Fußball
Tagesform wird entscheiden

Sport
Weiden in der Oberpfalz
01.06.2016
65
0

Irchenrieth/Eslarn. Kreisliga oder Kreisklasse, Aufstieg oder Abstieg - zwischen der DJK Irchenrieth und dem TSV Eslarn fällt heute die Entscheidung, wer in der kommenden Fußballsaison in der Kreisliga Nord spielen darf. Anstoß ist um 19 Uhr auf dem Sportplatz der SpVgg Moosbach.

Eigentlich müsste der DJK Irchenrieth Angst und Bange werden. Seit acht Pflichtspielen ist die Mannschaften ohne Sieg. Wenn diese schwarze Serie nicht beendet wird, ist tatsächlich Schluss mit der Kreisliga-Zugehörigkeit. "Wir haben in den letzten Wochen genügend Chancen auf den Klassenerhalt gehabt", weiß Spielertrainer Benjamin Scheidler. "Das Spiel gegen Eslarn ist nun wirklich unsere allerletzte Möglichkeit."

Vorzeitig die Flinte ins Korn werfen wollen die Irchenriether auf keinen Fall. Das 1:2 in der Relegation gegen den 1. FC Rieden drückte zwar auf die Stimmung, aber nun rüstet die DJK zu einem finalen Kraftakt. "Der TSV Eslarn ist in der Offensive gut bestückt", hat Scheidler erkannt, der jüngst das 3:0 des Gegners gegen den TSV Reuth beobachtete.

Zu knacken, so glaubt Scheidler, sei jedoch die Hintermannschaft des Kontrahenten. "Wir werden aus einer kompakten Defensive heraus agieren und nach vorne auf schnelle Gegenstöße setzen", gibt er die Marschrichtung vor. Mit Tobias Müller und Matthias Galitzendörfer fehlen zwei Urlauber, was aber nicht als Ausrede gelten darf: "Das können wir auffangen. Unser Kader ist groß genug."

Auf die Unterstützung seiner Anhänger zählt der TSV Eslarn, um nach mehrjähriger Abwesenheit die Rückkehr in die Kreisliga zu erzwingen. Der Verein setzt einen Fanbus für die Fahrt ins nur zehn Kilometer entfernte Moosbach ein. "Nach dem ersten Schritt wollen wir nun auch den zweiten und letzten Schritt erfolgreich gestalten", sagt Trainer Markus Karl. Seine Spieler strotzen vor Selbstvertrauen nach zuletzt sechs Siegen in Folge.

"Da wir gegen Reuth wieder hochkarätige Chancen zugelassen haben, liegt mein Augenmerk diesmal auf der Defensive", meint Karl. Irchenrieth stuft der TSV-Coach als homogene und kompakte Mannschaft ein. "Willenskraft und die Tagesform werden entscheiden", prophezeit er. Personell hat er keine Probleme.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.