Fußball
Tremmersdorf baut Führung aus

Der Krummennaaber Marcel Trauner herzt den Torschützen zum 1:1, Alexander Konz (Nr. 8). Bild: A. Schwarzmeier
Sport
Weiden in der Oberpfalz
05.04.2016
100
0

Mit einem Sieg in einem torreichen Spiel baute der FC Tremmersdorf (1. /52) seine Spitzenposition in der Kreisklasse West weiter aus. Tabellenzweiter TSV Reuth (2./47) schaffte hingegen nur ein Unentschieden.

Neun Tore fielen im Spiel zwischen dem FC Tremmersdorf und dem SV Immenreuth (10./18). Am Ende stand es 6:3 für den Spitzenreiter, der damit seinen Abstand zum Tabellenzweiten Reuth weiter ausbaute. Dieser schaffte trotz eines Führungstreffers durch Bachmeier in der 29. Minute nur ein 1:1 gegen den TSV Krummennaab (7./23).

Keine Punkte erspielten hingegen die Abstiegskandidaten: Schlusslicht Parkstein (14./15) verlor beim ASV Haidenaab, der bereits in der ersten Hälfte mit 3:0 in Führung ging. Der TSV Pressath (13./15) unterlag in Riglasreuth (6/30). Die Gastgeber taten sich anfangs zwar schwer, ins Spiel zu finden, gewannen am Ende dann aber doch mit 3:1. Durch ein Kopfballtor in der 80. Minute besiegte zudem der TSV Kastl (11./18) Zuhause die Windischeschenbacher (12./18) mit 1:0 und zog dadurch mit der Spielvereinigung punktgleich

SV Riglasreuth 3:1 (0:0) TSV Pressath

Tore: 1:0 (46.) Christoph Wegmann, 2:0 (59.) Gabriel Heinl, 2:1 (73.) Alexander Sparrer, 3:1 (85.) Julian Bauer - SR: Aziz Tiryaki (SV Altenstadt/WN) - Zuschauer: 80

(baj) Der SVR tat sich sehr schwer in die Partie zu finden. Zögerlich und unkonzentriert ging er in die Zweikämpfe. Gutes Pressing der Gäste sorgte dafür, dass die Heimelf nicht zum gewohnten Spiel fand. Der TSV erkämpfte sich einige Bälle im Mittelfeld, schloss dann jedoch überhastet oder zu ungenau ab. Die beste Gelegenheit im ersten Durchgang hatten die Hausherren. Einen 40-Meter-Pass nahm Heinl direkt, scheiterte dann jedoch am Pfosten. Wenige Sekunden nach dem Seitenwechsel brachte Wegmann dann nach Flanke von Müller seine Farben in Führung. Nach einer schönen Kombination durch Heinl baute der SVR die Führung aus. Die kämpferisch starken Gäste erzielten durch Sparrer gut eine Viertelstunde vor Ende den Anschlusstreffer. Der TSV drängte weiter zum Ausgleich, der SVR kam dabei zu Kontergelegenheiten. Eine davon nutze Bauer wenige Minuten vor Ende zum 3:1.

TSV Kastl 1:0 (0:0) Windischeschenbach

Tor: 1:0 (80.) Alexander Stich - SR: Hubert Winter (Weiherhammer) - Zuschauer: 70 - Gelb-Rot: (80.) Vitezslav Iwaschenkow (SpVgg Windischeschenbach)

(kej) Durch einen späten Kopfballtreffer durch Stich behielt die Heimelf drei wichtige Zähler im Abstiegskampf auf ihrer Seite. In einem von Kampf geprägten Spiel hatten die Gäste in der ersten Hälfte die größte Gelegenheit mit einem Lattentreffer durch Iwaschenkow. Aber auch die Heimelf tauchte des öfteren gefährlich vor dem Gästetor auf, war aber im Abschluss zu inkonsequent. Im zweiten Durchgang vergab erst Brand die Riesenchance zur Führung für Kastl, als er ebenfalls nur Aluminium traf, bevor Stich den spielentscheidenden Treffer erzielte.

VfB Mantel 3:1 (2:0) SV Kulmain II

Tore: 1:0 (22.) Jakub Hradek, 2:0 (26.) Sebastian Jany, 2:1 (48.)Lukas Lehner, 3:1 (78.) Stefan Prölß - SR: Wolfgang Bäumler (FSV Waldthurn) - Zuschauer: 100

(rsm) Der VfB übernahm von Anfang an das Kommando. Bereits in der 22. Minute erzielte Hradek das 1:0 für Mantel. In der 26. Minute schoss Jany das 2:0, nach einer hervorragenden Vorarbeit durch Prölß. Zur Beginn der 2. Halbzeit verschlief der VfB das Spiel und der SV Kulmain kam zu seinen Chancen: Lehner erzielte in der 48. Minute den 2:1-Anschlusstreffer. Mantel fand anschließend wieder zu seiner Sicherheit zurück. Durch einen verwandelten Freistoß in der 78. Minute erzielte Prölß dann das entscheidende 3:1 für Mantel. Kulmain versuchte alles, um das Spiel zu drehen. Aufgrund der guten Manteler Abwehrarbeit blieb es aber beim 3:1.

FC Tremmersdorf 6:3 (3:2) SV Immenreuth

Tore: 0:1 (7.) Matthias Pocker, 0:2 (10.) Christian Weber, 1:2 (33.) Michael Diepold, 2:2, 3:2, 5:3 (40., 45., 77.) Patrick Dittner, 3:3 (50.) Fabian Brunner, 4:3 (51.) Dominik Scherl, 6:3 (78.) Christofer Neukam - SR: Reinhard Marschik (SV Kohlberg) - Zuschauer: 100

(rli) Durch einen Freistoß von Pocker sowie Weber führten die Gäste bereits nach 10 Minuten mit 2:0. Doch die Heimelf wurde sich der eigenen Stärken bewusst und markierte den Anschluss durch Diepold. Der Ausgleich zum 2:2 durch Dittner war umstritten. Beim wichtigen 3:2 kurz vor der Pause spielte Tauber Dittner mustergültig frei. Nach der Pause markierte Brunner den Ausgleich für die Gäste, die immer wieder Einladungen zum Torabschluss durch die Tremmersdorfer Hintermannschaft bekamen. Nach einem schönem Distanzschuss von Scherl in Minute 55 und dem Doppelschlag durch Dittner und Neukam in Minute 77 und 78 war die Luft raus, der Endstand in einem durchschnittlichen Kreisklassenspiel war hergestellt.

TSV Reuth 1:1 (1:0) TSV Krummennaab

Tore: 1:0 (29.) Michael Bachmeier, 1:1 (63.) Alexander Konz - SR: Andreas Stolorz (Weiden) - Zuschauer: 170

(ggl) Mit einem leistungsgerechten Remis endete das Nachbarschaftsderby gegen die Gäste aus Krummennaab, die ebenso wie die Heimelf in den ersten 20 Minuten wenig Zählbares zustande brachten. Krummennaab versuchte es zunächst weitgehend mit Fernschüssen, aber auch die stark verletzungsgeschwächten Reuther fanden nicht den richtigen Zug zum Tor. Nach einer guten halben Stunde köpfte Bachmeier schließlich einen Freistoß zur Führung ein. Krummennaab vergab kurz darauf die Möglichkeit zum Ausgleich durch einen Foulelfmeter. Nach dem Wechsel fehlte es bei der Heimelf zusehends an Konzentration, Krummennaab nutze einen Fehlpass im Aufbau und konnte durch Konz den Ausgleich erzielen. Danach gewann die Partie noch einmal an Schwung. Meissner vergab für die Reuther nach Zuspiel von Mark, auf Krummennaaber Seite verfehlte eine Direktabnahme von Zeitler nach Flanke nur knapp den Reuther Kasten. Ein strammer Schuss vom eingewechselten Dippel aus halb linker Position striff kurz vor Ende noch knapp über das Gästetor.

FC Vorbach 3:1 (0:0) SC Schwarzenbach

Tore: 1:0 (52.) Florian Ruder, 2:0 (75.) Florian Ruder, 2:1 (78.) Christian Stahl, 3:1 (82.) Benjamin Retzer - SR: Wolfgang Schwemmer (SV 08 Auerbach) - Zuschauer: 120

(stk) In der ersten Hälfte war es ein gleichwertiges Spiel von beiden Mannschaften mit leichten Vorteilen der Heimmannschaft - ohne nennenswerte Torchancen in der ersten halben Stunde. Die Vorbacher kamen dann zu zwei guten Einschussmöglichkeiten, die beide vergeben wurden. Die Gäste tauchten nur einmal gefährlich vor dem heimischen Gehäuse auf. So ging man leistungsgerecht mit 0:0 in die Pause. Danach erhöhte der FCV den Druck auf die Gästeabwehr. In der 52. Minute machte Ruder das 1:0. Die Heimmannschaft hatte die Gäste dann weitgehend im Griff und erhöhte nach einem schönen Konter und der Vorarbeit von Biersack durch Ruder auf 2:0. Kurze Zeit später erzielte Stahl für die Gäste den Anschlusstreffer. Biersack vergab kurz darauf alleinstehend, Retzer machte es besser und erhöhte auf 3:1. Am Ende war es ein verdienter Sieg für die Vorbacher.

ASV Haidenaab 3:0 (3:0) SV Parkstein

Tore: 1:0 (6.) Lukas Dötterl. 2:0 (13.) Thomas Schulz, 3:0 (33.) Christian Küffner - Zuschauer: 80

(vch) Haidenaab machte von Beginn an Druck und ging bereits nach sechs Minuten in Führung. In der 13. Minute erzielte der ASV das 2:0. Das Spiel verflachte sehr. In der 33. Minute erhöhte der ASV auf 3:0. Dies war zugleich der Halbzeit- und Endstand.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.