Hallenfußball
SC Ettmannsdorf will ins Halbfinale

Trainer Timo Studtrucker und sein SC Ettmannsdorf wollen beim Medienhaus-Cup 2015 das magere Abschneiden vom letzten Jahr vergessen machen. Bild: A. Schwarzmeier
Sport
Weiden in der Oberpfalz
16.12.2015
80
0

Für den SC Ettmannsdorf ist die Teilnahme am Medienhaus-Cup eine Ehre. Mit der Einladung seien die guten Leistungen in der laufenden Punkterunde gewürdigt worden, meint Trainer Timo Studtrucker.

Ettmannsdorf. Bei der ersten Teilnahme im Jahre 2012 landete der Sportclub, damals unter Trainer Heiner Zilch, auf dem letzten Rang. Zwei Jahre später stand Studtrucker an der Bande und musste sich mit dem sechsten Platz begnügen. "Etwas mehr darf es heuer schon sein", fordert der Coach. Zumindest das Halbfinale setzt sich Studtrucker am 27. Dezember in der Amberger triMAX-Halle zum Ziel: "Das Teilnehmerfeld ist ja diesmal einen Tick schwächer bestellt als letztes Jahr."

Studtrucker selbst ist ein Verfechter des Hallenfußballs der herkömmlicher Art und wird mit seinem Team an zwei weiteren Turnieren teilnehmen. "Zum Einsatz kommen nur Spieler, welche gerne in die Halle gehen", erklärt er. " Ich habe genügend junge Wilde im Kader, die unbedingt bei diesem Topereignis dabei sein wollen." Natürlich lässt Studtrucker den sportlichen Erfolg nicht außen vor. Genauso wichtig ist für den 40-Jährigen aber die Kontaktpflege abseits der Spiele.

In der Punkterunde legte der Sportclub einen ordentlichen Saisonstart hin. Allerdings machte sich dann der personelle Umbruch doch bemerkbar. "Immerhin verloren wir drei Stürmer", erinnert Studtrucker. Vier Niederlagen in Folge ließen das Schlimmste befürchten. Aber in Ettmannsdorf blieb man ruhig. Je länger die Saison dauerte, um so besser kam die Mannschaft in Tritt. Mit einem energischen Zwischenspurt von sechs Siegen und zwei Remis katapultierte sie sich auf den siebten Tabellenplatz der Landesliga Mitte. "Wir spielen bisher eine Top-Runde. Und ich glaube, dass wir im neuen Jahr daran anknüpfen können", meint Studtrucker. Helfen sollen dabei Sebastian Bauer, der vom SV Schwarzhofen an seine alte Wirkungsstätte zurückkehrte, und einige wiedergenesene Akteure. "Mein Ziel ist es, mit Platz sieben die Saison zu beenden", sagt der Trainer.

Spielplan

Gruppe A: SC Ettmannsdorf, SV Raigering, SV Etzenricht, FV Vilseck

Gruppe B: SV Mitterteich, DJK Gebenbach, SpVgg SV Weiden, SV Sorghof

Vorrunde

13.30 Begrüßung

13.40 Ettmannsdorf - Raigering 13.58 Etzenricht - Vilseck 14.16 Mitterteich - Gebenbach 14.34 Weiden - Sorghof 14.52 Etzenricht - Ettmannsdorf 15.10 Raigering - Vilseck 15.28 Mitterteich - Sorghof 15.56 Gebenbach - Weiden 16.04 Vilseck - Ettmannsdorf 16.22 Raigering - Etzenricht 16.40 Sorghof - Gebenbach 16.58 Weiden - Mitterteich

17.16 Pause mit Übergabe von Ballnetzen an die beim Online-Gewinnspiel siegreichen Vereine

Endrunde

17.35 Spiel um Platz 7

17.53 1. Halbfinale 18.11 2. Halbfinale

18.29 Spiel um Platz 5 18.47 Spiel um Platz 3

19.05 Tombola Hauptpreis-Verlosung 19.15 Showeinlage der "Panduren-Dancer's"

19.30 Endspiel
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.