Fußball
TSV Erbendorf zum Gipfel

21 Tore hat Sandro Hösl bislang im Saisonverlauf erzielt. Die Qualitäten seines Goalgetters wird der TSV Erbendorf benötigen, um beim Spitzenreiter SV Plößberg den nötigen Dreier zu landen. Bild: af
Sport
Weiden in der Oberpfalz
02.04.2016
93
0

In der Kreisliga Nord konnte Tabellenführer SV Plößberg (40) die Tabellenspitze mit einem knappen Auswärtsdreier am Weidener Wasserwerk verteidigen und empfängt zum nächsten Top-Match den Dritten TSV Erbendorf (36).

Der Tabellenzweite SpVgg Schirmitz (38) will mit einem Heimsieg gegen den Neuntplatzierten SC Kirchenthumbach (22) ganz vorne dabei bleiben. Nur mit einem Auswärtsdreier beim SV Neusorg (25) kann der Tabellenvierte SpVgg SV Weiden II (33) Anschluss nach vorne halten. Für den Viertletzten DJK Irchenrieth (15), der Schlusslicht SV Kohlberg (7) empfängt, heißt es nachzulegen, um sich weiter vom Rotlichtviertel zu entfernen.

DJK Irchenrieth So. 15.00 SV Kohlberg

Das Remis in Ebnath bezeichnet DJK-Coach Benny Scheidler als gefühlte Niederlage. "Leider haben wir die Vielzahl an Chancen nicht genutzt. Ich möchte meiner Mannschaft aber dennoch ein großes Lob aussprechen." Die Gäste bezeichnet er als gefährlichen Gegner. "Wenn wir wie in Ebnath auftreten, glaube ich aber fest an einen Heimdreier." Nach der Auftaktniederlage gegen Schirmitz hat sich die Situation für die Gäste kaum verändert. "Ein Sieg gegen Irchenrieth würde uns sicher gut tun und für die kommenden Aufgaben Auftrieb geben", berichtet Stefan Wittmann. Allerdings hat sich die Personalsituation durch die Ausfälle von Bruckner und Rohr deutlich verschlechtert.

SpVgg Schirmitz So. 15.00 SC Kirchenthumbach

SpVgg-Coach Josef Dütsch berichtet von einem ungefährdeten Sieg in Kohlberg. Nun warnt er seine Mannschaft vor einem sehr unangenehm zu spielenden Gästeteam. Um vorne dabei zu bleiben sollen die Punkte natürlich zu Hause bleiben. Personell wird sich nichts ändern. "Nach dem wichtigen Heimsieg gegen Auerbach reisen wir zu einem der Aufstiegsfavoriten", weiß Gästetrainer Bernd Häuber. "Auch in diesem Spiel sind wir Außenseiter. Damit können wir allerdings gut leben. Wir möchten dem Gegner wenige Möglichkeiten geben und auf eigene Chancen geduldig warten." Lautner Johannes, Kohl Daniel, Kopper Kai und Freiberger Thomas werden fehlen.

FC Weiden-Ost So. 15.00 DJK Ebnath

"In Erbendorf haben wir nicht gut gespielt, aber Leidenschaft und Moral gezeigt", analysiert Trainer Peter Kämpf den Auswärtsdreier. "Gegen Ebnath möchten wir die Punkte unbedingt zu Hause belassen und uns spielerisch steigern." Schmidt, Siegert und J. Stark werden fehlen. Mit dem Heimremis gegen Irchenrieth sind die Gäste auf dem Relegationsplatz hängen geblieben. Auch wenn Gästetrainer Matthias Küffner und seinem Team die Schwere der Auswärtsaufgabe bewusst ist, soll Zählbares ins Heimgepäck geschnürt werden.

SV Plößberg So. 15.00 TSV Erbendorf

"Nach dem zwar etwas glücklichen, aber bestimmt nicht unverdienten Sieg gegen eine sehr gut aufgestellte Weidener Mannschaft müssen wir gegen Erbendorf wieder an unser Limit gehen", fordert Harald Walbert seine Mannschaft auf. "Ich gehe von einem engen Spiel aus. Die bessere Tagesform wird entscheiden." Personell sieht es auch weiterhin nicht ganz so gut aus." "Müßig wie der berühmte Kropf war die Heimniederlage gegen Weiden-Ost", ärgert sich Gästecoach Roland Lang. "Aber wenn du dir die Eier selbst ins Nest legt, brauchst du dich nicht zu wundern." Mit Scherer, Grönwoldt, Braun und Müller fallen wichtige Spieler verletzt aus.

SV Neusorg So. 16.00 SpVgg SV Weiden II

Selbst der Gegner aus Neustadt sprach zuletzt von einem glücklichen Sieg. Davon können sich die Gastgeber allerdings nichts kaufen. Nun gastiert mit den Gästen ein Team, das nach der Auftaktniederlage in die Restrunde punkten muss, um vorne dran zu bleiben. Trainer Rainer Wegmann und sein Team werden dennoch alles geben, damit die Zähler zu Hause bleiben. Gästecoach Hakan Boztepe und sein Team mussten, obwohl Spieler aus dem Kader der "Ersten" aufliefen, die Punkte dem Spitzenreiter überlassen. Nun richtet sich die volle Konzentration der Gäste auf die Partie in Neusorg. Es zählen einzig und allein drei Zähler.

SV 08 Auerbach So. 15.00 FC Dießfurt

Bei den Gastgebern herrscht große Ernüchterung nach der verdienten Derby-Niederlage in Kirchenthumbach. Gegen Dießfurt bedarf es sowohl kämpferisch als auch spielerische einer Steigerung. Zumal man sich für die Hinspielniederlage revanchieren will. Freiberger und nach langer Verletzungspause Torjäger Manuel Trenz sind wieder dabei. Nach dem wichtigen Heimdreier im Derby gegen Eschenbach möchten die Gäste auch in Auerbach Punkte sammeln, um schnellstmöglich von den Abstiegsrängen wegzukommen. Spielertrainer Christopher Dotzler und Bernd Dippl werden fehlen und hinter Schraml steht ein Fragezeichen.

SC Eschenbach So. 15.00 DJK Neustadt

"Die beiden Interimstrainer Adem Tokuc und Marc Hemminger hatten die Mannschaft in Dießfurt gut eingestellt", berichtet Thomas Schraml. "Letztendlich haperte es an der Durchschlagskraft. Außerdem wurde die Niederlage mit einem Eigentor besiegelt." Um den Abstiegsplatz wieder verlassen zu können, hilft dem SCE nur ein Heimdreier. Zudem ist noch eine Rechnung offen, denn die 5:1 Hinspielniederlage fiel zu hoch aus." "Meine junge Truppe hatte keinen guten Tag. Es fehlten die zündenden Ideen", resümiert DJK-Coach Mo Dal das glückliche 1:0 gegen Neusorg. In Eschenbach erwartet er einen Gegner, der mit dem Rücken zur Wand steht. "Unser Anspruch aber sein, drei Punkte einzufahren", sagt eDal selbstbewusst. Er selbst kann nach abgelaufener Sperre wieder auflaufen.

19. Spieltag

Auerbach - Dießfurt So. 15.00

Schirmitz - Kirchenthumbach So. 15.00

Irchenrieth - Kohlberg So. 15.00

-Ost - Ebnath So. 15.00

Plößberg - Erbendorf So. 15.00

Eschenbach - Neustadt So. 15.00

Neusorg - Weiden II So. 16.00



1. SV Plößberg 18 40:19 40

2. SpVgg Schirmitz 18 40:20 38



3. TSV Erbendorf 18 38:26 36

4. SpVgg SV Weiden II 18 35:21 33

5. SV 08 Auerbach 18 38:20 32

6. FC Weiden-Ost 18 36:24 31

7. DJK Neustadt 18 29:27 28

8. SV Neusorg 17 29:21 25

9. SC Kirchenthumbach 18 22:33 22

10. FC Dießfurt 18 19:31 19

11. DJK Irchenrieth 18 16:38 15



12. DJK Ebnath 17 28:42 14

13. SC Eschenbach 18 23:40 14

14. SV Kohlberg 18 21:52 7
Weitere Beiträge zu den Themen: TSV Erbendorf (40)Fußball-Kreisliga Nord (36)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.