Fußball
Zum Saisonstart mächtig in Torlaune

Sport
Weiden in der Oberpfalz
02.08.2016
53
0

Die Stürmer der A-Klasse West zeigten sich zum Saisonauftakt torhungrig. 32 Treffer in 6 Spielen - das kann sich sehen lassen. Die DJK Neustadt II untermauerte mit dem 5:0-Sieg über den SC Eschenbach II ihre Mitfavoritenrolle. Für Aufsteiger DJK Neuhaus ging das A-Klassen_Debüt dagegen kräftig in die Hose.

DJK Neuhaus 2:7 (1:3) TSV Erbendorf II

Tore: 0:1 (7.) Bernhard Kastner, 1:1 (20.) David Bindl, 1:2 (24.) Christoph Kastner, 1:3 (29.) Jan Tanner, 1:4 (56.) Fabian Bernhard, 1:5 (65.) Christian Kraus, 1:6 (77.) David Frischholz, 1:7 (88.) Bernhard Kastner, 2:7 (90.) Vitesclav Iwaschenkow - SR: Wolfgang Amtmann - Zuschauer: 100

Zum Saisonauftakt musste die DJK Neuhaus akzeptieren, dass die A-Klasse doch eine andere Liga ist. Die spielerisch starken Gäste kamen immer wieder durch Eigenfehler der DJK zu Toren. Zeitweise konnte die Heimelf sehr gut mithalten und kam auch zum verdienten Ausgleich. Aber Bernhard Kastner setzte seine jungen Spieler immer wieder geschickt in Szene. Das 2:7 ging auch in dieser Höhe in Ordnung.

DJK Neustadt II 5:0 (1:0) SC Eschenbach II

Tore: 1:0 (5.) Christoph Spranger, 2:0 (60.) Philipp Hanker, 3:0 (65.) Daniel Härtl, 4:0 (86.) Oliver Kastl, 5:0 (88.) Martin Tkotz - SR: Hans Fischer - Zuschauer: 50

(wsc) Gelungener Saisonauftakt für die verjüngte "Zweite" der DJK, die Gäste hatten nicht den Hauch einer Chance. Schon vor der Pause bestimmte die Kastl-Truppe das Spielgeschehen deutlich, der einzige Treffer durch Christoph Spranger drückte die Kräfteverhältnisse noch nicht entsprechend aus. Das sollte sich in Halbzeit zwei ändern, denn nun setzten die pausenlos anrennenden Gelb-Schwarzen ihre Dominanz auch in Zählbares um.

TSV Neunkirchen 0:4 (0:2) SC K'thumbach II

Tore: 0:1 (23.) Can Colak, 0:2 (42.) Manuel Fraunholz, 0:3 (59.) Marco Wöhrl, 0:4 (80.) Lukas Lohner - SR: Karsten Runkel - Zuschauer: 35

(geb) Einen klassischen Fehlstart in die neue Punkterunde leistete sich der TSV gegen eine allerdings sehr spielstarke Gästelf. Kirchenthumbach war fast über die gesamte Spielzeit das in allen Belangen überlegene Team. So gingen die Gäste nach 23 Minuten zwangsläufig in Führung und bauten diese kurz vor dem Pausenpfiff auf 2:0 aus. Nach Wiederanpfiff kam die Heimelf etwas besser in die Partie, etwas Zählbares kam dabei aber nicht heraus. Anders die Gäste, die mit dem 3:0 die endgültige Entscheidung herbeiführten (59.).In der 80. Minute setzte der SC mit dem 0:4 den Schlusspunkt.

SV Parkstein 1:0 (1:0) SpVgg Trabitz

Tor: 1:0 (23.) Andreas Kick - SR: Anton Dötsch (FC Tremmersdorf) - Zuschauer: 60

(ebn) Hauptsache gewonnen und die ersten drei Punkte eingefahren - so lautete das Fazit des SV Parkstein. Zu nervös und überhastet agierte die blutjunge Elf. Es war zu sehen, dass sich die Mannschaft erst noch finden muss. Der Höhepunkt des Tages war der Siegtreffer, toll herausgespielt mit sehenswertem Abschluss durch den Youngster Andreas Kick. Die Gäste hatten auch ihre Möglichkeiten, diese wurden aber von der gut postierten Heimabwehr zunichte gemacht. Kurz vor Schluss der umkämpften Partie gab es noch zwei Großchancen durch die Ermer-Zwillinge, doch sowohl Sebastian als auch Christian verfehlten freistehend.

SpVgg Neustadt/K. 3:1 (1:0) SV Immenreuth

Tore: 1:0 (45.+1.) Michael Kausler, 2:0 (47.) Stefan Pühl, 3:0 (63.) Ralf Dollhopf, 3:1 (71.) Philipp Hautmann - SR: Markus Kühlein (TSV Krummennaab) - Zuschauer: 80 - Gelb-Rot: (86.) Tim Pühl (SpVgg) wegen wiederholten Foulspiel

(ww) Mit einer souveränen Mannschaftsleistung kamen die Kulmstädter gegen die favorisierten Immenreuther zu einem verdienten Sieg. Im ersten Durchgang war die Partie ausgeglichen. Zum Schluss kam Immenreuth besser ins Spiel und hatte durch Hautmann den Führungstreffer auf dem Fuß. Torwart Dötsch parierte. Im Gegenzug hatten die Gastgeber Pech, als Stefan Pühl per Kopf nur die Latte traf. In der Nachspielzeit legte Pühl für Kausler auf, der das 1:0 markierte. Nach dem Wechsel fiel das schnelle 2:0 durch Stefan Pühl. In der Folgezeit waren die Neustädter die spielfreudigere Mannschaft. Das änderte sich auch nach dem Anschlusstreffer nicht. Allerdings vergaben die Gastgeber Chancen im Minutentakt. Erfreulich verlief das Debüt von Nachwuchsspieler Jannik Deubzer (SpVgg).

SVSW Kemnath II 5:4 (3:1) SV Grafenwöhr II

Tore: 1:0 (4.) Hakan Özkan, 1:1 (18.) Alexander Dobmann, 2:1 (24.) Hakan Özkan, 3:1 (44./Eigentor) Krischa Fleischer, 4:1 (47.) Jonas Fehrmann, 4:2 (50.) James Allen, 4:3 (66.) Wilbert Kraus, 4:4 (77. / Eigentor) Sebastian Schmiega, 5:4 (82.) Gerhardt-Klaus Tretter - SR: Walter Hübner (SV Mistelgau) - Zuschauer: 50

(dös) Die Zuschauer sahen einen munteren Auftakt, bei dem die Punkte nach kuriosem Verlauf in Kemnath blieben. Bereits in der 4. Minute brachte Hakan Özkan den SVSW in Führung. Die Gäste antworteten mit dem schnellen Ausgleich(18.). Kemnath erhöhte durch erneut Hakan Özkan und ein Eigentor auf 3:1. Kurz nach der Pause gelang Jonas Fährmann der vierte Treffer. Im Anschluss waren die Kemnather zu siegessicher. Grafenwöhr nutzte seine Chancen und glich durch die Treffer von Allen (50.), Kraus (66.) und einem Eigentor aus. Kurz vor Schluss gelang Tretter das Siegtor.
Weitere Beiträge zu den Themen: DJK Neustadt/WN (60)Fußball A-Klasse West (19)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.