Tanner, 4:0 (40.) Bastian Wiesent, 5:0 (44.) David Frischholz, 6:0 (76.) Christian Kraus, 7:0 (88.) Bastian Wiesent - SR: Hubert Sternkopf - Zuschauer: 70

(skm) Überraschend deutlich gewann der TSV Erbendorf II gegen ersatzgeschwächte Kemnather. Nachdem Christian Kraus zunächst einen Elfmeter vergab, sorgte der Stürmer bald darauf für die ersten beiden Treffer. Kurz vor der Halbzeit legten Tanner, Wiesent und Frischholz zur Vorentscheidung nach, Kemnath hatte keine Chance. Nach dem Seitenwechsel nahm der TSV einiges an Tempo raus und das Spiel flachte ab. Erst gegen Ende der Partie trafen Kraus und Wiesent nochmals.

SC Eschenbach II 0:5 (0:4) SV Parkstein

Tore: 0:1 (14.) Christian Ermer, 0:2 (21.) Alexander Rauh, 0:3 (31.) Michael Sollfrank, 0:4 (36.) Sebastian Ermer, 0:5 (54./Foulelfmeter) Alexander Rauh - SR: Stephan Ehlich - Zuschauer: 25 - Rot: Michael Wiesent (SC/Handspiel auf der Torlinie) - Besonderes Vorkommnis: Rauh (Parkstein) verschießt Elfmeter

(msh) Einen souveränen und auch in dieser Höhe verdienten Erfolg fuhr der SV Parkstein ein. Bereits in der ersten Hälfte spielte der Kreisklassen-Absteiger eine beruhigende 4:0-Führung heraus. Die ersatzgeschwächten Hausherren fanden kein Mittel, um dagegen zu halten. Nach der Halbzeit zeigte der SVP weiterhin kaum Schwächen und holte zwei Elfmeter heraus. Kapitän Alexander Rauh, der bereits im ersten Durchgang erfolgreich war, konnte allerdings nur einen davon verwandeln. Der SCE-Akteur Michael Wiesent sah zuvor die Rote Karte wegen Handspiels auf der eigenen Torlinie. Der Sieg ist verdient und hätte auch noch höher ausfallen können, wenn SCE-Torhüter Thomas Held nicht einige starke Paraden gezeigt hätte.

SC K'thumbach II 1:2 (0:1) SpVgg Neustadt/K.

Tore: 0:1 (45.) Dominic Dollhopf, 1:1 (52./Foulelfmeter) Michael Ritter, 1:2 (86.) Moritz Deubzer - SR: Lukas Höhn - Zuschauer: 110

(dfr) Ein Partie auf Augenhöhe bekamen die Zuschauer zu sehen. In der ersten Hälfte war es ein Abtasten auf beiden Seiten. Nach einer Unwetterunterbrechung gingen die Gäste kurz vor dem Pausenpfiff durch Dollhopf in Führung. Die Heimelf um Kapitän Ritter steckte allerdings nicht auf und glich nach einem berechtigten Foulelfmeter durch Ritter aus. Alle Zeichen standen auf Unentschieden, ehe ein abgefälschter Schuss von Deubzer unhaltbar für Heimkeeper Streit die Partie kurz vor Schluss zugunsten der Gäste entschied.

SV Immenreuth 2:0 (1:0) Concordia Hütten

Tore: 1:0 (11.) Philipp Hautmann - 2:0 (64.) Philipp Hautmann - SR: Bernd Dietl - Zuschauer: 45 - Gelb-Rot : (31.) Marc Lippold (Hütten)

(döm) Ein Spiel auf schwachem Niveau boten beide Teams. Früh brachte der Mann des Tages, Philipp Hautmann, die Hausherren in Front. Nach dem Platzverweis gegen Lippold schien die Partie gelaufen, doch der SVI konnte die Überzahl nur selten nutzen. So dauerte es für das Team um Routinier Reiner Ullmann im Tor bis Mitte der zweiten Halbzeit, ehe Philipp Hautmann mit seinem zweiten Treffer den Sieg besiegelte.

SpVgg Trabitz 3:0 (1:0) TSV Neunkirchen

Tore: 1:0/2:0 (26./61./Foulelfmeter) Tobias Dobmann, 3:0 (73.) Michael Wolf - SR: Josef Scheck (ASV Michelfeld) - Zuschauer: 45

(gsl) Zu Beginn spielte sich das Geschehen hauptsächlich im Mittelfeld ab. Mit zunehmender Spieldauer übernahm die Heimelf die Initiative. Nach gutem Zuspiel erzielte Tobias Dobmann die Führung. Die SpVgg bestimmte auch nach dem Wechsel das Spiel. Nach einem Foul an Daniel Schreglmann zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt. Wieder war es Dobmann, der sicher verwandelte. Den Schlusspunkt setzte Michael Wolf, als er nach glänzender Vorarbeit von Schreglmann nur noch einzuschieben brauchte.

DJK Neuhaus 1:2 (0:1) DJK Neustadt II

Tore: 0:1 (44.) Marvin Häffner, 1:1 (76.) David Bindl, 1:2 (77.) Stefan Zimmermann - SR: Wolfgang Hübner - Zuschauer: 50

Die Gäste waren der erwartet schwere Gegner. Die spielerische Überlegenheit der Neustädter egalisierte das Team von Uwe Selch mit aufopferungsvollem Kampf. Die Heimelf gestaltete das Spiel lange Zeit offen, doch fast mit dem Pausenpfiff erzielte Marvin Häfner das 0:1.

In der zweiten Hälfte traf der Neuhauser Vitecslav Iwaschenkow nach guter Vorarbeit von Spielertrainer Benjamin Selch nur den Pfosten, ehe David Bindl in der 77. Minute doch noch zum Ausgleich einnetzte. Den Gästen gelang jedoch mit dem nächsten Angriff die erneute Führung durch den zur Halbzeit eingewechselten Stefan Zimmermann. Die Neuhauser schafften es danach nicht mehr, den Rückstand auszugleichen.
Weitere Beiträge zu den Themen: SV Parkstein (12)A-Klasse West Fußball (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.