Gummibärchen und Medaillen eingesammelt - Erstmals um Wanderpokal gekämpft - Jeder ein Gewinner
140 Pfadfinder beim Georgslauf in Weiden

Die Sieger der Plätze 1 bis 3 mit den Weidener Organisatoren. Besonders freuten sich die Teilnehmer des Weidener Ausrichter-Stammes: Wurde doch dieses Jahr zum ersten Mal ein Wanderpokal für die meisten Teilnehmer aus einem Pfadfinderstamm ausgerufen. Der blieb prompt in Weiden: Mit 43 Pfadis lagen sie knapp vor Neuhaus, das 2016 Ausrichter sein wird.
Sport
Weiden in der Oberpfalz
04.05.2015
43
0
Rund 140 Kinder und Jugendliche bestritten in Weiden den Georgslauf der Pfadfinder. An zwölf Stationen rund um die Altstadt stellten sie ihren Teamgeist, ihre Geschicklichkeit und ihr Pfadfinderwissen unter Beweis.

Die großen und kleinen "Pfadis" aus Weiden, Neuhaus, Windischeschenbach und Eschenbach wurden dazu in Kleingruppen zu etwa zehn Kindern mit einem Gruppenleiter eingeteilt und auf den Weg geschickt. Aber nicht nur Pfadfinderwissen zählte für eine möglichst hohe Punktzahl: In der Pfannenstielgasse etwa galt es ein Tütchen "Gummibärl" aus einem "Säureteich" zu bergen - ohne die "Säure" zu berühren. Natürlich kam dabei das bereitliegende Seil zum Einsatz. Die Gruppen mussten intensiv zusammenarbeiten. Der Förderverein der Pfadfinder übernahm die Mittagsverpflegung. Zum Schluss trafen sich alle im Hortgarten am Ludwig-Wolker-Weg, um mit Stadtpfarrer Markus Schmid den Gottesdienst zu feiern.

Bei der Preisverleihung wurde schnell klar: Jeder ist beim Georgslauf ein Gewinner. Eine Medaille aber wartete nur auf die Sieger der 1. bis 3. Plätze, dazu gab's ein Pfadfinderhandbuch, eine Tasse der Weidener Pfadfinder oder einen Schlüsselanhänger für den 3. Platz.

Sehr erfreulich war für die Organisatoren Christian Amthor, Dennis Jelito und Jannik Weiß die Teilnahme der Pfadfinder vom befreundeten Verband der VCP (Verband Christlicher Pfadfinder) Weiden sowie der PSG (Pfadfinderinnenschaft St. Georg) von St. Konrad. Weitere Infos unter www.pfadfinder-weiden.com.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.