Fußball
U17 hälte dagegen

Sport
Weiden in der Oberpfalz
15.03.2016
24
0

Wieder einmal gut gespielt, aber am Ende standen sie mit leeren Händen da. Die U17-Junioren der SpVgg SV Weiden warten in der Bayernliga weiterhin auf ihren ersten Dreier. Sie können den Abstieg kaum mehr vermeiden. Am Samstag gab es im zweiten Rückrundenspiel gegen den Tabellenführer und Top-Favoriten auf den Aufstieg, den FC Ingolstadt, eine 0:1 (0:0)-Niederlage.

Die Hausherren legten dabei, wie auch schon eine Woche zuvor beim FC Bayern München, einen guten Start hin und versteckten sich nicht. Sie hatten sogar die ersten Möglichkeiten, in Führung zu gehen, doch Paul Weidhas und Kevin Piehler vergaben in der vierten und achten Minute. Das war es allerdings weitestgehend an aussichtsreichen gefährlichen Offensivaktionen. Die erste nennenswerte Chance der Schanzer folgte in der elften Minute, doch Leandro Ehring im Weidener Tor war auf dem Posten. Erst ab der 30. Minute erhöhte Ingolstadt den Druck zunehmend und hatte in der 33. Minute die größte Möglichkeit auf den Führungstreffer, doch der Ball sprang vom Innenpfosten in die Arme des SpVgg SV-Schlussmanns.

Die ersten Minuten der zweiten Hälfte plätscherten dahin, ehe in der 49. Minute die Gäste durch Serhat Imsak per Kopfball das 1:0 machten. Ingolstadt setzte umgehend nach und suchte die Entscheidung, Weiden hielt aber weiter dagegen und gab sich nicht geschlagen. In der 72. Minute verschoss der FCI einen Foulelfmeter und verpasste damit das 2:0. Weiden wollte noch den Ausgleich, brachte den Gast allerdings nicht in Verlegenheit.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.