Fußball Vorbereitung
SV Sorghof gegen DJK Ammerthal

"Wir wollen Spielpraxis sammeln und versuchen, gegen einen übermächtigen Gegner gut dagegenzuhalten." Zitat: Thorsten Baierlein, Trainer SV Sorghof
Sport
Weiden in der Oberpfalz
29.06.2016
57
0

Nach kurzer Spielpause läuft beim SV Sorghof die Vorbereitung auf die neue Saison in der Landesliga Mitte in die heiße Phase. Am Mittwoch, 29. Juni, (Anstoß 18.30 Uhr) gibt der Bayernliga-Aufsteiger DJK Ammerthal bei einem Testspiel seine Visitenkarte in Sorghof ab.

Sorghof. Die Baierlein-Elf holte sich am Wochenende Platz 1 und damit den Titel beim oberpfälzischen Erdinger Meister-Cup in Nittenau. Mit dem Testlauf gegen Ammerthal wartet gleich ein richtig dicker Brocken auf den gastgebenden Landesliga-Neuling. Die DJK hat den sofortigen Wiederaufstieg in die Bayernliga geschafft und konnte sich mit sieben namhaften Neuzugängen enorm verstärken.

Alles gewonnen


Die bisherigen Testspiele hat die DJK mit Coach Torsten Holm allesamt auswärts gewonnen: 5:2 Bad Abbach, 3:2 Donaustauf und 3:1 Burglengenfeld. Daraus lässt sich schließen, dass Ammerthal gut in die Spur gekommen ist und in der Bayernliga eine gute Rolle spielen dürfte. Für den SV Sorghof ist es nach vier Trainingseinheiten der erste echte Test. Vor allem das Defensivverhalten wird dabei einem echten Härtetest unterworfen. Hier sieht Baierlein das größte Anpassungspotenzial in seiner teils neu formierten Truppe.

Zum Bedauern des Trainers ist der Kader am Mittwoch nicht komplett. Patrick Walzel fällt nach Kreuzbandriss noch längere Zeit aus. Zudem ist Michael Regler noch verletzt und auch sein Bruder Johannes steht aus privaten Gründen nicht an Bord. Neuzugang Harry Gittel hat sich im Training eine Zerrung zugezogen und muss einige Zeit pausieren.

Vier Neue


Von den Neuzugängen dürfte neben Torhüter Michael Götz auch Thomas Urbanek, Philipp Feldmann und Thomas Scheidler mit auflaufen. "Spielpraxis sammeln und versuchen, gegen einen übermächtigen Gegner gut dagegenzuhalten", ist der wichtige Aspekt dieser Partie aus Sicht von Thorsten Baierlein.

Durch den nicht unbedingt erwarteten Erfolg in Nittenau ändert sich der Terminplan der "Indianer" am Wochenende. Das an sich geplante Testspiel gegen den 1. FC Hersbruck entfällt. Stattdessen reist der SV Sorghof am Samstag, 2. Juli, nach Schwaben zum VfR Jettingen, um dort den Landessieger beim Erdinger Cup auszuspielen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.