Fußball
SV Waldau zurück in der Erfolgsspur

Sport
Weiden in der Oberpfalz
05.04.2016
33
0

Eine Woche nach der Niederlage in Schönkirch ist der SV Waldau (1./45 Punkte) in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Der Spitzenreiter der A-Klasse Weiden Ost bezwang am 19. Spieltag den TSV Flossenbürg (3./38) mit 1:0 und wehrte damit den Angriff eines Verfolgers ab. Nutznießer dieses Resultats ist der SV Schönkirch (2./38), der durch den 2:0-Sieg bei der SpVgg Vohenstrauß III (10./19) aufgrund der um einen Treffer besseren Tordifferenz an Flossenbürg vorbeizog. Im Rennen um Relegationsplatz zwei sind auch noch der ASV Neustadt/WN (4./36) und die SpVgg Moosbach (5./36), die nicht nur punktgleich sind, sondern kurioserweise auch das gleiche Torverhältnis (42:22) aufweisen.

SpVgg Vohenstrauß III 0:2 (0:1) SV Schönkirch

Tore: 0:1 (28.) und 0:2 (61.) Fabian Gleißner - SR: Reinhard Marschke (SV Etzenricht) - Zuschauer: 40

(mwr) Die Gäste behielten verdient die Oberhand. Vohenstrauß trat mit dem letzten Aufgebot an, konnte in der Anfangsphase das Spiel jedoch ausgeglichen gestalten. Der vermeintliche Führungstreffer für die SpVgg durch Grosser wurde vom Schiedsrichter wegen eines angeblichen Fouls am Gästetorwart nicht anerkannt. Wenig später erzielte Gleißner im Anschluss an eine Standardsituation das 1:0 für Schönkirch. Der SV bekam danach das Spiel besser in den Griff. Im zweiten Durchgang machte erneut Gleißner mit dem 2:0 - allerdings aus abseitsverdächtiger Position - alles klar.

SV Plößberg II 1:1 (1:0) SV Wurz

Tore: 1:0 (42.) Markus Frankenhäuser, 1:1 (60.) Franz Fütterer - SR: Anton Schieder (Windischeschenbach) - Zuschauer: 40

(svp) Nur zu einem 1:1 reichte es für die zweite Mannschaft des SV Plößberg im Derby gegen den SV Wurz. Die Gastgeber versäumten es, sich durch einen Sieg etwas Luft im Abstiegskampf zu verschaffen. Das wäre durchaus möglich gewesen, aber in der zweiten Hälfte ließen die Kräfte der Gastgeber merklich nach.

DJK Letzau 0:0 VfB Thanhausen

SR: Wolfgang Maier (Pressath) - Zuschauer: 50

In einer an Torraumszenen armen Partie trennten sich beide Mannschaften mit einem leistungsgerechten 0:0. Die DJK hofft jetzt, dass am kommenden Sonntag der dringend benötigte Dreier gelingt, um sich weiter von den letzten beiden Plätzen abzusetzen.

SV Waldau 1:0 (0:0) TSV Flossenbürg

Tor: 1:0 (48.) Lukas Woldrich - SR: Johann Preisinger (SpVgg Windischeschenbach) - Zuschauer: 200

(nbe) Der Gast erwischte den besseren Start, machte aber nichts aus seinen zahlreichen Möglichkeiten. Die erste halbe Stunde gehörte dem Verfolger. Nach dem Seitenwechsel nutzte der SVW eine seiner wenigen Chancen. Lukas Woldrich verlängerte einen Freistoß von Alex Wolfrath. Der Gast versuchte alles, um den Ausgleich zu erzielen, kam aber trotz großer Spielanteile kaum zu Einschussmöglichkeiten. Am Ende war es ein verdienter Sieg des im zweiten Abschnitt aufopferungsvoll kämpfenden Tabellenführers gegen den vor dem Tor zu harmlosen Verfolger.

TSV Püchersreuth 0:3 (0:1) SpVgg Moosbach

Tore: 0:1 (9.) Lukas Rappl, 0:2 (66.) Ulrich Scheuerer, 0:3 (89.) Kevin Vogel - SR: Bernd Dietl (TSV Krummennaab) - Zuschauer: 110

(lng) Einen 3:0-Sieg feierte die SpVgg Moosbach beim TSV Püchersreuth und hielt damit den Anschluss an den Relegationsplatz. Die Gäste gingen früh durch Lukas Rappl in Führung. In der Folgezeit hatten beide Teams bis zur Halbzeit Möglichkeiten, die jedoch nicht genutzt wurden. Ähnlich ging es in der zweiten Hälfte weiter: In der 67. Minute erhöhte Ulrich Scheuerer auf 2:0 für die SpVgg, für die Kevin Vogel in der Schlussphase noch den dritten Treffer markieren konnte.

ASV Neustadt/WN TSV Waidhaus

Tore: 1:0 (50.) Johann Rausch, 2:0 (60.) Alexander Mosin, 3:0 (65.) Valerian Ginder, 3:1 (80.) Reinhard Strobl - SR: Cafar Uludag (SV Waldau) - Zuschauer: 100

(hws) Die Felix-Elf tat sich in der ersten Halbzeit gegen das Schlusslicht schwer. Der einzige Aufreger war ein Pfostentreffer in der 10. Minute. Nach der Pause suchte der ASV die Entscheidung. In der 50. Minute erzielte Johann Rausch das hochverdiente 1:0. Alexander Mosin (60.) und Valerian Ginder (65.) sorgten für die Vorentscheidung. Die Neustädter vergaben noch weitere zahlreiche Chancen. In der 80. Minute erzielte Reinhold Strobl den Ehrentreffer für die Waidhauser.

DJK Weiden II 1:3 (0:0) VfB Rothenstadt

Tore: 0:1 (48.) Robert Friedrich 1:1 (71./Foulelfmeter) Stefan Krebs, 1:2 (79.) Robert Friedrich, 1:3 (90.) Johannes Schröpf - SR: Adrian Kohn (FC Amberg) - Zuschauer: 50

(ksr) Die DJK musste kurzfristig auf ihren Torwart verzichten. In der ausgeglichenen ersten Halbzeit hatten die Gäste die besseren Chancen. Kurz nach der Pause verwandelte VfB-Akteur Friedrich einen Freistoß direkt zur Führung. Auf der Gegenseite verwandelte Stefan Krebs einen berechtigten Elfmeter zum 1:1. Doch wiederum Friedrich und Schröpf machten in der Schlussphase den Gästesieg perfekt. Der DJK kann man den Willen nicht absprechen, doch die Gäste waren einfach cleverer.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.